{Erlebt} Harlem Globetrotters – 25.04.18 Köln

Sei gegrüßt.

Für heute hatte ich keinen Beitrag vorbereitet, da ich gerne über eine Veranstaltung schreiben wollte, die ich erst gestern Abend besucht habe. Ich hatte nämlich von meinem Freund zum Geburtstag Karten für die Harlem Globetrotters in Köln bekommen – und gestern war es so weit.

Bitte nehmen Sie doch Platz

Wir hatten echt gut Plätze, wenn auch nicht direkt am Spielfeldrand – aber darüber bin ich auch nicht böse gewesen. Die Zuschauer da mussten nämlich oft mit machen, z.B. mal eben auf dem Feld mit dem Maskottchen tanzen.
Urgh >.<
Dann lieber gemütlich im Unterrang sitzen und aus sicherem Abstand dem Geschehen folgen. V.a. da ich Maskottchen nicht mag.

Ready for Rumble!

Die Harlem Globetrotters bestritten ihr Spiel gegen ihre alten Erzfeinde, die Washington Generals. Allerdings nahmen sie ihre Gegner scheinbar nicht so richtig ernst, ständig machten sie Quatsch am Spielfeldrand und mit dem Publikum, statt zu spielen.

So aber scheint ein Spiel der Harlem Globetrotters eben abzulaufen. Ein Show-Spiel mit Gags und Klamauk.
Wir hatten mehr Tricks erwartet, weniger Spiel.

Ehrlich gesagt war es so nichts Ganzes und nichts Halbes.
Ich glaube, mir hätte ein richtiges Basketballspiel besser gefallen, aber es war trotzdem cool. Die Jungs – und das Mädel (!) – haben echt was auf dem Kasten und können mit dem Ball umgehen, nur Slapstick ist eben nicht so meins.

Frauenpower

Richtig cool finde ich, dass bei den Harlem Globetrotters auch eine Frau mitspielt!
Swish – alle Spieler haben solche Spitznamen, wie „Hi Lite“, „Cheese“ oder eben „Swish“ – ist bereits die vierzehnte Frau bei der weltbekannten Mannschaft und sie imponierte mir sehr. Ich habe Respekt dafür, dass sie es schafft bei den Männern mitzumischen und ernst genommen zu werden. Hut ab dafür!

Als es dann nach dem Spiel noch die Möglichkeit gab, Autogramme und/oder Fotos der Spieler abzustauben, hinterließ ich meinerseits nur eine Marina-förmige Staubwolke als ich mich auf den Weg zu Swish machte.

Letztlich hat der Abend mir gezeigt, dass ich Basketball immer noch liebe und wie schade ich es finde, mich nur noch so wenig damit zu beschäftigen. Ich habe mir vorgenommen das wieder zu ändern und vielleicht auch mal das ein oder andere Spiel anzuschauen.

Und wer weiß?
Vielleicht finde ich ja doch irgendwann auch selbst mal den Weg in einen Verein? Gespielt habe ich immer gerne…

Deine
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Die Cookies sind für eine Dauer von einer Woche gültig. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klicken, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen