Montagsfrage: Ordnung oder Chaos?

Sei gegrüßt.

Das Wochenende war mal wieder viel zu kurz. Wie immer eigentlich, oder? Aber trotzdem versuche ich mit Elan in die neue Woche zu starten. Dass ich Montagmorgens erstmal die Montagsfrage beantworten kann, hilft dabei ungemein. Man hat halt gleich eine Aufgabe, die man nicht total doof findet.

Die Montagsfrage, die Antonia von Lauter&Leise heute gerne beantwortet hätte, ist die folgende:

Ordnest du deinen Bücherschrank oder geht bei dir alles kreuz und quer?

Ich habe ein T-Shirt, da steht mein Name vorne drauf. Klein darunter steht „Vorbote des Chaos“. Eigentlich beschreibt das auch mein Bücherregal ziemlich gut ^^‘

Zur konkreten Beantwortung der Frage, muss ich zunächst etwas ausholen:
Ich besitze derzeit (bei regelmäßigem Ausmisten und ständigem Neukauf) rund 650 Bücher – E-Books natürlich nicht mitgezählt. Diese Anzahl steht allerdings nicht in meiner Wohnung. Sehr viele Bücher von mir – besonders Kinder und Jugendbücher – befinden sich immer noch bei meinen Eltern. Und dort verteilt auf zwei Räume: Mein altes Zimmer und ein Zimmer, das als eine Art Lagerraum genutzt wird.

Die mögliche Ordnung müsste demnach also mindestens dreimal vorhanden sein. Oder aber, wie bei mir, einfach nicht existent.
Hier in meiner Wohnung habe ich vier Bücherregale, die ich ganz rudimentär versuche zu Ordnen:

  1. Japan: Also Mangas und meine Japan-bezogenen Sachbücher
  2. Fantasy mit einem Eckchen Historisch
  3. Der buntgemischte Rest
  4. Kochbücher, Japan-Romane und noch die Schulbücher aus der Ausbildung

Jenseits dieser „Ordnung“, herrscht das pure Chaos in meinen Regalen. Bücher kommen dort hin, wo Platz ist. Einzig für Reihen fange ich an zu verschieben.
Bei meinen Eltern ist nicht mal diese rudimentäre Aufteilung vorhanden. Das krasse ist: Ich weiß trotzdem immer wo welches Buch genau steht. Wie ich das mache ich mir auch ein Rätsel.

Ach, da fällt mir ein:
Ich habe im dritten, also dem Reste-Regal, ein Regalbrett nur für Harry Potter. Dort liegen auch meine Zauberstäbe, diverse andere Merchandise-Artikel und auch meine Harry Potter Funko Pops – zum Glück habe ich davon nur 4 bisher – stehen dort. Auf die sich vielleicht aufdrängende Frage, warum Harry nicht im Fantasy-Regal steht: Das ist so voll, da kann ich nicht ein Regal nur für Harry bereitstellen.

Deine
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

18 Comments

  1. Kommentare von Mikka Gottstein:

    Huhu!

    Das T-Shirt könnte ich auch brauchen…

    Meine Eltern waren total gnadenlos, als ich ausgezogen bin, ich musste wirklich alles mitnehmen oder ausmisten, weil sie aus meinem Zimmer ein Gästezimmer gemacht haben! Aber das ist jetzt auch schon 24 Jahre her, die Bücher von damals wären heute wahrscheinlich eh nichts mehr für mich. :-)

    Bei Interesse findest du meinen Beitrag hier: [ Montagsfrage ] Ordnung im Bücherregal.

    LG,
    Mikka

  2. Kommentare von Sorben:

    Hi ;)
    Das mit den Büchern aus Kindertagen kenne ich. Ich hatte wahnsinnig viele WasIstWas-Bücher und Lustige Taschenbücher etc. Habe ich meinen Neffen geschenkt :) Die haben sich gefreut und ich wars los.

    • Kommentare von therealdarkfairy:

      Sei gegrüßt!

      Ja einige habe ich auch aussortiert und verschenkt oder verkauft, aber von allen will und kann ich mich nicht trennen ;)

      Liebe Grüße

  3. Kommentare von wortmagieblog:

    Huhu :D

    Jap, Schnappatmung. Ich würde so nichts mehr finden und viele Bücher vermutlich auch einfach vergessen, was ich persönlich sogar noch schlimmer finde.
    Meine Kinderbücher habe ich mittlerweile zum Teil hier, dafür muss allerdings noch eine Lösung her. Die haben oft unmögliche Formate und keinen eindeutigen Autor, deshalb passen sie nicht in mein normales Regal. Wir wollten dafür eigentlich ein extra Brett anbringen, aber das macht unsere Wand nicht mit – es kam wieder runter. Jetzt weiß ich immer noch nicht, was ich damit machen soll….

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    • Kommentare von therealdarkfairy:

      ^^‘
      Jaaa sowas dachte ich mir schon. Geht’s wieder? Soll ich vielleicht einen Beruhigungstee kochen?

      Ich finde meine Bücher ja wie gesagt, daher ist mir ordnen viel zu lästig.

  4. Kommentare von sommerlese:

    Hallo Marina,

    dann ist ja dein Name Programm und man sollte deine Regale sofort erkennen! *Lach

    Ich finde ja, dass die Zeit und auch die Menge an Büchern immer wieder ein Umdenken erforderlich macht, auch was die Ordnung angeht. :-)
    Aber eigentlich lese ich lieber, als die Bücher umzuschichten.

    LG Barbara

  5. Kommentare von Alica:

    Huhu Marina,
    ich hatte eigentlich nie eigene Kinderbücher, da ich mir alles mit meinen Schwestern teilen musste. :D Daher besitze ich jetzt auch gar keine mehr, weder bei meinen Eltern noch in meiner Wohnung. :O Auch sonst waren meine Eltern da sehr konsequent, als ich ausgezogen bin. Mein ganzes Lego und Playmobil musste ich mitnehmen, obwohl ich das aktuell überhaupt nicht brauche. XD
    Ansonsten stehen bei mir Autoren und Reihen so weit es geht zusammen. Aber soooo viele Bücher habe ich eh nicht.
    Mein Beitrag.
    LG Alica

    • Kommentare von therealdarkfairy:

      Sei gegrüßt!

      Ich habe kürzlich mal angedeutet, dass ich gerne mein Zimmer zuhause mal endlich auflösen möchte. Meine Mutter war partout dagegen. Mal sehen wir werden einen schönen Mittelweg finden. Ich werde Sachen weggeben und trotzdem dort noch ein „Gäste“zimmer behalten.

      Liebe Grüße
      Marina

  6. Kommentare von Emma Escamilla:

    Hallo liebe Marina,

    vielen Dank für deinen Besuch und Kommentar bei mir. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

    Oooh ja, Kinder- und Jugendbücher sammeln sich auch noch bei meinen Eltern auf dem Dachboden. Ich habe ihnen ausdrücklich klargemacht, dass sie sie nicht weggeben dürfen.

    In meinen eigenen Bücherregalen (es sind drei) habe ich nach Genre und Autor sortiert. Außerdem stehen die Reihen zusammen.

    Liebste Grüße
    Emma

    • Kommentare von therealdarkfairy:

      Sei gegrüßt!

      Ebenfalls danke für den Gegenbesuch :)

      Meine Mutter würde es nie wagen welche von meinen Büchern wegzugeben, von daher bin ich da auf der sicheren Seite ;)
      Reihen müssen aber auch zusammen stehen! ^^‘

      Liebe Grüße
      Marina

  7. Kommentare von Domics Pinnwand:

    Ja, das mit den Kinderbüchern kenne ich, die haben auch lange bei meinen Eltern gelagert und ich konnte mir überhaupt nicht vorstellen, mich von meinen Hummelchen oder Berte Bratt Büchern zu trennen. Mittlerweile kann ich mir das schon vorstellen – meine Neffen werden die eh nicht lesen und so hohe Literatur ist es nu auch nicht. Irgenwann werde ich die wohl mal in den Büchertauschschrank stellen.

    • Kommentare von therealdarkfairy:

      Sei gegrüßt!

      Ich weiß was du meinst: Die meisten meiner Kinderbücher kann ich mittlerweile aussortieren – also auch so gefühlsmäßig. Aber eben nicht alle. Ein paar Bücher werden immer bei mir bleiben ;)

      Liebe Grüße
      Marina

  8. Kommentare von Jacky:

    Hallöchen!

    Na, das ist doch mal eine Frage ganz nach meinem Geschmack.
    Ich muss zugeben: so ganz geordnet ist es bei mir auch nicht.
    Meine Mangas sind strickt geordnet. Da lasse ich nichts dran. Erst nach Verlag, dann alphabetisch. Das ist der Großteil meiner Sammlung.
    Die anderen Bücher (ca1/4 der Sammlung) sind unterteilt in gelesen und ungelesen. Bei den gelesenen Büchern, schaue ich wenigstens, dass die Bücher vom selben Autor nebeneinander stehen.
    Bei den ungelesenen herrscht das pure Chaos. Da wird auf so gar nichts geachtet, was etwas mit Ordnung zu tun haben könnte. ;D

    Wobei ich zugeben muss, dass ich Harry Potter zum Beispiel gar nicht besitze. Ich überlege immer mal wieder, ob ich mir nicht auch vielleicht mal die Jubiläumsausgaben oder dergleichen holen soll, aber da ich die Bücher an sich bereits gelesen habe, hadere ich doch immer mit mir.
    Zauberstäbe hätte ich dennoch gerne auch welche. Die sehen alle so toll aus * – *

    Liebe Grüße!

  9. Kommentare von Christine:

    Ich muss ja zugeben, dass ich so manches Foto vom geordneten Bücherregal auf Pinterest und Co. echt faszinierend fand! Ich habe gerne etwas Ordnung, aber ich muss zugeben, dass das bei mir mit dem Ordnen nach Farben oder so nicht so gut funktioniert… gerade wenn aufeinanderfolgende Bände unterschiedliche Farben habe, entscheide ich mich lieber doch für die Reihenfolge als fürs „Color Coding“. ;)

  10. Kommentare von Nicole:

    Deine Antwort macht mir dich sehr sympathisch. In meinem Bücherregal herrscht ebenfalls Chaos, was am Platzmangel liegt. Ich habe einfach zu viele Bücher bzw. eher ein zu kleines Regal, wie man so schön sagt. Deshalb werden die mittlerweile in drei Reihen dort reingequetsch. Das heißt man sieht zwar nicht alle Bücher, aber wie du weiß ich wo sie stehen. Irgendwie hat man in dem ganzen Chaos ja auch eine gewisse Ordnung, die man halt nur selbst versteht :D.

    Später nach dem Studium in der eigenen Wohnung möchte ich das aber ändern. Da ist dann hoffentlich etwas mehr Platz und es kann ein großes Regal für all meine Schätze her, denn neben Büchern bin ich auch ein kleiner Sammler im Bereich Filme und Serien. Somit sind auch noch einige Dvds vorhanden xD.

    Dankeschön Marina für dein liebes Kompliment, darüber freue ich mich wahnsinnig <3. Ich hoffe natürlich, dass dir mein Serien für den Oktober Post ebenfalls gefallen hat ;).

    Natürlich hoffe ich, dass dann noch einige interessante Beiträge für dich mit dabei sind.

    • Kommentare von therealdarkfairy:

      Sei gegrüßt Nicole!

      Vielen Dank für deinen Gegenbesuch – das freut mich sehr!
      Ja, endlich genug Platz für alles haben, das ist immer ein schöner Traum, aber irgendwie sind die Regale dann doch wieder zu klein ;) XD

      Ich werde sicher öfter vorbeischauen – bist auf jedenfall jetzt in meiner Bloglovin‘-Liste.

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Die Cookies sind für eine Dauer von einer Woche gültig. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klicken, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen