Montagsfrage: Buchiger Job?

Sei gegrüßt.

Ich sitze grade im Zug und dachte, ich könnte die Zeit ja nutzen und die Montagsfrage schon mal tippen. Veröffentlicht wird sie dann sobald ich wieder im Wlan bin.

Ich muss mich jetzt einfach mal kurz zusammenreißen, denn sobald ich von der Arbeit weg bin, sind in meinem Kopf nur noch ein Elf, seine Begleiterin und ein Priester. Ich habe gestern einen Beitrag dazu vorbereitet, der am Donnerstag kommt.

Vorbereitung ist übrigens ein gutes Stichwort: Auf der Arbeit steht in den nächsten zwei Wochen einiges an, sodass ich versuche den Blog soweit vorzubereiten. Da ich das aber oft mache, ohne dass du davon überhaupt etwas mitbekommst, ist das in Ordnung denke ich.

Jetzt aber zur Montagsfrage. Mit dem Thema Arbeit war ich schon auf dem richtigen Weg, denn Antonia von Lauter&Leise möchte heute folgendes Wissen:

Machst du auch beruflich etwas mit Büchern oder könntest du es dir irgendwann einmal vorstellen?

Ich habe hier auf dem Blog – v.a. im Rahmen der Montagsfrage – schon häufiger erzählt, dass ich Buchhändlerin bin. Und ich liebe meinen Beruf!

Ich habe vor einem Dreivierteljahr meine Ausbildung abgeschlossen, nachdem ich diese um ein Jahr verkürzt hatte.
Wenn du meinen Blog schon länger liest, weißt du vielleicht, dass ich vorher etwas ganz anderes gemacht habe: Ich habe Biologie und Chemie auf Gymnasiallehramt studiert. Und auch im Referendariat bin ich gewesen, nur habe ich dieses vor den Prüfungen abgebrochen, da es für mich leider nahezu unmöglich war, diese zu bestehen.

Ich wollte dann erst mal was anderes machen. Was Handfestes. Also eine Ausbildung, kein anderes Studium und bitte weit weg von Schule – denn auch wenn mir Lehrerin auch Spaß gemacht hat, hatte ich erstmal die Nase voll davon.
Nach einigem hin und her überlegen und zahlreichen Bewerbungen für einen ganz anderen Beruf – Biologielaborantin nämlich – bin ich dann zufällig bei Buchhändlerin gelandet und hatte unverschämtes Glück. Zwischen dem Abschicken der Bewerbung und meinem ersten Tag in der Berufsschule lagen nur zwei Wochen.

Du siehst also: Es war eigentlich nie mein Traum Buchhändlerin zu werden, noch wäre es sonderlich lange geplant gewesen. Irgendwie ist das einfach alles passiert. Und weißt du was? Es ist eines der besten Dinge, die mir bisher passiert sind.

Der Begriff „Beruf“ kommt ja von „Berufung“. Diese habe ich gefunden. Es gibt für mich keinen besseren Platz auf der Welt, als in diesem verrückten Haufen Buchmenschen, wie er in unserer Branche anzutreffen ist.

Und erst im letzten November hatte ich noch einmal riesiges Glück: Innerhalb dieser Buchwelt habe ich – zumindest fürs erste, wer weiß was die Zukunft bringt (immerhin dachte ich von 10 Jahren, ich stünde jetzt vor der Tafel) – meinen Heimathafen gefunden. Denn im November habe ich eine neue Stelle angetreten und könnte es nicht besser getroffen haben. Mein Chef ist der beste, die Arbeit ist abwechslungsreich und genau das, was ich als Buchhändlerin gesucht habe und meine Kolleginnen sind super. Daher bin ich auch nur zu gerne bereit, all die Kraft und Motivation, die mir dazu zur Verfügung stehen, in diese Buchhandlung zu stecken. An meinen Chef: Falls du das liest: Danke, dass ich ein Teil dieser Buchhandlung sein darf!

Deine
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

7 Comments

  1. Kommentare von Torsten's Bücherecke:

    Hallo,

    wow, das hört sich ja gut an. Ich glaub so zufrieden mit der Berufswahl und ihrem Arbeitsumfeld sind nicht so ganz viele.

    P.S. für die Gehaltverhandlung hast du glaube ich jetzt zu viel gelobhudelt. ;)

    LG

    Torsten

    • Kommentare von therealdarkfairy:

      Sei gegrüßt Torsten.

      Gehaltsverhandlung ist eh nicht – im Buchhandel wird man vieles, aber sicher nicht reich. Egal, wie du sagst, so zufrieden nicht nicht viele und das ist für mich viel wichtiger!
      Danke für deinen Kommentar.

      Liebe Grüße

  2. Kommentare von Der Büchernarr:

    Ist das Vorbereiten von Beiträgen nicht gängige Praxis bei Bloggern? ;) Es ist immer wieder toll von Menschen zu hören, die derart zufrieden mit ihrem Job sind. Ist ja irgendwie keine Selbstverständlichkeit …

    Viele Grüße
    Frank

    • Kommentare von therealdarkfairy:

      Sei gegrüßt Frank.

      Ja, normalerweise ist das so, aber oft genug sitze ich dann doch erst am Abend vorher da und überlege mir, was ich schreiben könnte ^^‘
      Stimmt leider nicht…
      Danke für deinen Kommentar.

      Liebe Grüße

  3. Kommentare von Tilly:

    Hey :)

    Das klingt unglaublich toll und ich hoffe, dass ich nach meinem Studium einen Beruf finde, zu dem ich mich genauso berufen fühle, wie du!
    Manchmal kommt wirklich alles anders, als man denkt und gerade das macht das Leben (und Bücher) doch so wundervoll und spannend :D

    Liebe Grüße
    ~Tilly

    • Kommentare von therealdarkfairy:

      Sei gegrüßt Tilly!
      Da hast du wohl Recht. Und wenn ich mir meinen Weg bisher anschaue, kann ich nur sagen, dass auch Umwege zum Ziel führen können.
      Ich drück dir die Daumen, dass du einen Job findest, der zu dir passt und dich glücklich macht.

      Danke für deinen Kommentar.
      Liebe grüße

  4. Kommentare von Emma Escamilla:

    Hallo Marina,

    oh wie schön, dass du deine Berufung gefunden hast. Ich weiß nicht, ob du an Schicksal oder sowas glaubst, aber manchmal passieren im Leben Dinge ganz spontan, die unser Leben wahnsinnig bereichern. Genauso ist es dir ja mit deiner Ausbildung ergangen. Ich freue mich sehr für dich, dass es dir an deinem Arbeitsplatz so gut gefällt. Das ist viel wert und leider keine Selbstverständlichkeit.

    Liebste Grüße
    Emma

Schreibe einen Kommentar zu therealdarkfairy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Die Cookies sind für eine Dauer von einer Woche gültig. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klicken, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen