Mein Senf zu: „Die fantastische Welt von Oz“

Hallo zusammen,

ich habe mir vorletztes Wochenende „Die fantastische Welt von Oz“ in 3D im Kino angesehen.

Für alle die mit dem Titel noch gar nichts anfangen können ist ist der Trailer auf youtube.

Meine Meinung möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:
Mir hat der Film sehr gut gefallen, ich denke ich werde ihn mir auch auf DVD zulegen, wenn er erscheint. Ich versuche meine Meinung ein wenig zu unterteilen: (Vorweg: das Buch habe ich nicht gelesen!)

Story/Figuren: Ich denke fast jeder hier kennt die Geschichte von Dorothy, die über durch einen Wirbelsturm samt der Farm ihrer Familie in Oz landet und dort die verschiedensten Gestalten trifft, wie z.B. den Zinnmann. Sie sucht schließlich den Zauberer von Oz auf, um wieder nach Hause zu kommen.
Dieser neue Film nun erzählt die Vorgeschichte eben jenen Zauberes. Es wird gezeigt, wie der eher ganovenhafte Jahrmarktszauberer Oscar Diggs genannt Oz in das märchenhaft Land Oz kam.
Die Umsetzung der Story hat mir sehr gut gefallen. Die Figur Oz (gespielt von James Franco) war genau nach meinem Geschmack. Kein wirklicher „Gutmensch“ aber doch mit dem Herz am rechten Fleck. Oz zeichnet sich aus durch ein etwas verschlagenes, hinterlistiges Wesen und Erfindergeist.
Da gegen überzeugt mich die Hexe Theodora nicht so ganz. Mila Kunis spielte zwar gut, aber irgendwie fand ich dass die Hexe ein bisschen überreagiert hat.

Spoiler

Gut, aber das mag wohl eher an der Story an sich liegen und wird in einem Film von gut zwei Stunden nicht ausführlicher zu machen sein.
Einer meiner Leiblinge ist aber definitiv Finlay (ich weiß nicht ob er so geschrieben wird) der fliegende Affe. Ein sehr lustiger Charakter, der die Geschichte schön auflockert. Seine „Vergangenheit“ wird auch nur mit einem Satz abgehandelt, aber da sie nicht weiter von Bedeutung ist, reicht das meiner Meinung nach auch.

Stil: Sehr schön fand ich es, dass der Film in schwarz/weiß begann und erst Farbe bekam als es nach Oz ging. Das Land Oz ist sehr aufwändig und märchenhaft mit Animationen dargestellt. Eigentlich bin ich gar kein großer Freund von „glitzer-feen-märchen-Quark“ aber hier war es einfach alles passend und stimmig. Ich war genauso fasziniert von dem Land wie wohl der Zauberer selbst, als er dort landet.

Alles in allem war der Film echt schön. Ist auch was für die „ganze“ Familie (ich glaube FSK liegt bei 12, bin mir aber nicht sicher, dass müssen dann die Eltern unter euch selber entscheiden 😉 ). Ein zauberhafter Fantasyfilm in üblicher, überzeugender Disney-Manier.

Ach ja eins noch: 3D war schön, aber ich denke es ist nicht unbedingt notwendig ihn so zu sehen. Aber da solltet ihr vllt noch mal wen anders fragen, da ich so wie so der festen Überzeugung bin 3D ist eigentlich überhaupt nicht notwendig…

Ich bin auf eure Meinungen gespannt (falls denn iwer den Film schon gesehen hat, aber ich kann ihn auf jeden Fall empfehlen), wenn ihr wollt könnt ihr ja Kommentare da lassen 😉
Grüße
Eure DarkFairy

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen