Mein Senf zu: Der Hobbit – Smaugs Einöde

Seid gegrüßt.

Über Facebook habe ich es heute Morgen ja schon angekündigt: Ich war im Kino. Ich möchste euch meine Meinung zum zweiten Hobbit- Film natürlich nicht vorenthalten.

Tja, wo fang‘ ich an?
Der Film war einfach so… wow… eigentlich fehlen mir immer noch ein bisschen die Worte, um ihn adäquat zu beschreiben.

Fangen wir einfach mal mit der Handlung an:
Wer den ersten Teil kennt, weiß eigentlich schon was auf ihn zukommt.
Die Gruppe um den Zwerg Thorin Eichenschild setzt ihre Reise zum Einsamen Berg fort. Auf ihrer Reise haben sie mit manchen Schwierigkeiten zu kämpfen. Orks und Elben zum Beispiel. Aber letztlich erreichen sie den Berg und treffen dort auf Smaug, der seit 60 Jahren in dem riesigen Zwergenschatz von Erebor haust.
Außerdem wird die Geschichte um den Nekromanten weiter verfolgt. Gandalf begibt sich nach Dol Guldur und begegnet dem Bösen. Der Auftakt zum späteren Herr der Ringe kommt also auch nicht zu knapp.

hobbit2 poster

Filmplakat (und nervige Zettel und noch nervigere Spiegelungen)

Besetzung:
Neben den aus dem ersten Teil bekannten Figuren tauchen auch ein paar neue Gesichter auf. Unter anderem Tauriel die Elbin, Bard, ein Kahnführer aus einer Stadt nahe des Einsamen Berges und natürlich Smaug.
Alle drei Rollen sind super besetzt.
Bard wird gespielt von Luke Evans, einem britischen, hübschen Schauspieler, der mir unheimlich bekannt vorkam. Aber wenn überhaupt kenn ich ihn aus einem Film und irgendwie glaub‘ ich nicht, das er mir da aufgefallen ist… egal…
Die Elbin Tauriel, die extra für den Film erschaffen wurde, wird von Evangeline Lilly gespielt. Auch sie ist eine eher unbekannte Schauspielerin denke ich, aber sie spielt wirklich überzeugen (und rettet das Ansehen der Elben in diesem Film ungemein 😉 ).
Gut Smaug ist natürlich eine animierte Figur. Allerdings wurden die Bewegungen und die Stimme durch Benedict Cumberbatch beigesteuert. Die deutsche Stimme des Drachen übernahm Sascha Rotermund. Und diese Stimme… so was habe ich noch nicht gehört. Als der Drache zu Sprechen anhob hatte ich Angst, dass jetzt das Gesamtbild irgendwie zerstört würde, aber im Gegenteil! Die Stimme passt einfach mega bombastisch gut, wie ich finde! Gänsehaut pur!

Stil:
Ich denke zu diesem Punkt muss ich eigentlich noch weniger sagen, als zur Handlung…
Der Stil ist ja bereits aus der Herr der Ringe Triologie und dem ersten Hobbit Teil bekannt: Ein opulentes, berauschendes Meisterwerk. Mit Aktion, Witz, Spannung und Dramatik. Es fehlt einfach nichts, für jeden ist etwas dabei. Der Soundtrack ist auch wieder einmal spitze.
Allerdings… Oh mein Gott dieser Cliffhanger!!! Ich muss den dritten Teil sehen. Jetzt! Sofort und auf der Stelle! Ich habe aber gehört der dritte Teil soll schon im Juni 2014 raus kommen und nicht erst im Dezember. Hoffentlich O.O
Und noch etwas: Wieso müssen böse Tiere immer Spinnen sein? Ich hasse Spinnen, warum nimmt nie einer Schlangen, davor haben auch viele Menschen Angst… Aber ich muss ja zugeben, sie waren schrecklich gut gemacht. Und schrecklich kann hier durchaus doppeldeutig verwendet werden >.<

So ich halt jetzt die Klappe, bevor ich doch nachher zu viel verrate. Geht einfach ins Kino und seht euch den Film selber an. Ihr werdet sehen ich habe wirklich nicht übertrieben.
Und ich weiß, ich neige zu Übertreibungen 😉

Eure
DarkFairy

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

6 Comments

  1. Kommentare von Liathano:

    Da bin ich ja mal gespannt! Ich gucke mir den Film allerdings erst nach Weihnachten an, in der Hoffnung auf etwas leerere Kinos.

  2. Kommentare von dragondaniela:

    Das Problem bei Luke Evans hatten wir auch! Haben sofort nach dem Film nachgeschaut wo ich den gesehen haben könnte und das einzige was für mich in frage kam war dann „Die drei Musketiere“ da war er ja als Aramis dabei. Aber irgendwie.. ka ich weiß nicht, ob es das wirklich war >.<'
    Wir haben den Film O-Ton in Köln gesehen am Kinotag und es war rappelvoll. ABER bevor ich im Internet gespoilert werde (ja man könnte argumentieren, dass das Buch schon sooo lange draußen ist ABER).

  3. Ping von Mein Senf zu: Der Hobbit – Die Schlacht der fünf Heere » Mein Senf für die Welt:

    […] die Sache mit Smaug nahtlos an den zweiten Teil anknüpfte, haben die Zwerge endlich ihren Berg zurückerobert, aber sogleich klopfen diverse […]

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen