Soundtrack of my life

Seid gegrüßt.

In letzter Zeit beschäftige ich mich ein bisschen mit neuen Lebensabschnitten. Zum Einen, weil meine kleine Schwester gestern ihre erste Abiklausur geschrieben hat und zum Anderen, weil ich im Sommer mit meinem Studium fertig bin.
Und da ich ja Musik wirklich sehr gerne mag – und es bei uns zudem die Tradition eines persönlichen Abiliedes zur Zeugnisübergabe gibt – gibt es für mich dazu einen passenden Soundtrack. Also Lieder, die ich persönlich mit solchen neuen Lebensabschnitten und Umstrukurierungen verbinde.

Mich würde es wirklich sehr interessieren, ob ihr auch so ein Lied habt, dass für euch persönlich der Soundtrack zu einem bestimmten Lebensabschnitt ist.

Welches Lied steht für euch für welchen Abschnitt in eurem Leben und warum?

Wenn euch diese Thematik gefällt und ihr etwas dazu zu sagen habt, könnt ihr das auch sehr gerne auf eurem Blog tun (wenn ihr denn einen habt). Verlinkt darin bitte meinen Blog und postet schließlich euren Link in die Kommentare.

Mein persönlicher Soundtrack beinhaltet auf jeden Fall zwei Lieder:

Mein Abilied damals war Wanderer von Ensiferum – naja 30 Sekunden daraus (1:52 bis 2:22 beim Link 😉 ).
Ich hatte erstmal nach einem Lied gesucht, mit dem ich auffallen kann (ja so bin ich nunmal, ich falle gerne auf 😉 ). Da kam mir meine Leidenschaft für Metal durchaus entgegen, da es sich ja hierbei eher um eine Sparten-Musikrichtung handelt.
In der engeren Auswahl war auch Spielmannsfluch von In Extremo, aber ich habe mich dann doch nicht getraut auf den schönen Zeilen „Es regnet… es regnet Blut…“ mein Zeugnis bei meinem Schulleiter auf einem katholischen, bischöflichen Gymnasium abzuholen. Da war Wanderer doch die bessere Alternative, vor allem, da dieses Lied für mich auch viel besser passte.

Gerade dieses „…but the wanderer’s part is to ride alone“ finde ich sehr treffen. Natürlich hat man viele Weggefährten in seinem Leben. Familie, Freunde. Aber es gibt Dinge, denen muss man sich eben alleine stellen, da kann niemand helfen. Dazu zählt z.B. auch das Abitur zu machen oder einen neuen Weg im Leben einzuschlagen.
Dieses Stück aus Wanderer war übrigens für lange Zeit auch mein Handyklingelton und begleitete mich so immer – auch bei wechselnden Handys ;). Erst diesen Monat, mit erhalt meines neusten tragbaren Telefons, habe ich mir einen neuen Klingelton zugelegt. Irgendwie war es an der Zeit dafür. Vielleicht auch, weil der Lebensabschnitt, der mit Erhalt meines Abiturs begonnen hat, jetzt auch bald vorbei ist.

Vermutlich beschäftige ich mich deswegen mit dieser Lebensabschnittsthematik, weil ein Lebensabschnitt im Sommer für mich enden wird. Ich beende aller voraussicht nach mein Studium.
Klar, das ist toll, aber es macht mir auch Angst. Und mit jedem verdammten Tag, mit dem der Sommer näher rückt, habe ich mehr Angst. Angst davor unwiderruflich Erwachsen zu werden. Angst vor dem, was dann kommt, der Zukunft, dem Ungewissen. Ich möchte so bleiben wie ich bin und ich habe einfach Angst mich zu verändern, aber Veränderung bedeutet Leben. Stillstand bedeutet Tod.

An dieser Stelle nun knüpft der nächste Song meines persönlichen Soundtracks an: Neuer Wind von Van Canto.
Denn auch wenn es mal schwer erschein, muss man weiter gehen. Wie sagt man doch so schön?! „Aller Anfang ist schwer“. Aber wenn ein Anfang erstmal gemacht ist, wartet dahinter vielleicht ein wunderbarer neuer Lebensabschnitt. Wenn nicht, muss man wieder einen neuen Anfang wagen, sich eben immer fest gegen den Wind stemmen, der einem ins Gesicht schlägt. Ich weiß nur zu gut, dass etwas Neues zunächst Angst machen kann, aber hat man sich einmal entschieden, gibt es kein Zurück, daher sollte man gut über seine Entscheidungen nachdenken, aber dann auch dazu stehen.

Ich weiß, dass meine Schwester Neuer Wind als Abilied gewählt hat und ich muss sagen, ich finde ihre Wahl wirklich sehr, sehr passend. Auch für sie fängt ein neuer Lebensabschnitt an, aber es gibt ein paar Dinge die werden sich nie ändern. So wird sie z.B. immer meine kleine Schwester bleiben und sie wird mich auch in einem neuen Abschnitt in ihrem Leben nicht loswerden.

Deswegen liebes Schwesterchen:

Geh diesen Weg.
Dreh nicht wieder um.
Geh ihn bis zum Schluss.
Ein Weg der gegangen werden muss.
Es ist nicht mehr weit.
Geh noch dieses Stück.
Und lass dich bitte nicht zurück.

Bei Sturmgewalt und Regen,
lauf auf neuen Wegen.
Kopf hoch – Neuer Wind kommt von vorn.

Stemm dich fest dagegen.
Wer nicht kämpft hat schon verloren.
Neuer Wind kommt stets von vorn.

(Neuer Wind – Van Canto)

Eure
DarkFairy

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

3 Comments

  1. Kommentare von Fissel:

    Sooo hab meinen Ketchup auf meinem Blog fabriziert. Kannst ja mal rein schauen 😀
    https://www.cayow.de/blog/fissel/detail/soundtrack-of-my-life
    Viel Spaß beim Lesen 🙂

    Und Schwesterherz, hatte nicht vor mich von nem bisschen Wind aufhalten zu lassen 😛

    • Kommentare von theRealDarkFairy:

      Ich freue mich, dass du dich nicht auf halten lässt. Und ich freue mich, dass du deinen Ketchup dazugegeben hast. Hast ja sogar auch schon nen Kommi bekommen. Irgendwie schön, wenn mein Thema die Runde macht 😀

  2. Ping von The Soundtrack of my life – excerpt « Random PoiSon:

    […] Which song stands for which chapter of your life and why? (translated from the post) […]

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen