Montagsfrage: Euer liebstes Sommerbuch?

Seid gegrüßt.

Ich bin von Texel zurück. Gerade eben ist meine Co-Autorin bei mir aufgeschlagen. Ab Donnerstag ist Metalfest auf der Loreley. Aber heute gibt es erst mal wieder die Montagsfrage von Libromanie:

Was ist euer liebstes Sommerbuch?

Ähm…
Irgendwie weiß ich gerade nicht, was ich antworten soll.
Ist jetzt nach meinem liebsten Buch, das im Sommer spielt, gefragt oder nach dem Buch, dass ich am liebsten im Sommer lese?

Also ich lese im Sommer die gleichen Bücher wie im Winter, Herbst oder Frühling auch. Da mache ich keinen Unterschied, abhängig vom Wetter. Ich seh mir ja auch Weihnachtsfilme mitten im Hochsommer an 😉

Mein liebstes Buch, das im Sommer spielt, wäre dann wohl logischer, aber da habe ich keins. Ich könnte jetzt nicht mal sagen, ob und welches meiner Bücher explizit im Sommer spielt. Bei den meisten Fantasystorys ist die Jahreszeit sowieso irrelevant und wenn nicht habe ich das Gefühl, dass meistens Winter ist…

Aber eine interessante Frage…
Vielleicht sollte ich demnächst mal mehr auf die Jahreszeit in meinen Büchern achten!?

Eure
DarkFairy

 

 

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

8 Comments

  1. Kommentare von ladysmartypants:

    Weihnachtsfilme im Hochsommer haben aber wirklich Stil 😀
    Ich steh zwar mehr auf Eistorten im Dezember, aber mal kurz Weihnachtsstimmung im Juli hat sicher auch was Erfrischendes.

    Darf man denn fragen, zu welchen Fantasybüchern du generell am liebsten greifst?

    Liebe Grüße
    Smarty

    • Kommentare von theRealDarkFairy:

      Klar darf man das fragen =)

      Also meine Lieblingsautoren sind unumstritten Joe Abercrombie und James Barclay.
      Ich lese generell ganz gerne Bücher mit Charakteren, die nicht so ganz eindeutig schwarz oder weiß zu sehen sind, wo sie Ecken und Kanten haben. Und das haben die Charaktere bei diesen beiden Autoren auf jeden Fall.

      Dennis L. McKiernan ist allerdings auch ein guter Autor. Viele werfen ihm ja vor von Tolkien abzuschreiben, aber ich lese ihn (trotzdem) gerne. Tolkiens Stil dagegen gefällt mir nicht so .oO(Hoffentlich steinigt mich jetzt niemand…)

      Aber ich lese auch sonst alles mögliche. Aktuell z.B. Gevatter Tod von Pratchett (s. linke Widgetleiste 😉 ).
      Und ich liebe Elfen O.O
      Elfen sind definitiv meine liebsen Fantasywesen, wenn man das so sagen kann.

      Ich hoffe das beantwortet die Frage zufriedenstellend, sonst einfach nochmal nachfragen 😉

      LG
      DarkFairy

  2. Kommentare von katharinafuss:

    Ich finde die Frage nach Sommerbüchern auch immer schwierig. Man kategorisiert ja nicht nach Jahreszeit, sondern nach dem Inhalt. Generell halte ich nicht viel von diesem Märchen im Sommer, das Jahr ist zu lang um nur auf die Liebe im Sommer zu warten (:

  3. Kommentare von Michael Petrikowski:

    Sommerbücher gibt es wie Sand am Meer, haben doch viele Autoren die Ferien als eine beliebte Zeit des Lesens ausgemacht und entsprechende Urlaubslektüre verfasst. Eine eigentlich tragische Geschichte, die aber sehr unterhaltsam und humorvoll erzählt wird ist Michael Gantenbergs Roman „Zwischen allen Wolken“ – die Geschichte eines Sommers auf einer fiktiven Nordsse-Insel. Für einen Sommerurlaub in Schweden ist „Elchscheiße“ von Lars Simon zu empfehlen und für einen Kur-Urlaub ist der Bäder-Krimi „Moorbad“ von Joachim H. Peters sicherlich eine gute Wahl.

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen