Montagsfrage: Schnäppchen oder Neu?

Seid gegrüßt.

Ich bin heute mal wieder sehr spät dran. Das liegt daran, dass ich heute trotz Feiertag arbeiten war – wuhu, verkaufsoffen >.< . Hat aber eigentlich Spaß gemacht.

Jetzt noch schnell die Montagsfrage vom Buchfresserchen beantwortet, bevor ich mich ins Bett kuschel und noch eine Folge „Mr Selfridge“ gucke und was lese.
Die Montagsfrage lautet heute:

Bist du eher ein geduldiger Schnäppchen-/Mängelexemplarjäger oder Neu-Käufer?

montagsfrage_bannerWenn ich ein bestimmtes Buch haben möchte, dann kaufe ich mir das auch neu. Ich käme nicht auf die Idee jahrelang darauf zu warten, bis ich es vielleicht, eventuell, also möglicherweise mal zufällig als Mängelexemplar finde.

Ich kaufe natürlich aber auch hin und wieder Mängelexemplare, aber das sind dann in der Regel eher so Spontankäufe – zuletzt zum Beispiel Succubus Blues.
Wenn ich Schnäppchen kaufe, sind das meist vergriffene Bücher. Selten kaufe ich ein Buch, das noch so im Buchhandel zu bekommen ist, gebraucht – und jetzt mache ich das sowieso vermutlich nicht mehr, so als angehende Buchhändlerin 😉

Eure
Marina

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

7 Comments

  1. Kommentare von meerderwoerter:

    Angehende Buchhändlerin?

    Klingt voll spannend. Was will man aber auch mehr, als Buchbloggerin?

    Weißt du, jetzt kenne ich eine angehende Buchhändlerin und eine, die Buchwissenschaften studiert. Und da soll nochmal jemand sagen Bücher seien überholt.

    Liebe Grüße,

    Valerie von MeerderWörter

    • Kommentare von therealdarkfairy:

      Hey,

      ja sowas bekam ich auch schon zu hören: „In 10 Jahren gibt es doch keine Bücher mehr!“.
      Das glaube ich nicht – aber selbst wenn, Buchhändler werden ja schon immer mehr „Medienhändler“. Ich meine in jeder großen Buchhandlung gibt’s doch heute auch z.B. DVDs.

      Liebe Grüße
      Marina

  2. Kommentare von ladysmartypants:

    Uh, also Buchhändlerin klingt wirklich nach einem tollen Job 😀 Defintiv etwas, dass leidenschaftliches Lesen vorraussetzt und an dem mangelt es dir auf keinen Fall 🙂
    Schade trotzdem, dass du heute vom Feiertag nicht wirklich was hattest o:
    Zur Montagsfrage, ich habe absolut kein Problem mit gebrauchten Büchern, da ich jedoch sehr viel auf Englisch lese, geht bei mir gebraucht Kaufen nur über Amazon und da kosten die neuen Versionen meist genausoviel. Seit ich allerdings Studentin bin, habe ich eine vorliebe für gebrauchte Bücher entwickelt, da man sich einfach sooooo viel Geld sparen kann und man bei ein, zwei Verkäufern auf Amazon gebrauchte Bücher in Top-Zustand bekommt. Also ja zum Schnäppchenjäger, aber definitiv nein zum geduldig, da der Griff zu den gebrauchten Büchern primär praktische Gründe hat.

    Liebe Grüße
    Smarty

  3. Kommentare von Yvonne:

    Bei mir ist das unterschiedlich, mal kann ich auf das Schnäppchen warten und stöbere irgendwann intensiv danach, um es preiswerter zu bekommen und ein anderes Mal muss ich das Buch sofort nach Erscheinen haben, weil es vom Lieblingsautor ist oder eine Reihe fortgesetzt wird. Da tut es mir aber ehrlich gesagt schon manchmal weh, wenn ich so viel Geld für ein Hardcover ausgebe. Und weil ich sehr viel lese kann das schon ganz schön kostspielig werden, wenn ich nicht aufpasse. Bücher sind toll und ich kann nicht genug davon bekommen 🙂
    LG Yvonne

  4. Kommentare von Evy Heart:

    Das passiert mir auch manchmal – dass ich Bücher nur noch gebraucht kaufen kann, weil sie nichtmehr produziert werden. Oder ich muss auf die englische Ausgabe ausweichen 🙁 Immerhin ist diese billiger und hat ein schöneres Cover.

  5. Kommentare von dragondaniela:

    Ich kaufe meine Bücher meistens neu. Hin und an mal ein Mängelexemplar, auf dem Flohmarkt ein Buch oder aus der Büchertelefofnzelle. Das ist dann aber meistens spontan und keine Serie die ich immer kaufe. Ich bin ein großer Fan davon, dass Bücher einer Reihe alle das selbe Format haben. Da bin ich auch bei Amazon schon reingefallen, weil Taschenbuch heute nicht mehr gleich Taschenbuch ist. Also wirds meistens die Lokale Buchhandlung. Außerdem ist der Mann da nett und er hat auch Rollenspielbücher/regelwerke. Das muss man ja unterstützen =D

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen