Montagsfrage: Bist du spontan oder planst du noch?

Seid gegrüßt.

Heute beginnt eine neue Woche, und nachdem ich eine Grippe weitestgehend überstanden habe, konnte ich heute endlich wieder arbeiten gehen.
Zwar höre ich mich heute ein bisschen wie ein heiserer Bär – nur „heiser“ ist nicht brummig genug – an, aber trotzdem bin ich froh, dass ich arbeiten war. Mit meiner neuen Kollegin war es echt witzig heut. Und…
Mein Tages-Highlight heute: Ich habe Kai Meyer kennen gelernt.

Jetzt aber endlich zur Montagsfrage vom Buchfresserchen.
Heute möchte Svenja folgendes wissen:

Bloggst du eher spontan oder planst du lieber was du wann veröffentlichst?

In Svenjas eigentlichem Ansinnen geht es darum, wie wir über Bücher bloggen.
Da ich aber ja keine reine Buchbloggerin bin und daher eben nicht nur über Bücher blogge, weite ich das mal allgemein aus. Davon abgesehen blogge ich über Bücher genau so wie über alles andere auch – nämlich durchgeplant.

Ich plane alle meine Beiträge und habe sie in der Regel auch schon früher vorbereitet, als sie online gehen.
Als ich mit dem Bloggen anfing, las ich irgendwo das Regelmäßigkeit sehr wichtig sei. Leuchtete mir ein – seh ich auch nach wie vor so – also wurde da mal was geplant.
„Donnerstag“, dachte ich, „da hast du vor bzw. nach dem Beitrag am Sonntag genug Zeit.“ Bei diesem Sonntagsbeitrag handelte es sich um die Beiträge, die zu der Zeit noch regelmäßig auf meinem Zweitblog DF.PP Entertainment erschienen.

Der Donnerstag ist seitdem geblieben. Und bis auf zwei oder drei kleine Ausnahmen, kam auch jeden Donnerstag ein Beitrag.
Für mich ist diese Regelmäßigkeit einfach sehr wichtig, da ich weiß, wie ich bin. Es würde mit einem „Heute habe ich keine Lust“ anfangen und mit einem „Ach die kommenden 6 Wochen sind aber so stressig“ enden – und nach Ablauf der 6 Wochen käme vermutlich zweimal im Jahr ein neuer Beitrag von mir, wenn überhaupt.

Versteht mich nicht falsch: Ich liebe das Bloggen wirklich und es macht mir mega viel Spaß, aber ich bin nun mal auch sehr faul, chaotisch und ein notorischer „Vor-mir-her-Schieber“. Da ich mich aber ja mittlerweile lange genug kenne, weiß ich auch, wie ich meine Macken umgehen kann. Planen, Strukturieren und Organisieren sind da sehr wichtig. Diese Dinge helfen mir nicht nur mein Hobby „Bloggen“, sondern auch viele andere Bereiche in meinem Leben besser zu managen.

Tolle Beiträge zu dem Thema Organisation hatte ich übrigens auch schon mal in meinem Beitrag Netzfundstücke #002 verlinkt.

Eure
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen