Montagsfrage: Kindheitserinnerungen?

Seid gegrüßt.

Gestern habe ich es leider nicht mehr geschafft, die Montagsfrage zu beantworten. Und auch heute ist die Zeit knapp – hab noch ein bisschen was vor – und ich bin müde.

Die Montagsfrage möchte ich aber auch nicht ganz ausfallen lassen.
Daher heute ein Mega-Kurz-Beitrag zu der folgenden Frage vom Buchfresserchen:

Hast du bestimmte Bücher aus deiner Kindheit, die schöne Erinnerungen hervorrufen?

Ich habe mich bei dieser Frage an eine andere Montagsfrage erinnert, die damals noch bei Paperthin gestellt wurde. Auch sie hatte mit Kinderbüchern zu tun; genauer mit Bilderbüchern.

Da mir damals keine Bilderbücher einfallen wollten, habe ich von einem anderen Kinderbuch erzählt:

Meine aaaaaaallerliebste Geschichte daraus war: Jumbolino. […] In der Geschichte ging es auf jeden Fall um einen kleinen Elefanten (Jumbolino) der von fünf kleinen Negerlein (man, man, man, heute hat man mit der Geschichte bestimmt auch schon wieder Probleme), die da hießen Tam, Tem, Tim, Tom und Tum, gefunden wurde und dann mit ihnen gemeinsam lebte. [Sie war] so toll, dass meine Mutter mir die Geschichte nahezu jeden Abend vorlesen musste. Wenn sie dann versuchte, das Ganze abzukürzen und aus dem Kopf zu erzählen, habe ich mich aber immer beschwert, wenn die Negerlein plötzlich in einer anderen Reihenfolge aufgezählt wurden, als am Vortag.

Ich habe natürlich auch andere tolle Bücher in meiner Kindheit gelesen, aber wie gesagt, fehlt mir gerade die Zeit mich ausgiebig mit der Frage zu beschäftigen.

Derzeit entdecke ich von Berufswegen aber auch jede Menge neuer toller Kinder- und Jugendbücher.

Eure
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

2 Comments

  1. Kommentare von FrauHeldin:

    Jumbolino kenne ich leider nicht.
    Aber zu meinen Kindheitsfavoriten gehörten „Der Findefuchs“ und „Elmar, der Elefant“.

    Das Problem, dass man viele neue wunderschöne Kinder- und Jugendbücher entdeckt, weil man dort arbeitet kenne ich im übrigen sehr gut. Ich musste mich da echt immer ein wenig zügeln 🙂 Glücklicherweise konnte ich in meinem Amt als Tante einige dieser schönen neuen Sachen verschenken – z.B. „Doktor Tobis Tierklinik“ <3

    Ich wünsche dir viel Spaß weiterhin beim Kinderbücher erkunden 🙂

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen