Wie der Heel Verlag mich zum Weinen brachte…

Seid gegrüßt.

Bevor ich anfange, möchte ich klar stellen, dass es sich bei diesem Beitrag NICHT um bezahlte Werbung handelt. Die Links zur Verlagsseite sind alle eingebunden, weil ich die Bücher des Verlags tatsächlich gut finde und euch empfehlen möchte. Außerdem möchte ich euch eben erzählen, wie der Heel Verlag mich zum Weinen brachte…

Schon öfter habe ich gesagt, dass ich meinen Job liebe. Das liegt nicht nur an tollen Klassenkameradinnen und lieben Kollegen. Es liegt auch nicht nur an den Büchern. Es ist eher so eine Mischung aus allem.

Wichtig in meinem Beruf ist Networking – weil die deutsche Buchbranche echt klein ist und jeder jeden kennt, so gefühlt – und eine möglichst große Verlagskenntnis. Networking liegt mir und macht mir unglaublich Spaß. Und auch neue Verlage kennen zulernen finde ich spannend.
Daher hatte ich mich schon auf den Besuch des Heel Verlags letzten Montag bei uns in der Schule gefreut.

Drei Titel des Heel Verlags

Der Heel Verlag sagte mir erstmal überhaupt nichts, ehrlich gesagt. Vor meiner Ausbildung habe ich aber auch nicht wirklich auf Verlage geschaut.
Dann, während die beiden Damen (eine Lektorin und eine Dame vom Vertrieb) ihr Verlagsprogramm und verschiedene Titel vorstellten, fiel mir auf: „Oh, guck mal einer an: Das kenn‘ ich… das auch. Und… oh, das haben wir für den Laden bestellt.“ Der Verlag war mir also doch gar nicht so unbekannt, wie zunächst gedacht.

Der Heel Verlag ist kein literarischer Verlag. Das Programm umfasst u.a. Koch- und Grillbücher, Bücher über Autos, Eisenbahnen und Uhren oder auch LEGO-Bautipps und Kalender.
Z.B. gibt der Heel Verlg auch jährlich den tollen Wacken-Kalender heraus.

Die beiden Damen hatten uns eine Menge Anschauungsmaterial mitgebracht, das herum gegeben wurde und ausgiebig in Augenschein genommen werden konnte. So auch z.B. der Wacken-Kalender für 2017 oder einen grandiosen Bildband zum 25-Jährigen Jubiläum von Wacken. Als dieser aus der Kiste gezogen wurde, begannen meine Augen, glaube ich, förmlich zu leuchten und ich hatte Gelegenheit mir dieses tolle – jenseits meines Budget angesiedelte – Buch durch zu blättern.

Aber nicht nur Anschauungsmaterial wurde uns mitgebracht. Am Ende gab es für jeden Geschenke: Incredibuilds: Dobby der HauselfVegan Grillen und Die kleine Cupcake-Manufaktur (s. auch: Bild „Drei Titel des heel Verlags“).

Vegan Grillen: Ich hab jetzt so Lust auf Sommer…

Der Bildband hatte es mir natürlich angetan, aber ich dachte mir, dass ich unmöglich danach fragen könnte. Das erschien mir zu dreist, gerade, weil Bildbände ja nun nicht gerade günstig sind.
„Aber“, dachte ich, „ich könnte mal ganz lieb nach dem Kalender fragen. Der Januar ist ja auch schon rum und so…“

Ich habe also vorsichtig gefragt, ob ich den Kalender vielleicht haben dürfte. „Ja, klar!“, war die Antwort und ich habe mich sehr gefreut. Mit dem Folgenden hatte ich aber dann wirklich nicht gerechnet:

Glücklich mit meinem Kalender und den drei tollen Leseexemplaren wollte ich mich schon wieder auf meinem Platz verziehen, da sagte die Lektorin: „Ach, weißt du was. Der ist so groß und sperrig. Hier nimm mit.“, und hielt mir tatsächlich den Bildband hin.
Ich glaube, hätten sich Geigerzähler in unmittelbarer Nähe befunden, wären wir alle taub geworden, so sehr begann ich zu strahlen. Ich habe den Bildband umklammert und mich überglücklich bedankt.
So sehr habe ich mich gefreut, dass meine Lehrerin plötzlich fragte: „Weinen Sie?“ Ich konnte nur ehrlich antworten: „Ja. Weil ich mich so freue!“

Tja, der Heel Verlag ist somit jetzt zwar um einen Wacken Bildband ärmer, aber dafür um einen ewig-treuen und begeisterten Fan reicher.

Danke lieber Heel Verlag!
Danke ganz besonders an die Lektorin und natürlich auch an die Dame vom Vertrieb!

Eure
Marina
(DarkFairy)

P.S.: Die meisten von euch wissen ja, dass ich nie Namen in meinen Beiträgen nenne. So natürlich auch hier: Ich habe die Namen der beiden Damen nicht einfach vergessen, ich habe sie bewusst weggelassen.
______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

3 Comments

  1. Kommentare von PoiSonPaiNter:

    Schick, schick.
    Du, Networkerin, du.
    Freut mich sehr für dich! 😀

  2. Kommentare von meerderwoerter:

    Ja, als Buchbloggerin versteh ich dich da schon sehr gut:) So viel umsonst zu
    bekommen, und dann auch noch so tolle Sachen, das ist echt super!

    Und ich dachte mir schon ich muss einen Rant schreiben:)

    LG
    Meerder

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen