Montagsfrage: Nächste erwartete Neuerscheinung?

Seid gegrüßt.

Herrlich. Ich hatte das ganze Wochenende frei und morgen habe ich auch noch einen freien Tag. Am Samstag haben die liebe Elli von Wortmagie und ich außerdem mit dem Reread des sechsten Harry Potter Bandes begonnen. Da kann ich morgen dann noch ein bisschen weiter lesen.

Jetzt aber erst mal die heutige Montagsfrage vom Buchfresserchen.
Diese lautet:

Welche Neuerscheinung auf die du dich freust, erscheint als nächstes?

Erst dachte ich, die Frage sei schwierig für mich zu beantworten, da ich wenig Neuerscheinungen sehnsüchtig erwarte und durch meine Ausbildung auch einige Bücher lange vor Erscheinungstermin lesen kann.
Aus diesem Grund fielen mir, ehrlich gesagt, erstmal nur Mangas ein, bei denen ich die Reihen noch verfolge und immer auf den neusten Band warte.

Aber gerade als ich mit diesem Beitrag anfing, fiel mir ein Titel ein, auf den ich mich freue, seit ich gehört habe das er kommen soll. Es handelt sich um eine Fortsetzung. Den ersten Band habe ich im vergangenen September gelesen und der zweite Band erscheint eben jetzt im März.

Aber ich will gar nicht länger um den heißen Brei herum reden. Die Rede ist von diesem Buch:

Tanztee – Das neue geheime Tagebuch des Hendrik Groen, 85 Jahre
von Hendrik Groen

Erscheint am 20.03.2017
€ 22,00 [D] 480 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-492-05827-8

Nach dem großen Erfolg von »Eierlikörtage« folgt mit »Tanztee« nun der zweite Streich des liebenswürdigsten und humorvollsten Rentners der westlichen Hemisphäre: Der Alt-aber-nicht-tot-Club von Hendrik Groen und seinen Freunden ist zwar noch ein bisschen älter geworden, aber auch im neuen Jahr sind sie voller Energie – und gewillt, sich die Zeit im Altersheim Amsterdam-Nord so angenehm wie möglich zu machen. Hendrik nimmt den Rentneralltag zwischen Arztbesuchen und Bingoabenden aufs Korn, beschwört die Kraft der Liebe und Freundschaft und findet immer wieder die passenden Worte für unsere verrückte und manchmal schreckliche Welt, der ein bisschen mehr Altersweisheit, Humor und Selbstironie verdammt gut tun würde.

Quelle des Textes und des Covers: piper.de (Stand: 13.02.17, 18:32 Uhr)

Der Vorgänger „Eierlikörtage – Das geheime Tagebuch des Hendrik Groen, 83 1/4 Jahre“ war toll. Man sagt, das Leben selbst schreibe die besten Geschichten – und auf dieses Buch traf es zu: Lustig, traurig, Humorvoll, voll Gejammer , einfach irgendwie alles. Ich mochte es wirklich sehr gerne und freue mich, das Hendrik Groen noch ein weiteres Tagebuch geschrieben hat.

Eure
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen