Harry Potter und der Halbblutprinz [Reread-Aktion]

Sei gegrüßt.

Im Februar habe ich – neben 8 weiteren Büchern (zu sehen hier) – auch Harry Potter und der Halbblutprinz gelesen. Natürlich lief das auch wieder im Rahmen von Ellis und meiner Reread-Aktion und wir haben uns fleißig ausgetauscht.

Heute soll es um meine Erfahrungen beim Reread des sechsten Harry Potter Bandes gehen – wobei ich natürlich wieder nach Herzenslust spoilere 😉

Von großen Gefühlen und löchrigen Gedächtnissen

Die Vorfreude auf den sechsten Band war bei mir groß – was mich ehrlich gesagt ein bisschen überrascht hat, weil ich nicht weiß, woher das kam. Vielleicht weil es ein Band ist, mit dem ich sehr starke Gefühle verbinde.

Wie auch schon bei Band fünf konnte ich mich aber dennoch auf mein gutes Sieb verlassen. Soll heißen: Ich wusste eigentlich nur noch von den großen, markanten Ereignissen: Slughorn, Horkruxe, Dumbledore, Snape. Ich denke alle Fans der Reihe wissen, was ich damit meine. Ich wusste nicht mal mehr, dass Harry und Ginny schon diesen Band zusammen kommen – wobei das natürlich rückblickend betrachtet sein musste, ich meine in Band sieben ist Harry ja gar nicht mehr da…

Quelle: carlsen.de

Von vorne…

Ich sollte aber der Einfachheit halber vorne beginnen.
Wir befinden uns also im Büro des Premierministers. Eine Szene dir mir gänzlich entfallen war. Ehrlich gesagt konnte ich mich nicht mal erinnern, dass Fudge abgelöst wird ^^‘

In meinem Austausch mit Elli wurde klar, dass sie sich auch nicht mehr an diese Szene erinnern konnte, wodurch wir uns herrlich der bildlichen Vorstellung hingeben konnten. Elli hat mal nachgeschaut: Zu der Zeit als das Buch erschien war Tony Blair Premierminister von Großbritannien. So jetzt stellt euch bitte mal vor, wie bei Mr. Blair ein Zauberer durch den Kamin angerauscht kommt und dann jedes Mal schlechte Nachrichten mitbringt…

…bis hinten

Viele Gedanken über die es sich zu schreiben lohnt, habe ich mir aber dann im weiteren Verlauf des Rereads gar nicht mehr gemacht. Ich habe einfach das Buch genossen.
Allerdings kam ich ja auch irgendwann zum Ende, zu dieser einen Nacht…

Beim ersten Mal, als ich Band sehst las hat es mir das Herz gebrochen. Aber diesmal war es fast noch schlimmer. Nicht so sehr der Tod an sich, sondern eher der Weg dorthin: Zu wissen, dass Dumbledore diese Nacht nicht überleben würde, machte das Weiterlesen zu einer Qual.
Wieder hat es mir das Herz gebrochen, ihn dort oben auf dem Turm zu den Füßen von Snape zu sehen. Ihn flehen zu sehen. Und dann sterben zu sehen.

Ich glaube aber, dass Dumbledore sterben musste, dass es keinen anderen Weg in dieser Geschichte gab. Harry musste erwachsen werden, und das ist meiner Meinung nach in diesem Band geschehen – unwiderruflich. Der Tod von Dumbledore hat auf Harry – und den Rest der magischen Welt – einen ungleich größeren Einfluss als der Tod von Sirius.
Außerdem wäre es auch zu einfach für das Finale, wenn er immer einen weisen und mächtigen Berater an seiner Seite hätte. Zumindest sind das meine Eindrücke und Gedanken heute.
Früher konnte ich einfach nicht verstehen warum Dumbledore sterben musste. Ich wollte es ja gar nicht wahrhaben – bis zuletzt wartete ich darauf, dass er plötzlich wieder da war. Ein bisschen wie bei Gandalf vielleicht.

Auch hat mir Band 6 mir bei diesem Reread klar gemacht, wie wenig menschlich Voldemort eigentlich nur noch ist.
Das Ausmaß Voldemorts Bösartigkeit ist nur schwer greifbar – es gibt nichts, aber auch gar nicht Gutes in ihm – das wird spätestens klar, wenn man sich darüber Gedanken macht, dass er seine Seele aufspaltet. Die Seele ist der unsterbliche Kern eines Lebewesens, etwas geradezu göttliches, ihr wohnt das Gute inne – außer sie wird verdorben oder zerstört.

Fazit

Ich finde in Band 6 macht nicht nur Harry sondern die gesamte Geschichte einen riesen Schritt in Richtung erwachsen werden. Was in Band 4 und 5 begann, erreicht hier einen neuen Höhepunkt: Der Verlust der Unschuld der Geschichte.

Aktuell habe ich nun den Eindruck, dass Band 6 zu meinem liebsten Band werden könnte, gefolgt von Band 4. Komisch, dass Band 3 und 5 zurückfallen. Man sieht wohl, dass auch ich erwachsen geworden bin ^^‘

Deine
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen