#booksellerslife – Von super netten Verlegern und Autoren

Sei gegrüßt.

Ich führe mal eine neue Unterkategorie ein: #booksellerslife.
Ich nutze diesen Hashtag gerne auf Instagram, wenn ich Bilder poste, die irgendwie mit meinem Job zusammen hängen.
Bei früheren Gelegenheiten habe ich auch hier auf dem Blog schon gesehen, dass meine Ausbildung, und was so damit zusammenhängt, doch den ein oder anderen interessiert – ich hoffe dich auch. Daher dachte ich, passt der Hashtag auch als Kategorie-Name.

Heute möchte ich von super netten Verlegern und Autoren berichten – naja… von einem super netten Verleger und einem super netten Autor ^^‘

Und zwar hatten wir vergangenen Samstag eine Veranstaltung im Laden: Verlagsvorstellung und Autorenlesung. Natürlich handelte es sich um ein Buch aus dem vorgestellten Verlag 😉
Ich will dich nicht länger auf die Folter spannen: Es geht um den Pendragon Verlag (mit Verleger Günther Butkus) und den Autor Andreas Kollender (mit seinem Buch „Von allen guten Geistern“).

Andreas Kollender (links) und Günther Butkus (rechts) (Foto: Anja Raith)

Schon als die beiden im Laden ankamen waren sie mir direkt sympathisch – und das sie tatkräftig mit angepackt haben, hat sein Übriges getan. Beide sind sehr nett und tolle Gesprächspartner – vor allem auf Augenhöhe (und ich meine jetzt nicht die Körpergröße… 😉 ).

Der Pendragon Verlag

Falls du den Pendragon Verlag noch nicht kennst, liegt das vielleicht daran, dass er in Bielefeld zu finden ist – und wir wissen ja alle, dass Bielefeld gar nicht existiert. Trotzdem schafft es dieser kleine Verlag schon seit über 30 Jahren sich in der deutschen Literaturlandschaft zu behaupten.

Ich gebe ehrlich zu: Ja, ich habe mal von dem Verlag gehört, aber gelesen habe ich noch nie etwas aus seinem Programm. Liegt vielleicht mit daran, dass viele Krimis – aber bei weitem nicht nur – im Pendragon Verlag erscheinen und ich dieses Genre gerade erst für mich entdecke.

Eine kleine Auswahl aus dem Verlagsprogramm

Verleger Günther Butkus, war aber nicht nur sehr sympathisch, sondern auch begeistert von dem was er tut. Ich lasse mich ja gerne von einer solchen Begeisterung anstecken, einfach weil ich es toll finde, wenn Menschen lieben, was sie tun.
Außerdem hat er es echt drauf einen neugierig zu machen… Er hat erfahren, dass ich Bio studiert habe und hatte auch gleich einen Autor zur Hand, der mir dann sicher gefallen könnte.

Jedenfalls war Günther so nett und hat mir nach der Veranstaltung ein paar Leseexemplare zukommen lassen, damit ich diese eklatante Wissenslücke hinsichtlich des Pendragon Verlages schnellst möglich schließen kann. Und ich freue mich schon sehr darauf, mich auf die Krimis zu stürzen.

Meine Pendragon-Einstiegsdrogen 😉

Noch mal zur Klarstellung: Es gibt nicht nur Krimis bei Pendragon, auch das Literatur-Programm lohnt einen Blick! Es sind wirklich interessante Bücher dabei.

Ich habe ja noch keines gelesen bisher, aber ich glaube, man kann einen Verlag trotzdem empfehlen, wenn er mit so viel Liebe und Enthusiasmus geführt wird. Und ich mag die einheitliche Gestaltung der Bücher – Corporate Design und so 😉

Mehr zum Pendragon Verlag:  Homepage  |  Blog

Der Autor Andreas Kollender

Ich habe leider (!!!) – aber ich habe eine freiwillige Kinderbetreuung eingerichtet ^^‘ – nicht viel von der Lesung mitbekommen, daher kann ich jetzt auch nicht soooo viel zu dem Buch „Von allen guten Geistern“ sagen.

Von allen guten Geistern

Ich kann aber sagen, dass die Thematik definitiv interessant ist. Die Hauptfigur Ludwig Meyer hat historisch tatsächlich existiert und Andreas Kollender hat sich viel Mühe mit der Recherche gegeben. Meiner Meinung nach schafft er es sehr gut den Zeitgeist der Mitte des 19 Jahrhunderts einzufangen.
Und ein Pluspunkt für ihn als Autor ist – für mich zumindest – die Tatsache, dass er nach eigener Aussage etwas gegen strahlende Helden hat.

Jedenfalls macht es mir wirklich großen Spaß, Autoren und Verleger (oder andere Verlagsmenschen) kennen zu lernen, denn sie sind es, die das machen, was ich über alles liebe: Bücher.
Ich bin ihnen allen zu großem Dank verpflichtet und hoffe, ich werde noch viel mehr von ihnen kennen lernen.

Ich freue mich, dass ich mit Günther und Herrn Kollender wirklich zwei nette Exemplare ihrer Gattungen kennen lernen durfte und freue mich auf ein Wiedersehen!

Deine
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen