{Erlebt} Phantastika 2017

Sei gegrüßt.

Letzten Sonntag bin ich zusammen mit meinem Freund nach Oberhausen gefahren.
Dank Tanja von Lesen und mehr habe ich nämlich am Samstag festgestellt, dass an diesem besagten Wochenende die Phantastika dort stattfinden sollte.

Naja, als bekennender Fantasy-Fan und Nerd mit freiem Sonntag, passte das doch ganz gut – und mein Freund fand die Idee auch toll.
Jedenfalls waren wir also auf der kleinen, aber feinen Messe rund um das Thema Fantasy.

Nach insgesamt 2 Stunden Zugfahrt und einem guten Frühstück am HBF in Köln, startete unser Tag im Raum Paris bei einem Vortrag über Astrobiologie. Tief in mir drin bin ich ja nach wie vor Naturwissenschaftlerin, daher war dieser Vortrag für mich total interessant. Leider war das ein etwa anderthalb-stündiger Vortrag, der auf ca. 20 Minuten eingedampft wurde – ich hätte gerne noch mehr gehört >.<

Anschließend haben wir in das Filk-Konzert mit Ju Honisch u. a. reingehört. Ich mag diese Musikrichtung gerne. So schön ruhig mit Texten, die Geschichten erzählen. Total klasse fand ich die Hafenspielerin.
.oO(Hab mir ’ne Karte von ihr mitgenommen. Wer weiß, wann ich mal eine Harfenspielerin brauche.)

Meine ehemalige Kollegin stieß dann zu uns und wir verbrachten den Rest des Tages zu dritt. Gemütlich herumschlender und Künstler- sowie Verlagsstände begutachten, ein netter Plausch hier und dort.
Und was essen natürlich. Das erwähne ich jetzt, weil die Essenspreise auf Messen ja immer so eine Sache sind. Auf der Phantastika waren die Preise durchaus angemessen.

NomNomNom

Für eine große Portion mit Frischkäse gefüllte Pfannkuchen mit Tomatensoße habe ich 8,50 € bezahlt. Ich hoffe, im nächsten Jahr sind die Preise immer noch so human.

Ein besonderes Bonbon war eine Fragerunde mit Ian Battie (Darsteller aus Game of Thrones; Ser Meryn Trant). Und die Autogrammstunde, bei der die Autogramme – anders als z.B. bei der ComicCon – gratis waren, natürlich. 😉
Autogramme gab es aber nicht nur von Ian Battie sondern auch von diversen Autoren. Ich habe nun also neben Batties Unterschrift auch die von Markus Heitz und Tommy Krappweis.
Tommy Krappweis! Ich bin so happy. Der Mann ist ein Genie! Er hat Bernd das Brot erfunden.

Unseren Tag schlossen wir mit einer Lesung von Kai Meyer. Er las aus seinem neuen Buch „Die Spur der Bücher“. Klingt nach einer tollen Geschichte – und nach einem tollen Abschluss für einen gelungenen Tag, oder?

Ich hoffe, die Preise bleiben im nächsten Jahr so preiswert (Eintritt: 18€, ermäßigt 14 €), dann bin ich bestimmt wieder dabei!

Deine
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

4 Comments

  1. Kommentare von PoiSonPaiNter:

    Hach, jetzt bin ich wieder neidisch…tolle Veranstaltung, tolle Autogramme(, toller Bericht 😉 )…
    Warum ist das alles immer so weit weg von hier? :'(

  2. Kommentare von Tanja:

    Freut mich, dass es dir gefallen hat, und du durch meinen Beitrag drauf gekommen bist
    Ich hatte auch viel Spaß! Für eine Erstveranstaltung sehr gelungen
    Viele Grüße
    Tanja

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen