Liebster Award 2017

Sei gegrüßt.

Es ist eine Weile her, dass ich das letzte Mal nominiert wurde, umso mehr freue ich mich, dass mir jetzt wieder ein Liebster Award verliehen wurde!

Aufgabe 1: Ein Dankeschön

In diesem Sinne bedanke ich mich selbstverständlich und sehr gerne bei meiner aller liebsten Lieblings-Jenni alias Mythenmetzchen! Vielen lieben Dank!

Aufgabe 2: 10 Fragen, 10 Antworten

  1. Beschreibe ein besonderes Erlebnis, welches dir Rund um die Welt der Bücher passiert ist (Begegnung mit Autoren, Gewinnspiel, etc.).

Dank meiner Arbeit in der Buchbranche habe ich da mittlerweile das ein oder andere Erlebnis, dass ich hier jetzt nennen könnte. Allerdings bleibt es vorerst bei einem, welches durch den Blog zustande kam: Vor zwei Jahren wollte ich anlässlich des Welttag des Buches einen meiner Lieblingsautoren interviewen. Ich habe also kurzerhand James Barclay eine E-Mail geschrieben und konnte nicht mehr aufhören zu grinsen, als er total nett geantwortet hat.

2. Welches Genre liest du am wenigsten gerne?

Öhm… vermutlich Horror. Oder vielleicht auch heftige Thriller.
Ich bin einfach echt schissig, daher habe ich mich da noch nie so richtig rangetraut ^^‘

3. Dein Lieblingsbuch?

Och manno. Stell doch nicht so schwierige Fragen, Jenni!

Gemessen an der Häufigkeit des Lesens wäre das wohl „Sprich“ von Laurie H. Anderson und „Body – Leben im falschen Körper“ von Christine Fehér. Beides sind Jugendbücher, sie ich bestimmt jeweils schon 5 Mal oder öfter gelesen habe.

Gemessen daran, was bei mir einen wirklich starke Eindruck hinterlassen hat, wären es immer noch die beiden oben. Zusätzlich aber noch „Das Lied des Glaubens“ von Roger Taylor und auch Harry Potter.

Aber es gibt so viele tolle Bücher, dass ich mich da wirklich nicht festlegen kann.

4. Ein Zitat von Seite 44 aus dem Buch, welches du zur Zeit liest.

„Wer war das?“, fragte er, als wir davongingen.
„Ein Kobold. Und ein Arschloch.“

– Succubus Dreams – Richelle Mead

5. Nenne fünf Bücher von denen du glaubst, dass jeder sie einmal gelesen haben sollte.

Wut ist ein Geschenk – Arun Gandhi

Die Mäuse-Strategie für Manager – Spencer Johnson

Der kleine Prinz – Antoine de Saint-Exupéry

Diese drei kann ich definitiv Genre-unabhängig empfehlen. Die folgenden beiden sind unter anderen Gesichtspunkten auch sehr lesenswert. Aber mir würden noch jede Menge Bücher einfallen, die ich klasse fand, die man aber deswegen ja nicht unbedingt gelesen haben muss – Harry Potter z.B. 😉

Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel – Bradley Somer

Die unendliche Geschichte – Michael Ende

6. Möchtest du mal ein Buch veröffentlichen? Wenn ja, mit welchem Autoren (Genre deines Werkes sollte übereinstimmen) würdest du gerne verglichen werden?

Sehr gerne, das weißt du. Natürlich ein Fantasy-Schmöker 😉

Verglichen im Sinne von „eine Ebene mit“ oder Verglichen im Sinne von „gemessen an XY, war das eine schwache Leistung“? Okay, bei näherer Betrachtung möchte wohl niemand im zweiten Sinne verglichen werden, also nehme ich mal das erste an.
Dann definitiv Joe Abercrombie, da seine Figuren zu den besten gehören, die mir je unter gekommen sind!

7. Nenne drei Verlage, die du besonders gerne hast.

Dumont, Heyne, Piper

8. Beschreibe deinen perfekten Tag.

Gegen acht aufstehen, lecker frühstücken – gerne auswärts – mit Rührei, Brötchen und Croissants.
Viel lesen, Serien gucken, mit meinem Freund gemütlich einen Film – oder zwei – schauen und auf dem Sofa kuscheln.
Zum Abendessen eine Pizza o.ä. bestellen – bloß nicht das Haus verlassen, im Gegensatz zu morgens – und bei einem Film lecker essen.
Alles erledigt bekommen, was ich mir so vorgenommen habe.

Mein perfekter Tag hat also mindestens 48 Stunden XD

9. Internet, Filialisten oder lieber kleine, unabhängige Buchhandlung?

Früher hätte ich geantwortet „Hauptsache Bücher“.
Heute arbeite ich aber ja in der Buchbranche, daher definitiv unabhängige Buchhandlungen oder höchstens Filialisten – meist für Manga, Kochbücher oder Ratgeber.

Im Internet bestelle ich nur noch gebrauchte Bücher und das zunehmend mehr. Gebraucht ist nachhaltiger als immer neu – und obendrein auch noch günstiger 😉

10. Liest du, um der Realität zu entkommen oder um die Realität besser zu verstehen?

Ersteres. Definitiv.
Naja, außer ich lese Sachbücher, dann wohl doch eher letzteres.

Aufgabe 3: 10 Fakten über mich

  1. Ich habe schon mal 50 Fakten über mich gesammelt.
  2. Meine Handyhülle ist blau.
  3. Ich betreibe seit diesem Schuljahr ein papierloses Büro und schreibe alles auf meinem Tablet mit.
  4. Meine Lieblingsnudeln sind Penne.
  5. Ich denke darüber nach, meine Bücher nach Verlag zu sortieren.
  6. Ich stehe auf Pummel-Einhorn.
  7. Ich hasse Hosen ohne Taschen vorne ò.ó
  8. Ich gehe im Urlaub mit meinem Freund wandern.
  9. Ich mag es wenn Regen auf Dachfenster fällt – leider habe ich keine.
  10. Mir fallen bei sowas hier immer nur total schwer Fakten ein, obwohl das ja eigentlich nicht so schwer sein kann…

Aufgabe 4: Mein Lieblingsblog

Ich lese einige Blogs sehr gerne, aber im Bereich Bücher ist es definitiv der wortmagieblog von Elli! Ihre Rezensionen sind einfach klasse: detailliert, gut recherchiert und argumentiert, sowie umfangreich.

Ende.

Ich verzichte darauf Aufgabe 5 „Meine Fragen für dich“ und Aufgabe 6 „Meine Nominierungen“ zu bearbeiten. Ich weiß nicht wen ich schon wieder nominieren soll, ohne immer die gleichen Leute zu nerven. ^^‘

Deine
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen