#booksellerslife – IGUS Tagung in München

Sei gegrüßt.

Wenn man morgens schon früh unterwegs ist, ist das Schönste, was passieren kann, dass man später aus dem Zug steigt und von strahlendem Sonnenschein begrüßt wird. Noch besser, wenn das bedeutet, dass man in München ist um zur IGUS-Tagung bei dtv zu gehen.

Wie bist du denn schon wieder dahin gekommen?

Letztes Jahr in Berlin haben wir im Rahmen des Nachwuchsparlaments des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels eine AG zum Thema Nachwuchsgewinnung und -förderung gegründet.
Bereits auf den Buchmessen in Frankfurt und Leipzig haben wir uns mit dem IGUS-Sprecherkreis (IGUS = Interessengemeinschaft Unabhängiges Sortiment) getroffen und einige gemeinsame Projekte angestoßen.
Im Rahmen unseres Treffens auf der Leipziger Buchmesse – an dem ich leider nicht teilnehmen konnte, da ich ja nicht in Leipzig war – wurden wir dann zur Jahrestagung der IGUS eingeladen.

Zwei AG-Mitglieder durften nach München kommen und bekamen die Tagung und ein Hotelzimmer finanziert. Natürlich mussten wir dafür auch etwas tun: Einer von uns – ich – nahm an einer Podiumsdiskussion teil.

Und was hast du da gemacht?

Die Tagung war wirklich interessant und ich habe mich gefreut, dass ich teilnehmen konnte.
Generell ist der Austausch untereinander in unserer Branche sicherlich sehr wichtig und lohnenswert. Grade für uns Azubis eröffnen sich hier interessante, neue Sichtweisen und Kontakte.
Während der Tagung gab es Fachvorträge und Diskussionen – von Buchhändlern für Buchhändler. Engagierten Buchhändlern zu lauschen, wenn sie von Kundenbindungs- und gewinnungsmöglichkeiten erzählen, ist immer interessant.
Am angenehmsten plaudert es sich dann aber doch gemütlich im Bräuhaus sitzend bei einem Happen echt bayrischer Küche – die allerdings nicht sehr Vegetarier-freundlich ist, aber ich habe ja was gefunden.

Ein paar Autorenlesungen gab es auch. Wir waren bei dtv zu Gast, daher durften wir beim Abendessen Frank Goldammer und Sonntag morgens Lea Coplin hören.
Es gab noch andere, aber die haben wir am Samstagvormittag leider verpasst.

Außerdem habe ich wie gesagt an einer Podiumsdiskussion mit dem provokanten Titel „Dinosaurier in Cordhosen und graue Mäuse?“ teilgenommen. Angeregt wurde über das Image des Buchhandels, gelungene Nachwuchsgewinnung, und die Qualität der Ausbildung diskutiert.
Es war wirklich spannend die Meinungen von anderen aus der Branche zu erfahren. Ebenso war es toll, dass ich dort sitzen durfte und unsere Meinung vertreten konnte.

War’s das?

Ansonsten habe ich natürlich die Gelegenheit genutzt, wenn man schon mal in München ist, und ein bisschen Sightseeing getrieben. Zu unserem Glück hatten wir eine grandiose Führerin, die in München studiert hat und die wir vom Nachwuchsparlament her kennen.

Alles in allem war es ein wirklich tolles Wochenende. Es hat Spaß gemacht, war interessant und hat mir sogar ein Jobangebot eingebracht – allerdings versuche ich erstmal nicht umziehen zu müssen und da ist Bayern nur schwerlich geeignet.

Ich bin sehr dankbar, dass ich in dieser tollen Branche gelandet bin und die Chance hatte bei der Tagung dabei zu sein.

Deine
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Die Cookies sind für eine Dauer von einer Woche gültig. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klicken, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen