NaNoWriMo ’18 – Endspurt

Sei gegrüßt.

Heute ist der 29.11.18. Also zumindest, als dieser Beitrag online geht, vielleicht nicht unbedingt wenn du ihn liest.
Jedenfalls bedeutet das, dass morgen der letzte Tag des Novembers ist. Und somit auch der letzte Tag des NANoWriMo. Zeit also für ein Fazit, würde ich meinen.

Aktueller Stand (28.11.18; 9 Uhr)

Ich stehe jetzt bei 6616 Wörtern.
Richtig, d.h. ich habe seit letzter Woche kein Wort mehr geschrieben. Und es wird bei dieser Zahl wohl auch bleiben.

NaNoWriMo – Ein Fazit

Mit Blick auf meine Wortanzahl, war der Monat wohl nicht sehr erfolgreich könnte man meinen.
Ich sehe das trotzdem anders. Ich habe meiner Geschichte über zwei (fast drei) Kapitel hinzufügen können. Das sind immerhin rund 13 Word-Seiten (Calibri, 11 Pkt.). So viel habe ich schon ewig nicht mehr geschrieben. Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis.
Bis ich fertig bin mit meinem Projekt – oder erst Recht der geplanten Saga – ist es noch ein weiter Weg, aber was soll’s. Jeder Schritt ist wichtig, weil jeder Schritt erstmal getan werden muss. Hier bin ich ein Stück gejoggt – und ich hasse Joggen normalerweise ;)

Wie ich bei meinem aktuellen Stand erwähnt habe, habe ich in der letzten Woche nichts mehr geschrieben. Ich habe dafür wieder mehr gelesen – was im Moment eben auch mit Blick auf den Job wichtiger ist. Man kann halt nicht immer alles haben.

Mir hat der NaNoWriMo auf jeden Fall gezeigt, dass ich auch ohne meine Muse schreiben kann, dass ich mich eben nur einfach mal hinsetzen muss und loslegen muss. Klar, der Text muss noch überarbeitet werden, aber mit der Rohfassung bin ich zufrieden.
Avidan und Josias sind dem Ende ihrer Geschichte ein gutes Stück näher gekommen. Sie haben viel geredet und Josias konnte die Elfen – oder zumindest diesen einen – besser kennen lernen. Für den Fortgang der Geschichte ist das besonders wichtig.

Hier nochmal meine Statistiken. Du sieht’s es an der Grafik sehr deutlich: Vom Ziel 50.000 Wörter bin ich ganz schön weit entfernt.
Aber die Auswertungen sagen auch, dass ich mit dem bisherigen Tempo bis Ende Mai mit meinem Buch fertig bin. Also mit den 50.000 Wörtern. Für Teil 1 brauche ich gar nicht mehr so viele. Und auch wenn ich mein bisheriges „Tempo“ nicht beibehalte, dann ist doch ein Abschluss des ersten Projektes in greifbare Nähe gerückt. Mai ist viel früher als ich für mich persönlich angenommen hätte ;)

Für mich heißt das also in Zukunft: Bleistift gespitzt und ran ans Papier, auch wenn die Muse mal wieder Ferien macht. Zumindest hin und wieder.

Deine
Marina
(DarkFairy)

Alle NaNoWriMo- Beiträge

  1. NaNoWriMo ’18 – Ich bin dabei
  2. NaNoWriMo ’18 – Mein(e) Projekt(e) 1
  3. NaNoWriMo ’18 – So läuft es
  4. NaNoWriMo ’18 – Mein(e) Projekt(e) 2
  5. NaNoWriMo ’18 – Endspurt
______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Die Cookies sind für eine Dauer von einer Woche gültig. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klicken, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen