Montagsfrage: Meine schönsten Weihnachtsbücher?

Sei gegrüßt.

Heute tue ich mich mal wieder schwer mit der Montagsfrage von Antonia. Sie möchte gerne wissen, was für mich die schönsten Weihnachtsbücher sind. Allerdings bezieht sie sich da gar nicht unbedingt auf Weihnachtsbücher im eigentlichen Sinne, sondern fasst das etwas weiter.

Die schönsten Weihnachtsgeschichten, in diesem Sinne, müssen also nicht unbedingt Geschichten rund um und über Weihnachten sein. Jedenfalls ist das in meinem Fall nicht so. Weihnachten heißt (meiner Meinung nach) vor allem, Zeit mit der Familie zu verbringen, zusammenzukommen, runter zu fahren, sich aufs Sofa zu kuscheln und die verrückte Welt vor dem Fenster einfach einen Moment zu ignorieren. Diese Art von Ruhe ist, alles in allem, ja doch wirklich der größte Luxus. Und nichts, wirklich nichts, keine Geschichte, keine Tradition, gar nichts, verkörpert das für mich wie Harry Potter und wie meine Mutter es gelesen hat — so vor zehn Jahren, mittlerweile. Das ist Adventszeit und Weihnachten pur.

– Antonia auf Lauter & Leise

Trotzdem kann ich nicht mit einer Antwort dienen.
Weihnachtsbücher im eigentlichen Sinne fallen (leider) raus, da ich kaum welche gelesen habe – und ich sage leider, da ich „Die Weihnachtsgeschichte“ seit Jahren lesen will, genauso wie „Der kleine Lord“. Ich liebe die beiden Filme abgöttisch (da gibt’s vielleicht auch noch einen Beitrag zu), aber die Bücher kenne ich eben – vermutlich genau wegen den Filmen – noch nicht. Ich weiß ja was passiert. Da habe ich dann selten Lust das Buch zu lesen ^^‘
.oO(Aber kleiner Hinweis am Rande: Dieses Jahr habe ich mit der Weihnachtsgeschichte tatsächlich angefangen. Aber auf Englisch und das ist für mich immer so furchtbar anstrengend zu lesen, sodass ich dann auch wieder kaum Lust habe und nicht voran komme >.<)

Im weiter gefassten Sinne, wie Antonia es hier vorschlägt, habe ich aber auch kein Buch, das ich mit Weihnachten verbinde. Das Ding ist, dass ich äußerst selten nur Bücher mehrfach lese und dann auch nicht unbedingt immer zu einer bestimmten Zeit, sondern einfach wenn ich Lust drauf habe.
Ein Buch, das ich nur einmal gelesen habe und das ich sofort mit Weihnachten in Verbindung bringe, kommt mir einfach nicht in den Kopf, vermutlich gibt es also gar keins. Sonst würde es mir ja gleich einfallen, weil…. naja, weil ich es eben sofort mit Weihnachten in Verbindung bringe. Du verstehst.

Aus diesen Gründen muss ich also die eigentliche Antwort auf die Montagsfrage auch heute wieder schuldig bleiben, aber einen Beitrag gibt es trotzdem.
Ich gebe die Frage jetzt einfach mal weiter: Hast du Weihnachtsbücher, die ich unbedingt gelesen haben sollte?

Deine
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

2 Comments

  1. Kommentare von Emma Escamilla:

    Hallo liebe Marina,

    ich verbinde Weihnachten eigentlich mehr mit Filmen, als mit Büchern. Das liegt wohl daran, dass ich an den Weihnachtsfeiertagen viel Zeit mit meinen Lieben verbringe und wir deshalb eher zusammen Filme anschauen und ich gar nicht so richtig zum Lesen komme.

    Mir geht es aber auch so, dass ich Bücher, von denen ich die Handlung kenne (z. B. durch den Film) nicht gerne lese bzw. vor mir herschiebe. Bei manchen Geschichten achte ich deshalb auch genau darauf, dass ich das Buch vor dem Film lese. Weil ich sonst weiß, dass ich es nicht mehr lesen mag.

    Mehr zu meinen typischen Weihnachtsbüchern findest du hier:
    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebste Grüße
    Emma

  2. Kommentare von wortmagieblog:

    Huhu,

    besorg dir doch noch die deutsche Ausgabe von „Eine Weihnachtsgeschichte“, die gibts als günstige Reclam-Ausgabe, auch wenn die jetzt keine Augenweide ist. Ich verstehe nämlich total, dass du dich auf Englisch mit Dickens schwertust. Aber es wäre einfach schade, wenn dir diese Geschichte deshalb in deinem literarischen Schatz fehlt. ;)

    LG
    Elli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Die Cookies sind für eine Dauer von einer Woche gültig. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klicken, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen