Montagsfrage: Jahreshighlight?

Sei gegrüßt.

Ich gestehe: Letzte Woche habe ich die Montagsfrage echt komplett vergessen. Schade über mich und meine Kuh, ich weiß.

Das Ganze ist mir erst aufgefallen, nachdem ich meinen Donnerstags-Beitrag veröffentlicht habe und da dachte ich: „Na, jetzt musst du auch nichts mehr dazu posten.
Im Nachhinein kann ich aber ja jetzt verraten, dass ich genau zwei Bücher unterm Baum gefunden habe. Das ist aber okay so, als Buchhändlerin kaufe ich die eher selbst ;)

Aber jetzt zur heutigen Frage von Antonia:

Was war dein Lesehighlight 2018?

Ich habe die Frage gelesen und sofort schossen mir zwei Bücher in den Kopf. Ich kann mich also unmöglich für eines entscheiden – nachher muss das andere und das will ich nicht verantworten. Daher präsentiere ich dir jetzt gleich zwei Lesehighlights, die sehr unterschiedlich sind, aber trotzdem auf einer Stufe für mich stehen.
Witzigerweise habe ich beide Bücher im Februar bereits gelesen, was zum Glück nicht heißt, das der Rest des Jahres eher so naja wurde. Ich habe einige gute Sachen gelesen, aber nichts erreichte die gleichen höhen wie diese beiden Bücher. So, bevor ich jetzt aber noch weiter drumherum rede, erlöse ich dich – auch wenn ich beide bereits als Hightlights des ersten Quartals vorgestellt habe.
Meine Jahreshighlights 2018 waren (in Reihenfolge des Lesens):

Nevermoor: Fluch und Wunder – Jessica Townsend

Über dieses Buch habe ich bereits eine Rezension geschrieben. Ich möchte mich daher jetzt nicht einfach nur hundertmal wiederholen. Aber ich war begeistert. Ich wollte direkt weiterlesen, was leider bisher nicht möglich war. Für Februar 2019 ist jetzt endlich Band 2 angekündigt und ich warte sehnsüchtig darauf. Ich möchte wieder in diese wundervolle All-Age-Geschichte über Morrigan Crown und ihre wundersamen Freunde eintauchen. Und ich denke vor Band 2 werde ich einen Re-Read vom ersten Teil starten. Ich lese wirklich selten Bücher mehr als einmal – und erst Recht nicht nach innerhalb von nur einem Jahr – aber bei Nevermoor freue ich mich schon darauf alle wieder zusehen.

Nevernight: Die Prüfung – Jay Kristoff

Noch ein Buch mit „Never…“, noch ein erster Band. Aber hier kenne ich auch Band 2 schon und warte stattdessen auf den dritten Teil. Ich zitiere jetzt mal kurz aus dem Quartals-Highlight-Beitrag:

Oh mein Gott. Es war so gut. Eines der besten High-Fantasy Bücher, dass ich in den letzten Jahren gelesen habe, ungelogen. […] Es trifft genau meinen Geschmack. Assassinenschule, Blutmagie, Rache und Freundschaften? Hallo?! Ich bin dabei!

Und dann noch ein kurzer Auszug von dem was ich der lieben Elli in einer E-Mail schrieb:

So eine geniale Rache getriebene Figur habe ich seit Joe Abercrombie nicht mehr gelesen. Und im zweiten Band: In den letzten 70 Seiten so viele unerwartete, aber richtig gut gemachte Wendungen, wie sonst oft in einem ganzen Buch. Ach es ist einfach genial!

Tja, das waren sie also meine Lesehighlights. Ich werde mich jetzt erstmal etwas um den Haushalt kümmern – ich mag den Kram nicht gerne mit ins neue Jahr nehmen – und dann lese ich noch etwas oder zocke Subnautica – vielleicht bin ich ein kleines bisschen süchtig. Heute Nachmittag  werden wir dann auf jeden Fall abgeholt und feiern Silvester mit unseren liebsten Häppchen.
Dir wünsche ich einen guten Rutsch – rutsch nicht zu weit – und einen guten Start ins neue Jahr!

Ausblick Wir lesen uns dann am Donnerstag wieder. Voraussichtlich präsentiere ich dir dann meine Lesestatistik des Jahres 2018, bevor ich mich dem neuen Jahr widme ;-)

Deine
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

2 Comments

  1. Kommentare von wortmagieblog:

    Huhu,

    ich bin nun endgültig von Neugier überwältigt. Ich werde „Nevernight“ lesen. Ich übergebe mich völlig in deine Hände. :D
    „Nevermoor“ schaue ich mir auch an, versprochen. ;)

    Rutsch gut rein und wir lesen uns wieder nächstes Jahr!
    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    • Kommentare von therealdarkfairy:

      Sei gegrüßt liebe Elli!

      Dann hoffe ich sehr, dass „Nevernight“ dich nicht enttäuschen wird. Ich fand es super!

      Gleichfalls, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Die Cookies sind für eine Dauer von einer Woche gültig. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klicken, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen