Mein Senf zu: Sagenhaft Eifel! – Der Spuk vom Laacher See

Werbung || Rezensionsexemplare

Sei gegrüßt.

Im November war ich mal wieder auf der Eifler Buchmesse unterwegs und habe dort entdeckt, dass es mittlerweile einen vierten Band der Reihe „Sagenhaft Eifel“ gibt. Band 1 bis 3 habe ich hier ja bereits vorgestellt.
Und da ich den Verlege des Eifelbildverlages ja mittlerweile kenne – und er mich – hat er mich gefragt, ob ich nicht auch Band 4 gerne rezensieren möchte.
Da heute (endlich) mein Senf zu dem Buch online gegangenen ist, kannst du dir sicher denken, wie meine Antwort war.

An dieser Stelle vielen lieben Dank für das Rezensionsexemplar an den Eifelbildverlag.
Die Rezension gibt meine ehrliche Meinung wieder.

Allgemeine Infos

KlappentextEckdaten
Gespensteralarm am Laacher See! Bei einem Besuch des beliebten Eifler Ausflugsziels werden die Zwillinge Lena und Elias Schäfer von einem riesigen Geisterfuchs angegriffen und geraten in ein neues, spannendes Abenteuer. Im Schatten des Klosters Maria Laach und der geheimnisumwobenen Burg Olbrück begeben sie sich auf atemberaubende Spurensuche.

Können sie das Jahrhunderte alte Rätsel der Genoveva lösen, bevor die Schrecken der Vergangenheit erneut lebendig werden? Während das Internat Krähenfels um seine Zukunft bangt, entdecken Lena, Elias und der freche Lavaat Pikrit eine große Gefahr.

Titel Sagenhaft Eifel! – Der Spuk vom Laacher See
AutorIn Christian Humberg
Bandnummer 4
ISBN 978-3-946328-34-6
Seiten 128
Erscheinungsdatum 01.09.2018
Preis (Hardcover) 12,90 €

Mein Senf

In der letzten Rezension habe ich dir ja bereits verraten, dass ich ein Fan bin, aber Band 4 ist bisher mein liebster Band.

Wie der Titel schon ankündigt, befinden wir uns diesmal in der Umgebung des Laacher Sees. Allerdings ist der Laacher See gar nicht direkt Gegenstand der diesmal wiedererwachten Sagen.
Richtig gelesen, Mehrzahl, denn die Zwillinge Elias und Lena dürfen sich mit gleich zwei Sagen beschäftigen. Ein Ring sorgt dafür, dass sie überhaupt erst wieder in ein neues Abenteuer stolpern – und der Ring hat mit dem Geisterfuchs so erstmal gar nichts zu tun – es ergibt sich also eine Spur, der die beiden nachgehen.
Mir gefallen die beiden Sagen und ihre Schauplätze einfach, vermutlich ist Band 4 deswegen mein liebster.

Mir gefällt aber auch die Aussage hinter der Geschichte diesmal sehr gut. Kinder können viel mehr, als so mancher Erwachsener meint. Natürlich ist der Gedanke Kinder vor der Welt beschützen zu wollen nachvollziehbar, aber manchmal muss man einfach auch einsehen, dass man mit dem Versuch vielleicht alles nur noch schlimmer macht.
Lena und Elias beweisen jedenfalls, dass sie mehr verstehen, als die Erwachsenen ihnen zutrauen – und sie wollen helfen.

Wieder ist die Geschichte rasant erzählt – und wieder erfährt man (leider!) kaum etwas über die Schule an sich. Aber durch das Erzähltempo und die spannenden Sagen fällt das eigentlich immer erst im Nachhinein auf.
Für Neugierige bietet der Anhang wieder ein paar interessante Infos und Fotos zu den Schauplätzen des Buches.

Die Eifel hat viel mehr zu bieten als eine schöne Landschaft – sie erzählt Geschichten und das schon seit Hunderten von Jahren. „Sagenhaft Eifel!“ ist ein unterhaltsamer Beweis dafür. Wer nach spannenden Stories für Kinder sucht wird hier fündig. Genauso wie interessierte Eifel-Fans.

Deine
Marina
(DarkFairy)

Hier kannst du direkt bei deinem Händler vor Ort bestellen:
Buch via LChoice bestellen* | Hörbuch via LChoice bestellen*

Bei mit * markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links.
______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Die Cookies sind für eine Dauer von einer Woche gültig. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klicken, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen