{BUCHTAG} 100 Fakten, an denen du erkennst, dass du zuviel liest – Teil 1

Sei gegrüßt.

Die Tage stolperte ich bei Stella von Stellette Reads über diesen Buch-TAG. Stella selbst hat den TAG bei Robin von Buchkehlchen entdeckt. Weder Stella noch ich konnten finden, wer den TAG ins Leben gerufen hat. Wer es weiß, darf sich gerne melden, dann ergänze ich das noch.
Mir gefielen die Fakten einfach sehr gut – auch wenn sie natürlich mit Augenzwinkern zu sehen sind. Und man generell nicht zuviel lesen kann.

Da ich genau wie Stella gerne ein kurzes Statement zu jedem Fakt geben würde, teile ich die 100 Fakten in zwei Beiträge auf, damit es nicht viel zu viel wird. Daher hier und heute also Teil 1.

grün = trifft zu; rot = trifft nicht zu; grün + rot = trifft teilweise zu

1. Du hast mehr Bücher als Schuhe.
Natürlich. Wo bitte soll ich auch knapp 600 Schuhe – also 300 Paare – lagern?! O.o

2. In allen Buchhandlungen der Umgebung bist du mit den Buchhändlern per “Du”.
Das jetzt nicht, aber sie kennen mich schon. Sind aber auch nicht so viele Buchhandlungen hier in der Umgebung. Naja und außerdem sind wir ja quasi Kollegen ^^‘

3. In deinem Kalender sind die Erscheinungsdaten neuer Bücher rot markiert.
Nee, ich führe meinen Kalender eh immer nur so halbherzig. Aber wenn ich Neuerscheinungen schnell haben will, habe ich sie auf der Arbeit alle vorbestellt und packe sie ja dann aus, sobald sie erscheinen.

4. Leipziger und Frankfurter Buchmesse kommen für dich Nationalfeiertagen gleich.
Ich liebe Buchmessen! Aber Nationalfeiertage sind das für mich nicht, v.a. da Besuche auf der Buchmesse für mich ja auch unter Arbeit fallen ^^‘

5. Wenn du dich vor der Schule entscheiden musst ob du dein Mathebuch oder deinen neuen Roman mitnimmst, nimmst du den Roman.
Ich gehe zwar nicht mehr zur Schule, aber ja das war so – auch in der Berufsschule noch. Ich fahre doch nicht ne Stunde – oder länger – ohne was zu lesen. Ins Mathebuch o.ä. konnte man doch auch immer beim Nachbarn mit reinschauen.

6. Du kennst dich in der Bücherei besser aus, als die Bibliothekarinnen.
Ich gehe selten in die Bücherei, aber trotzdem würde ich hier jetzt mal mit Ja antworten. V.a. da ich mich auch in anderen Buchhandlungen – vor allem in den großen Ketten – manchmal besser auskenne als die Angestellten. Zumindest habe ich manchmal das Gefühl.

7. Deine Eltern hören oft die Worte “Ich lese gerade, also lasst mich!!!” 
Heute nicht mehr so oft, das liegt aber daran, dass ich nicht mehr zuhause wohne. Heute hört sie wenn mein Freund, aber ja, diesen Satz habe ich schon öfter ausgesprochen.

8. Du bist ständig geistesabwesend und weißt nicht was dein Gegenüber gerade noch zu dir gesagt hat, weil du mit den Gedanken noch in deinem neuen Lieblingsbuch steckst.
Das passiert mir eher selten. Wenn es passiert muss das Buch wirklich riiiiichtig gut sein. Zuletzt hatte ich das bei Nevernight von Jay Kristoff.

9. Wenn du durch eine Buchhandlung wanderst, murmelst du vor dich hin: “Das hab´ ich schon. Und das hab´ ich schon. Das auch…”
*lach* Oh ja, v.a. wenn ich mit meinem Freund zusammen unterwegs bin und er im selben Bereich schaut wie ich.
Mittlerweile mischt sich aber manchmal auch ein „Das haben wir auch im Laden…“ darunter ^^‘

10. Du weißt genau, wo alle deine Bücher hingehören und merkst sofort, wenn eines fehlt. Sogar wenn das Buch weg ist und der Umschlag noch steht.
Definitiv. Ich weiß wo jedes meiner Bücher steht – und das obwohl es nicht wirklich eine richtige Ordnung gibt. Wieso ich sonst nie irgendwas finde ist mir ein Rätsel.

11. Du besuchst mehr als nur eine Buchhandlung, denn wenn du nur in eine gehen würdest, wärst du jeden Tag dort – und das ist ja peinlich!
1. Peinlich wäre mir das ganz sicher nicht.
2. Wo ich wohne gibt es wie schon gesagt nicht so sonderlich viel Auswahl.
3. Ich arbeite doch in einer Buchhandlung. Also bin ich quasi jeden Tag in der gleichen – und das ist einfach wundervoll!

12. Namen merkst du dir so: “Meggie, wie das Mädchen aus Tintenherz”, “Harry, wie Harry Potter.” oder “Gideon, wie die männliche Hauptperson aus Rubinrot.”
Nöp. Liegt aber vielleicht daran, dass ich viel Fantasy lese und viele dieser Namen eher selten in meinem echten Leben auftauchen.

13. Viele Leute fragen dich verwirrt, woher du so viel verrücktes Zeug weißt.
Ja, das passiert. Ich liebe aber auch einfach „unnützes Wissen“ und seltsame Fakten. Sowas merke ich mir halt.
Wusstest du, dass Papierbootkraken-Penisse einen eigenen Geruchssinn haben und ohne den Rest des Körpers zum Weibchen schwimmen können?!

14. Wenn 13. eintritt, murmelst du ein “Das habe ich irgendwo gelesen”, obwohl du genau weißt, wie das Buch heißt in dem du es gelesen hast.
Ich murmel nicht, ich gebe das gerne offen zu. Meist weiß ich aber tatsächlich nicht mehr wo ich es gelesen habe. Dafür lese ich einfach zuviel.

15. Wenn du dich zwischen einem Bett und einem neuen Bücherregal entscheiden musst, nimmst du das Regal. Wo sollen denn sonst deine Bücher stehen?!
Wenn ich das Regal nehme, habe ich dann wenigstens eine Matratze? Dann ginge das klar. Wenn ich aber auf dem Boden schlafen müsste, dann bin ich raus – dafür bin ich langsam zu alt. Dann würde ich doch das Bett vorziehen. Bücher lassen sich schließlich gut auf Boden stapeln ohne davon Rückenprobleme zu bekommen ^^‘

16. Wenn du alle deine Bücher aufeinander stapelst, kannst du problemlos deine Decke abstützen.
Vermutlich kann ich sogar einen halbwegs stabilen Stapel bauen – also nicht einfach eins auf dem anderen – und erreiche trotzdem noch locker die Decke.

17. Du kannst überall lesen: Im Zug; im Bus, auch stehend, wenn es sein muss, auf der Straße, in der Schule, im Café um die Ecke, auf dem Laufband;…
Jap. Wenn ich im Zug noch nicht ganz fertig geworden bin mit dem Absatz/Kapitel/was-auch-immer und es aber gerade spannend ist, lese ich auch im Laufen weiter, wenn es sein muss. Mal ehrlich, ist jetzt auch nicht schlimmer als die ganzen Smartphone-Zombies.

18. Du kannst immer lesen: Morgens, vor der Schule, während dem Essen, während dem Gehen, im Dunkeln, in der Kirche, mitten in der Nacht, …
Klar, siehe Fakt 17.

19. Wenn du umziehst, brauchst du mindestens 3 starke Männer, die deine Bücherkisten tragen – und selbst die sind danach fix und fertig!
Ich ziehe generell lieber mit starken Helfern um, aber ja die Bücher spielen da wohl eine nicht gerade kleine Rolle. Der Trick ist es aber Bücher niemals in Umzugskisten zu packen, sondern lieber in kleinere Kartons.

20. Dein Leben ist nicht in Jahre, sondern in Kapitel unterteilt.
Hmm, da ich schon davon sprach, dass jetzt ein neues Kapitel in meinem Leben beginnt, sage ich ja.

21. Du hast immer mindestens ein Buch unter dem Kopfkissen.
Das ist mir dann doch zu unbequem. Es liegt nicht mal unbedingt am Bett, sondern eben da wo ich es zuletzt brauchte.

22. Deine Eltern/ dein Partner murren ständig: “Mach das Licht aus und schlaf endlich.” und du ignorierst es.
Ich schlafe dafür selber zu gerne ^^‘ Außerdem lese ich gar nicht so gerne im Bett – lieber auf dem Sofa oder in meinem Lesesessel.

23. Du hast immer ein Buch in deiner Tasche.
Die einzige Außnahmen sind, wenn ich nur eben in den Supermarkt gehe, um einzukaufen. Sonst habe ich immer ein Buch dabei. Ich bin aber auch viel mit dem Zug unterwegs, da brauche ich das ja wohl auch.

24. Wenn dich jemand fragt, was du dir zum Geburtstag/ zu Weihnachten/ zum Jahrestag wünschst, antwortest du: “Ein Buch!“
Früher ja, heute nicht mehr, da ich selber günstiger an Bücher komme als meine Verwandten. Daher wünsche ich mir dann lieber andere Sachen.

25. Es ist schon mal vorgekommen, dass du ein Buch zweimal besessen hast.
Das ist auch immer noch so. Von Harry Potter zum Beispiel habe ich verschiedene Ausgaben. Also inhaltlich sind die ja gleich. Zählt das? Ja, oder?

26. Es gibt Bücher, die du eigentlich auswendig kannst, sie aber dennoch immer wieder lesen musst.
Es gibt nicht viele Bücher, die ich mehrfach lese bzw. gelesen habe. Diese aber lese ich dann wirklich immer wieder, nicht nur zweimal. Auswendig kann ich sie deswegen aber trotzdem nicht. Es liegen ja immer ein paar Jahre und hunderte Bücher dazwischen, da vergisst man schon mal was.

27. Du kennst die aktuelle Bestsellerliste auswendig.
Sollte ich Job-bedingt vielleicht, kann ich aber nicht. Ich weiß immer von ein paar Büchern, dass sie aktuell auf der Liste stehen, aber auch nicht an welchem Platz. Ich empfehle nicht nach Bestsellerliste und lese auch nicht danach.

28. Du hast mindestens die Top 10 aus der aktuellen Bestsellerliste in deinem Regal stehen.
Ich glaub von der aktuellen Bestsellerliste habe ich nicht mal eins. Davon abgesehen: Welche Bestsellerliste? Spiegel? Amazon? Buchmarkt? …

29. Wenn dich jemand nach deinen Hobbies fragt, antwortest du: “Lesen”. Andere Hobbies hast du nicht, denn Lesen ist dein Leben!
Hallo? Du liest gerade meinen Blog, lesen ist also wohl kaum mein einziges Hobby. Ja, ich könnte ohne Bücher nicht leben, aber trotzdem gibt es noch andere Dinge in meinem Leben.

30. Du fragst dich gerade erschrocken, wann in dieser Liste endlich mal etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft.
*schielt auf die letzten drei Fragen*

31. Deine Mutter drohte dir mindestens einmal alle deine Bücher aus dem Zimmer zu räumen, wenn du nicht endlich das Licht ausmachst und schläfst – und du erwiderst, dass du sehen willst, wie sie 500 Romane aus deinem Zimmer schleppt. 
Wie gesagt: Ich wohne ja gar nicht mehr zu hause. Und wie gesagt: Ich schlafe gerne und lese nicht so gerne im Bett.

32. Deine Bücher liegen überall herum, weil einfach nicht genug Platz für alle da ist. Selbst wenn du das Regal bis zum Limit vollstopfst.
Da ich mittlerweile regelmäßig aussortiere, ist das nicht mehr der Fall. Allerdings fürchte ich, dass ich bald ein neues Regal für meine Manga brauche. ^^‘

33. Dein Bücherregal ist nach einem ganz bestimmten System geordnet, welches dir ermöglicht alle Bücher sofort zu finden.
Nicht wirklich. Ist „Oh, da ist noch Platz“ ein System? Ich fürchte nein. Ganz grob habe ich nach Japan, Fantasy und Rest getrennt, aber das verwischt auch immer mal wieder. Trotzdem finde ich jedes Buch direkt, da ich gar nicht erst suchen muss. Ich weiß wo es steht.

34. Du hast mindestens drei Lieblingsgenres.
Ich lese zwar mittlerweile so ziemlich alles, aber mein einzig wahres Lieblingsgenre ist und bleibt die Fantasy – am liebsten High, aber ich nehme auch Low oder Urban.

35. In deinem Bücherregal ist jedes nur erdenkliche Genre vertreten.
Da ich nicht mal sagen kann wie viele Genres es wirklich gibt, sage ich lieber nein. Ich denke so die gängigsten sind alle vertreten, aber nicht sämtliche Subgenres und Sparten-Genres.

36. Wenn du auf einen Geburtstag/ eine Hochzeit eingeladen bist, schenkst du ein Buch.
Bei einem Geburtstag oder Weihnachten schon ja, Bei Hochzeiten dann doch meist eher Geld, weil das Paar sich das eben wünscht für die Hochzeitsreise oder generell die Zukunft.

37. Du würdest gern mal ein Buch veröffentlichen.
Das ist mein absoluter Traum – und ich bin sicher dank der heutigen Möglichkeiten im Selfpublishing-Bereich werde ich das auch früher oder später tun.

38. Derjenige, der dich beim Lesen stört, ist Staatsfeind Nummer eins.(Naja, fast…)
Ich werde nicht gerne gestört, aber bisher haben alle überlebt, die es gewagt haben…

39. Wer eins deiner Bücher bekleckst, verknickt, verdreckt, einreißt oder sonst irgendwie beschädigt, gehört deiner Meinung nach exekutiert.
Solange er es ersetzt ist alles gut.

40. Du kannst gleichzeitig Lesen und Gehen.
Kann ich und tue ich auch manchmal.

41. In der Schule wirst du nie erwischt, wenn du unter dem Tisch heimlich liest. Beim Spicken aber fliegst du sofort auf.
Soweit ich mich erinnere wurde ich bei beidem nicht erwischt ^^ Also… ich meine… ich habe natürlich niiiieee gespickt.

42. Du liebst jede Jahreszeit, denn im Frühling und im Sommer kann man draußen lesen und im Herbst und im Winter kann man es sich drinnen bequem machen und lesen.
Zwar sind das jetzt nicht dei Gründe, warum ich jede Jahreszeit mag, aber im Prinzip… Ich mag jede Jahreszeit und ich lese auch gerne in jeder davon.

43. Du kaufst dir mindestens 3 Bücher im Monat.
Schön wär’s, wenn es nur 3 wären. Es sind i.d.R. so um die 10 ^^‘

44. Du brauchst nie länger als eine Woche für ein gutes Buch. 
Ich fahre sehr viel Zug. Selbst für die nicht ganz so guten Bücher brauche ich selten mehr als eine Woche. Der Durchschnitt aktuell dürfte bei so 4-5 Tagen pro Buch liegen.

45. Dein Geld geht für folgende Dinge drauf: Bücher, Strom (für die Leselampe), Essen (kleine Lesesnacks). 
Naja, Miete ist auch noch dabei. Oder Kino. Aber ich denke das meiste meines „freien Geldes“ – also das außerhalb der Lebenserhaltungskosten – geht für Bücher drauf.

46. Wenn du Wörter hörst wie “das Einzigste” und “zwei Fensters” bekommst du Schüttelfrost.
Als wie wenn ich ein Grammar-Nazi wäre…
Ja, okay, erwischt. Manchmal. Ich verkneife mir aber meist andere zu korrigieren. I.d.R. kommt das nicht so gut an.

47. Du weißt, dass die Vergangenheitsform von “backen” “buk” lautet.
Eigentlich weiß ich das, aber ich bin in der Eifel groß geworden. Ich spreche ja auch nicht wirklich Hochdeutsch. Sondern Hochdeutsch mit Knubbeln, wie mein Vater zu sagen pflegt. Ich weiß, das passt nicht zu Fakt 46, aber manche Sachen gehen eben – wie „backte“ – und manche gehen gar nicht – wie „als wie“ oder „Einzigste“.

48. Du kannst problemlos Synonyme für alles finden.
Schon. Manchmal. Manchmal kriege ich aber nicht einen geraden Satz raus, vor lauter Wortfindungsschwierigkeiten.

49. Wenn jemand ein Wort nicht kennt, kannst du es auf jeden Fall erklären.
Ich habe zwar eine recht breite Allgemeinbildung, würde ich behaupten, aber ich weiß ja nun auch nicht alles. Wie auch. Das würde ich mir niemals anmaßen.

50. Du weißt: Bücher sind immer besser als ihre Verfilmungen.
Bei den Fällen wo ich beides ganz kenne stimmt das auf jeden Fall. Aber gemessen daran, dass ich den „Herr der Ringe“ als Buch abgebrochen habe, weil es furchtbar zu lesen war, und die Filme aber liebe, weiß ich nicht ob ich wirklich aus ganzem Herzen ja sagen kann.

Mein Stand bisher
Trifft zu: 25 – Trifft nicht zu: 18 – Trifft teilweise zu: 7

Ja, okay. 50 Fakten reichen echt für den Anfang. Langer Beitrag. Aber ich hoffe du hattest trotzdem Spaß mit den Fakten. Wenn du Lust hast selbst die Fakten zu bearbeiten, dann fühle dich gerne getaggt.

Nächste Woche kommen dann die restlichen 50 Fakten!

Deine
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

2 Comments

  1. Kommentare von Stella:

    Hallo Marina,

    sehr cool, dass du dich angeschlossen hast. Ja, sind echt ne Menge Fakten gewesen haha und war ne gute Idee das zu splitten, auch wenn mich das nicht sonderlich stört. Hihi :)
    So sympatische Antworten. Und krass wie viele Bücher du dir monatlich gönnst haha. Aber wahrscheinlich verschlingst sie auch genauso schnell.

    Liebe Grüße, Stella

    • Kommentare von therealdarkfairy:

      Sei gegrüßt Stella!

      Ich freue mich über deinen Besuch und deinen Kommentar!
      Danke, deine Antworten mochte ich auch sehr gerne.

      Die Buch-Anzahl hat auch mit meinem Job zu tun. Würde ich nicht täglich in einer Buchhandlung rum hängen, würde ich bestimmt nicht so viele Bücher kaufen ;)
      Und ich verschlinge mittlerweile meine Bücher so schnell. Aber auch nicht immer – und früher habe ich vieeeel schneller Bücher gekauft, als ich sie gelesen habe ^^‘

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar zu therealdarkfairy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Die Cookies sind für eine Dauer von einer Woche gültig. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klicken, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen