Mein Senf zu: A Young Doctor’s Notebook

Werbung || Rezensionsexemplar

Sei gegrüßt.

Vor einiger Zeit bekamen wir auf der Arbeit einen Newsletter von Polyband. Für unsere Buchhandlung war das weniger interessant, aber für mich als Bloggerin dafür umso mehr.
Ich fragte ein Rezensionsexemplar an und habe es tatsächlich erhalten.
Jetzt habe ich die Serie, die ich auf Blue Ray erhielt durchgeschaut und möchte meine Eindrücke mit dir teilen.

An dieser Stelle vielen lieben Dank für das Rezensionsexemplare an Polyband.
Die Rezension gibt meine ehrliche Meinung wieder.

Allgemeine Infos

KlappentextDatenBesetzung
Russland (Moskau), 1934. Der russische Oberarzt Dr. Vladimir Bomgard steht vor den Trümmern seines Lebens und blickt auf seine Lehrjahre in einem sibirischen Kaff zurück: Vor 17 Jahren wurde er als motivierter junger Absolvent einer Moskauer Eliteuniversität direkt in ein Kaff nach Sibirien geschickt. Während er die Medizin bislang nur aus Büchern kannte, wird er nun auf einmal mit der harten Realität konfrontiert. Seine einzige Hilfe, wenn man so will, ist sein älteres Alter Ego, welches ihn jedoch nur allzu gerne mit sarkastischen Kommentaren und Bemerkungen über seine Unsicherheiten und Neurosen piesackt…
Originaltitel A Young Doctor’s Notebook – Complete Series
Produktionsland UK
Erscheinungsjahr 2012-2013
Spieldauer ca. 22 Minuten pro Episode
Anzahl Episoden 8 Episoden in 2 Staffeln
FSK 16
Regie Alex Hardcastle, Robert McKillop
Drehbuch Mark Chappell, Shaun Pye, lan Connor
Produktionsfirma Big Talk Productions
Genre Drama

Die Blue Ray ist unter der EAN 4006448365448 zu bekommen.

Rolle SchauspielerIn SynchronsprecherIn
junger Dr. Vladimir Bomgard Daniel Radcliffe Nico Sablik
älterer Dr. Vladimir Bomgard Jon Hamm Sascha Rotermund
Feldscher Adam Godley Marcus Off
Pelageya Rosie Cavaliero Antje von der Ahe
Anna Vicki Pepperdine Silke Matthias

Natürlich treten weitere Rollen/SchauspielerInnen auf.

Trailer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Senf

Ich bin ganz ehrlich: Hätte ich die Serie nicht als Rezensionsexemplar bekommen, hätte ich vermutlich nach der zweiten Folge nicht mehr weiter geguckt.
Und das wäre wirklich verdammt schade gewesen!

Die Serie beginnt äußerst skurril und etwas zu blutig für meinen Geschmack. Ersteres bleibt sie bis zum Ende, letzteres lässt nach und pendelt sich auf einen annehmbaren Level ein. Was mich an der Serie so sehr reizte, waren zum einen die Zeit zu der sie spielt, sowie die Thematik.
Zum anderen – und das ist der Hauptgrund – wollte ich sehen, was Daniel Radcliffe außerhalb von Harry Potter noch so drauf hat. Bisher hatte ich ihn noch nie in einer anderen Rolle gesehen. Leider, muss ich nun sagen, denn er spielt überzeugend und sehr souverän den jungen Arzt Bomgard. Allerdings steht sein alter Ego, gespielt von Jon Hamm, ihm in nichts nach. Besonders die Interaktionen zwischen den beiden sind einfach zu köstlich.

Allerdings ist die Serie insgesamt weniger lustig, als sie zunächst den Anschein macht. Was als Comedy-Serie mit pechschwarzem britischen Humor beginnt, endet als handfestes Drama mit ernster Thematik. Und diese Wandlung in nur 8 Episoden glaubhaft hinzubekommen, ist nicht so einfach!
Dennoch ist die Handlung durchgehen stringent und flüssig erzählt – trotz der Zeitsprünge und Rück-/Vorblenden.

Auf der Blue Ray bzw. DVD ist noch ein 12-minütiges Extra („Behind-the-Scenes“) enthalten. Ich fand es spannend zu sehen, wie Radcliffe zu dieser Rolle kam und was ihn so daran begeistert.

Alles in allem ist „A Young Doctor’s Notebook“ eine tolle Serie. Mit typisch britischem Humor, einer ernsten Thematik – die mich den Hauptcharakter einfach lieben lässt – und sehr überzeugender schauspielerischen Leistung. Der Soundtrack ist stimmig und rundet das ganze perfekt ab.
Wer britischen Humor mag, etwas Blut vertragen kann (ein Bein abzusägen sieht nicht so appetitlich aus – mein Tipp: Folge 1 und 2 nicht beim Essen schauen) und vor ernster Thematik nicht zurückschreckt, der wird Gefallen an der Serie finden.
Wieder einmal zeigt sich: BBC hat ein Näschen für gute Serien. Unsere öffentlich-rechtlichen könnten sich da ruhig mal eine Scheibe abschneiden – aber bitte die Säge vorher schärfen…

Deine
Marina
(DarkFairy)

Hier kannst du direkt bei deinem Händler vor Ort bestellen:
Komplette Serie auf DVD bei LChoice bestellen*

Bei mit * markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links.
______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

3 Comments

  1. Kommentare von Julian:

    Hallo Marina,

    ich finde die Serie Super. Der einzige Kritikpunkt den ich habe ist, dass es nur 8 Folgen gibt.
    Zu Beginn für die Meisten vermutlich etwas seltsam abschreckend; zum Ende hin kommt die Story gut raus.

    Nicht die einzige sehr gute schauspielerische Leistung von Daniel Radcliffe außerhalb der Harry Potter Reihe. Schau dir z. B. mal „Die Frau in Schwarz“ an ;)

    Liebe Grüße

    Julian

    • Kommentare von therealdarkfairy:

      Sei gegrüßt Julian!

      Danke für deinen Kommentar.
      Ja ich finde auch, dass die Serie leider etwas braucht, bis die Story richtig gut raus kommt. Die wenigen Folgen sind da wirklich blöd.

      Wie gesagt, ich hatte ihn einfach noch nie irgendwo gesehen, möchte das aber gerne nachholen, daher vielen Dank für den Tipp ;)

      Liebe Grüße
      Marina

      P.S.: Du hast den 2000. Kommentar auf diesem Blog geschrieben (meine mitgezählt ^^‘)

  2. Ping von A Young Doctor’s Notebook | Julian's Blog:

    […] von Marina’s Beitrag habe ich mir die recht kurze Serie nochmal […]

Schreibe einen Kommentar zu therealdarkfairy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.