Cover-Monday: Im Schatten des Fuchses

Sei gegrüßt.

Diese und nächste Woche setzt die Montagsfrage leider aus, da Antonia viel zu tun hat.
Auch gut. Zeige ich dir eben mehr tolle Cover, denn der Cover Monday von Moyas Buchgewimmel findet in einem deutlich lockereren Rahmen statt ;)

Das heutige Cover entdeckte ich letzten Donnerstag. Donnerstags erscheint immer das aktuelle Börsenblatt – also das Branchenmagazin – und flattert somit auch in unsere Buchhandlung. Wenn ich Zeit habe, dauert es auch nicht lange, bis ich das Börsenblatt zumindest durchblättere. Zum Lesen fehlt mir während der Arbeit die Zeit, aber ich kann mir das Heft ja ausleihen und im Zug lesen.
Jedenfalls schlug ich also am Donnerstag das Börsenblatt auf. Gleich auf der allerersten Seite, der Innenseite des Covers, sprang mir eine Werbeanzeige ins Auge, die in meinem Falle definitiv erfolgreich war. Ich muss dieses Buch lesen!
Ich habe auch gleich die für den Buchhandel zuständige Mitarbeiterin des Verlages angeschrieben und freundlicherweise ein elektronisches Leseexemplar bekommen. Ich freue mich schon sehr auf das Buch!

Aber jetzt will ich dich gar nicht weiter auf die Folter spannen, sondern dir endlich das betreffende Cover präsentieren:

Wer mich kennt wird jetzt nicht weiter überrascht sein und direkt wissen, warum mich dieses Cover so anspricht. Ich meine… Hallo?! Wie schön sind bitte diese Krischblüten-Äste? Dazu die Wellen, der rot-schwarze Kreis und der Fuchs. So wunderhübsch japansich! <3

Dass die Geschichte im Fantasy-Genre angesiedelt ist und alt-japanische Mythen mit thematisiert, führte eben direkt zu besagter E-Mail.
Übrigens ist der Erscheinungstermin des Buches genau heute. Wenn das mal nicht gut passt!

KlappentextEckdaten
Die junge Yumeko ist eine Gestaltwandlerin – halb Mensch, halb Füchsin. Im Kloster der Stillen Winde lernt sie unter der liebevollen Anleitung von Mönchen, ihre Gabe zu kontrollieren. Doch eines Nachts greifen mörderische Dämonen die Tempelanlage an und setzen sie in Brand. Yumeko gelingt es als Einziger zu fliehen, mit einem letzten Vermächtnis der Mönche in der Tasche: einer geheimnisvollen Pergamentrolle, die sie in einem Tempel in Sicherheit bringen soll. Darauf befindet sich der Teil einer uralten Beschwörung, die so gefährlich ist, dass sie einst in drei Teile zerrissen und an verschiedenen Orten aufbewahrt wurde. Unterwegs trifft Yumeko den Samurai Tatsumi, der auf der Suche nach eben jener Pergamentrolle ist. Gemeinsam setzen sie ihren Weg fort. Tatsumi weiß nicht, dass Yumeko hat, wonach er sucht. Yumeko weiß nicht, dass Tatsumi ein Geheimnis hütet, das sie beide umbringen könnte. Und beide ahnen nicht, dass sie sich niemals ineinander verlieben dürfen.
Titel Im Schatten des Fuchses
AutorIn Julie Kagawa
Verlag heyne>fliegt
ISBN 978-3-453-27205-7
Seiten 480
Erscheinungsdatum 23.09.19
Preis 17,- € (Hardcover)

Tja, ich freue mich auf jeden Fall auf das Buch. Bisher habe ich auch noch nichts von dieser Autorin gelesen. Ich bin gespannt!

Deine
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

3 Comments

  1. Kommentare von Aleshanee:

    Guten Morgen Marina!

    Das Cover ist mir auch schon aufgefallen, alleine durch die kräftige rote Farbe :)
    So ganz meinen Geschmack trifft es nicht, obwohl ich den Mittelteil vor allem schön finde, auch wenn der Kreis etwas zu prägnant ist, da hätte ich mir etwas mehr „Feinheit“ gewünscht.
    Aber im gesamten sieht es jedenfalls interssant aus, so dass ich es mir im Laden auf jeden Fall näher anschauen würde ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Kommentare von therealdarkfairy:

      Morgen Aleshanee! (wenn auch ein anderer Morgen ;) )

      Alles auf dem Cover erinnert an Japan bzw. japanische Mythologie. Wenn man damit nicht so viel anfangen kann, ist man glaube ich nicht ganz so begeistert, wie ich. So lange es aber interessant genug ist, um die Menschen auf das Buch aufmerksam zu machen, ist doch alles supi :D

      Liebe Grüße
      Marina

      • Kommentare von Aleshanee:

        Ja, das kann gut sein :)
        Mythologie an sich interessiert mich schon, aber ich hab mich lange nicht mehr damit beschäftigt. Bei mir gehts aber dann eher Richtung nordische oder keltische Mythologie ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.