Meine Lesestatistik 2019

Sei gegrüßt.

Heute präsentiere ich dir zum fünften Mal meine Lesestatistik des gerade vergangenen Jahres. Auch 2019 habe ich wieder eine ausführliche Tabelle geführt und nun einige Diagramme daraus erstellt. Kurz werde ich auch auf vergangene sowie anstehende Challenges eingehen.

Challenges

2019 habe ich an zwei Challenges teilgenommen:

  • Lesebingo 2019
    BINGO! Zum ersten Mal habe ich alle 25 Aufgaben im Lesebingo von i am bookish erfüllt! Und das bereits Anfang Dezember.
    Ich kann es immer noch nicht fassen. O.O
  • Motto Challenge 2019
    Ebenfalls das fünfte Jahr in Folge hat Aleshanee Tawariell von Weltenwanderer sich wieder für jeden Monat ein Motto ausgedacht, zu dem dann Bücher gelesen werden mussten. Zu den verschiedenen Mottos habe ich insgesamt 34 Bücher gelesen, was 2 mehr sind als im Vorjahr bei dieser Challenge.

Zahlen, bitte!

Wieder einmal hatte ich mir dieses Jahr vorgenommen, mehr E-Books zu lesen. Für Leseexemplare, die ich einmal für die Arbeit lese und fertig, ist das sicher auch die sinnigste Lösung. Außerdem spielen da Platzprobleme und Umweltgedanken mit rein. Die Aufstellung bezüglich des gelesenen Mediums zeigt deutlich, dass der Vorsatz mal wieder im Laufe des Jahres erst auftauchte.

Im Jahr 2019 las ich insgesamt 74 Bücher (Manga und Comics wie immer mitgezählt). Davon waren 60 aus Papier und nur 14 digital.
Die Anzahl an E-Books nahm aber zum Jahresende hin zu. Vielleicht halte ich meinen Vorsatz dieses Jahr endlich mal durch und lese Leseexemplare wirklich nur noch digital (es sei denn, sie sind sowieso schon im Laden).

Mit 37,8% hat sich mein Manga/Comic-Anteil im Vergleich zum Vorjahr leicht verringert (-2,2%). Das ist jetzt weder gut noch schlecht, ist einfach eine Feststellung. Nach wie vor lese ich sehr gerne Manga – und hin und wieder auch mal westliche Comics. Da es sich dabei zweifelsfrei auch um Bücher handelt, gehen sie in die Statistik mit ein.
die 37,8% entsprechen 28 Exemplaren.

Für die nächste Betrachtung nehme ich die die Manga und Comics wieder heraus. Werfen wir einen Blick auf die Verteilung nach „Genre“ (das es eigentlich keine Genres sind, habe ich bereits letztes Jahr erklärt).

Obwohl es mir wirklich nicht mehr so vorkommt, beweisen die Statistiken, dass Fantasy (denn wenn ich ehrlich bin lese ich ja gar kein Sci-Fi) nach wie vor das von mir am meisten gelesene Genre ist. Dieses Jahr waren außerdem einige Jugendbücher dabei.
Kurzgeschichten dagegen sind nicht so sehr meins, aber manchmal mag ich einfach einen Autor zu gerne.

Ich bin sehr stark ins Jahr gestartet – Januar war mein lesestärkster Monat.
Im März kam dann ein krasses Tief (3 Bücher, davon 2 Manga, 476 Seiten). Allerdings habe ich in diesem Monat auch selbst ein Buch geschrieben und hatte daher nicht wirklich den Kopf frei für andere Geschichten…

Durchschnittlich komme ich für 2019 auf 6,17 Bücher pro Monat. Das sind 0,75 weniger als noch 2018.

Mit den 74 Büchern kam ich auf insgesamt 23597 Seiten. Das sind tatsächlich 3311 Seiten mehr als letztes Jahr, obwohl ich 9 Bücher weniger gelesen habe.
Ziehe ich die Manga ab, komme ich immerhin noch auf 17749 Seiten.

Im Monat habe ich durchschnittlich rund 1966 Seiten gelesen. Vier Mal (Januar, Februar, April & November) lag ich über diesem Durchschnitt.
Wenig überraschend (immerhin sind es auch 14 Bücher), war Januar der Monat mit den meisten gelesenen Seiten (4094 Seiten).

Fazit und Ausblick

Neun Bücher weniger als 2018. Im ersten Moment fand ich diese Ergebnis tatsächlich etwas enttäuschend, aber dann wurde mir klar, dass ich ja selbst ein Buch geschrieben habe, das einfach viel Zeit und Aufmerksamkeit beansprucht hat. Wenn ich das mit bedenke, sind nur neun Bücher weniger plötzlich ein richtig gutes Ergebnis.
Generell können sich 74 Bücher im Jahr sehen lassen, denke ich.

Neu eingezogen sind bei mir übrigens 151 Bücher (6 mehr als 2018) *hust*.
Seit Oktober habe ich mir allerdings selbst ein Buch-Budget von maximal 50 € pro Monat auf erlegt, da ich viel zu viele Bücher kaufe. Das funktioniert bisher wirklich gut. V.a. Spontankäufe entfallen auf die Weise nahezu ganz.
Außerdem habe ich im Laufe des Jahres 118 Bücher aussortiert.

Zum Abschluss nun wie immer der Jahresvergleich.
Und ja, ich könnte sicher noch viel detailliertere Statistiken erstellen, aber das reicht auch so. Man muss es ja nicht übertreiben.
Außerdem ist das in der Form ja schon Tradition ;-)

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Ergebnis. Ich freue mich schon auf viele spannende neue Bücher in 2020.
Challenge-technisch trete ich dieses Jahr etwas kürzer und nehme nur am Lesebingo teil. Die volle Bingo-Karte 2019 stachelt meinen Ehrgeiz an ^^‘

Ausblick Nächste Woche habe ich dann eine Rezension im Angebot. Besonders Avatar-Fans sollten vorbei schauen ;-)

Deine
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

6 Comments

  1. Ping von wortmagieblog:

    Huhu :)

    Immer wieder interessant, wie deutlich sich das Leben doch auf das Leseniveau auswirkt. Ich habe 2019 sicherlich auch einige schwache Monate dabei gehabt, ich habe nicht mal mein Leseziel von 85 Büchern geschafft. Aber wie du sagtest, du hast selbst ein Buch geschrieben und wenn jemand weiß, wie sehr dich das eingespannt hat, dann ich. ;)

    Herzlichen Glückwunsch zum abgeschlossenen Lesebingo! An dieser Stelle möchte ich dir noch danken, dass du Caroline überzeugen konntest, 2020 eine weitere Ausgabe zu veranstalten, ohne wäre das Lesejahr nur halb so schön! :)

    Liebe Grüße,
    Elli

    • Ping von therealdarkfairy:

      Sei gegrüßt Elli,

      wir haben beide viel Arbeit und Energie in mein Baby gesteckt! Danke!
      Tja, manchmal kommt einem nun mal das Leben zwischen die Bücher, aber das ist auch vollkommen in Ordnung. Papier ist ja bekanntlich geduldig ;)

      Oder? Ohne Bingo hätte was gefehlt. Wobei meine Überzeugungsarbeit sich auf die Frage beschränkt, ob es denn keines gibt. Ja gut, und ein trauriger Smiley war auch noch im Spiel ^^‘

      Liebe Grüße
      Marina

  2. Ping von Sani Hachidori:

    Coole Idee, mit der Lesestatistik! :D Sollte ich vielleicht auch mal machen. Das motiviert vielleicht. Zum Glück wird es auch in den letzten Jahren bei mir wieder mehr mit dem Lesen.

    • Ping von therealdarkfairy:

      Sei gegrüßt Sani,

      ich mag Statistiken einfach und mache das jetzt seit ein paar Jahren.
      Ich führe dazu über das Jahr eine Excel-Tabelle wo gelesenen Bücher immer gleich eingetragen werden. Das erstellen der Diagramme geht dann ganz fix.

      Liebe Grüße
      Marina

  3. Ping von Aleshanee:

    Guten Morgen und Frohes Neues Jahr!

    Da hast du ja eine Menge Statistiken vorbereitet! Ich selber bin dafür immer zu faul *lach* aber ich finde es bei anderen schon interessant weil sie einen guten Überblick geben!
    Ebooks lese ich auch gerne aber ebenfalls viel zu selten. Irgendwie vergesse ich sie immer ein bisschen, allerdings hab ich auch nicht so viel ungelesene Bücher auf dem kindle, aber auch denen wird es dieses Jahr an den Kragen gehen *g*

    Freut mich jedenfalls, dass du trotz deinem eigenen Buchprojekt ja doch viel zum Lesen gekommen bist! Ich wünsche dir für das neue Jahr alles Gute und viele spannende Lesestunden!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Jahresrückblick

    • Ping von therealdarkfairy:

      Sei gegrüßt Aleshanee!

      Vielen Dank für deinen Kommentar und dir auch ein frohes neues Jahr!
      Da ich jetzt schon seit ein paar Jahren meine Listen führe, ist das komplett zur Routine geworden. Durch diese Liste sind die Statistiken super schnell erstellt ^^‘

      Oh ja mich freut es auch, dass ich noch einiges lesen konnte :D
      Aber mein eigenes Buch freut mich noch mehr :P

      Liebe Grüße
      Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.