DarkFairy’s Gedanken 40 – Buchmesse und Corona

Sei gegrüßt.

Ja, ich weiß. Für diese Woche hatte ich eine Rezension angekündigt. Aus aktuellem Anlass habe ich diese aber nun eine Woche nach hinten verschoben – ich hoffe du kannst mir verzeihen.
Ich möchte nämlich kurz ein paar Worte zur Leipziger Buchmesse verlieren.

Wie du sicher schon mitbekommen hast, wurde die Leipziger Buchmesse (die sonst gerade stattfinden würde) aufgrund des Coronavirus (biologisch korrekt SARS-CoV-2) und der von ihm verursachen Krankheit COVID-19 (Corona virus disease 2019) abgesagt. Das finde ich ziemlich doof, wenn auch irgendwie nachvollziehbar. In dieser Situation kann man eigentlich nur falsch handeln. Sagt man die Messe ab, beschweren sich alle, findet sie statt und danach gibt es ein paar neue COVID-19-Fälle ist das Geschrei auch groß.

SARS-CoV-2 und COVID-19

Ich möchte zunächst ein paar Worte zu „Corona“ an sich verlieren.
Dazu möchte ich vorweg bemerken, dass ich weder Medizinerin bin, noch alle möglichen Studien dazu gelesen habe. Ich habe mich einfach informiert, mein Wissen und meinen Verstand genutzt und mir eine Meinung gebildet. Und nichts anders möchte ich hier jetzt wiedergeben.

Mein größtes Problem bei dieser ganzen Sache, ist die Berichterstattung. Täglich gibt es neue Meldungen á la „wieder x neue Corona Fälle bekannt geworden“. „Bereits x Menschen an Corona verstorben“. Mortalitätsraten, Ausbreitung, schwere Fälle, das ist alles worüber in den Medien berichtet wird.
Hast du schon gelesen, wie viele Menschen wieder gesund geworden sind? Hast du gelesen, wie sich schwere Fälle und Mortalität innerhalb der Gesellschaft (in Bezug auf Altersgruppen) verteilt?
Überall kursieren nur Panik und Angst, zusätzlich geschürt durch „geplünderte“ Regale und überteuerte Gesichtsmasken und Desinfektionsmittel.
Wie sehr wünsche ich mir jetzt Mai Thi Nguyen-Kim von MaiLab, die sagt: „Freunde der Sonne, holt euch einen Tee und beruhig euch erstmal wieder. Betrachten wir das ganze mal wissenschaftlich.“ Da sie aber in Baby-Pause ist, musst du an dieser Stelle mit meinem Senf vorlieb nehmen.

Aktuell (Stand: 08.03.2020, 13:05 Uhr)[1] gibt es weltweit 107.351 registrierte Fälle von COVID-19. 3646 Menschen sind verstorben. 60.558 wieder genesen.
Derzeit sind also 3,4% der Betroffenen verstorben. Klar, das sollte man nicht ignorieren. Aber können wir bitte trotzdem auch mal im Hinterkopf behalten, dass 56,4% der Betroffenen wieder genesen sind?!

Außerdem muss man auch einfach mal auf die Verteilung schauen. Besonders betroffen von der Mortalitätsrate sind bestimmte „Risikogruppen“, sprich immun-schwache Personen (besonders Alte und kleine Kinder) und Personen mit vor Erkrankung.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Katapult Magazin (@katapultmagazin) am

Ich gebe zu, dass ich die Panik – und besonders die Hamsterkäufe – für absolut überzogen halte.
Ich gebe aber auch zu, dass ich nicht weiß, ob ich das Ganze vielleicht auch total falsch einschätze, aber ich denke, wir sollten uns alle mal wieder etwas beruhigen. Wir sollten Gesichtsmasken und Desinfektionsmittel übrig lassen für die, die sie wirklich benötigen – es kann doch nicht wahr sein, dass Krankenhäuser da mit Engpässen zu kämpfen haben, weil Hinz und Kunz sich den Keller mit dem Zeug vollstellen! – und uns auf unseren gesunden Menschenverstand verlassen. Erstmal gelten die gleichen Regeln, wie bei jeder Grippe- und Erkältungswelle auch:

  1. Regelmäßig Hände waschen.
  2. In die Armbeuge niesen/husten. (V.a. aber niemandem direkt ins Gesicht niesen)
  3. Nicht mit allen Leuten kuscheln. (Eine Armlänge Abstand ist hier tatsächlich sinnvoll…)
  4. Regelmäßig Hände waschen. (Und ja, das steht hier absichtlich zweimal)

Absage Leipziger Buchmesse – Immer das Beste draus machen

Um jetzt zurück zur Messe zu kommen: Viele Menschen auf engem Raum erhöhen natürlich das Ausbreitungsrisiko. Besonders wenn man schon ansteckend ist, bevor man überhaupt weiß, dass man krank ist. Ergo: Absage ist vielleicht wirklich sinnvoll gewesen. Definitiv ist sie nachvollziehbar. Das ändert trotzdem nichts daran, dass es super schade ist – und wirtschaftlich für die Buchbranche (und die Künstler die zur Manga-/Comic-Con wollten) ein herber Schlag.

Ich habe die Buchbranche aber als eine Branche kennengelernt, die zwar gerne mal rum jammert (böses großes A! und wieso eigentlich immer alles im Internet), aber deswegen noch lange nicht den Kopf in den Sand steckt. Klar, auch bei uns gibt es – wie überall – solche und solche, aber die Absage der Leipziger Buchmesse hat eine große Menge an Energie und Motivation in der Branche freigesetzt.
Immer mehr alternative Ideen ploppen auf, angefangen z.B. bei der Kampagne „#BuchmesseVorOrt“ von Jetzt ein Buch! (sprich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels), über viele, viele Verlags-Aktionen bis hin zu alternativen Messe-Ideen.
Überall gibt es Aktionen jetzt irgendwie bei der „Leipziger Buchmesse“ dabei zu sein – sogar vom privaten Sofa aus, da sehr viele Verlage über ihre Social Media Kanäle und/oder YouTube Aktionen planen. Es gibt Gewinnspiele und Livestreams. Manche Verlage laden aber auch zur Hausmesse in ihre Räumlichkeiten ein.
Aber nicht nur Verlage sondern auch viele Buchhandlungen planen tolle Aktionen. Wir planen auch.was echt cooles und ich freue mich schon mega darauf! Eine (kleine) Übersich über Aktionen in der Branche, hat das Börsenblatt online zusammengestellt: Kreative Aktionen als Ausgleich (Stand: 08.03.2020, 13:53 Uhr)
Ich bin wirklich total aus dem Häuschen, dass diese Branche mich immer wieder überrascht. Das sie sich nicht unterkriegen lässt und Frust in Kreativität umwandelt. In dieser Branche bin ich gerne zu Hause.

In diesem Sinne: Schaut mal was bei euren Lieblingsverlagen online und euren Buchhandlungen vor Ort so geplant ist. Unterstützt Verlage und Buchhandlungen. Und unterstützt auch die Künstler, die ihre Onlineshops befüllt oder über Social Media Verkaufsmöglichkeiten geschaffen haben. Holen wir uns einfach jeder für sich die Leipziger Buchmesse zu uns in den Ort, zu uns nach Hause, zu uns aufs Sofa. Wo auch immer du möchtest: Feiere das Buch und hab Spaß dabei!

Deine
Marina
(DarkFairy)

Ausblick Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Nächste Woche sollte aber dann jetzt die Rezension kommen.

Quellen:

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.