DarkFairy’s Gedanken 41 – Quarantäne-Blues

Sei gegrüßt.

Kinder, Kinder, Kinder. Was sind das für verrückte Zeiten?
Und ja, ich weiß: Schon wieder ein Gedanken-Beitrag. Und jaaaa, auch schon wieder was über Corona. Irgendwie. Aber seien wir mal ehrlich: Derzeit fällt es schwer um das Thema drumherum zu kommen. Ich sitze ja auch nur noch zu hause, lese weniger als vorher, arbeite und ziehe mir was für den Blog aus der Nase. Ach ja, und zocke.

Versteh‘ mich nicht falsch: Ich halte die Maßnahmen im Bereich Social Distancing für angebracht, sinnvoll und zielführend.  Wir müssen die Verlaufskurve der Gesellschaft flach halten, um unser medizinisches System (inkl. und v.a. aller Menschen, die in dem Bereich arbeiten) nicht überlasten.
Trotzdem nervt es, dass man nicht – so wie sonst – raus kann. Das schöne Wetter nicht genießen kann. Also höchstens allein im Garten oder auf dem Balkon – gemäß dem Falle man hat wenigstens eines von beidem – aber eben nicht mit Freunden. Kein Kino, kein Besuch in der Stadt, kein Lecker-Essen-Gehen.

Zum Glück hat mich Antonias Lesenacht aber aus meiner Quarantäne-Lethargie gezogen. Ich mache wieder was.
In erster Linie zocke ich derzeit aber dann doch eher, statt zu lesen. Ich habe am Sonntag – zusammen mit meinem Freund – mit World Of WarCraft (kurz WoW) begonnen. Ich liebe die Welt von WarCraft einfach sehr, aber bisher (also als Schülerin/Studentin/Auszubildende) hatte ich für WoW kein Geld. Jetzt schon. Im Buchhandel wird man zwar nicht reich, aber dafür reicht es schon ^^‘
In diesem Spiel kann man einfach wunderbar mehrere Stunden versenken und bekommt die Zeit so schneller rum. Und Spaß macht es ja zum Glück auch noch!

Wenn ich lese dann auch im Moment nicht so sehr das Buch, das du rechts siehst (also nicht „Blutschwur“) sondern das Sachbuch „Podcasting!“. Super interessant, hilfreich und motivierend. Ich habe immer mehr Lust auf einen Podcast. Gerne würde ich auch schon direkt anfangen, aber ich muss erst noch was weiterlesen. Ich weiß nämlich noch gar nicht wie das mit dem Hochladen auf einschlägige Plattformen läuft und so ^^‘

Außerdem habe ich auch überhaupt keine Ahnung, worüber ich bloggen – merkt man sicher gar nicht… – oder wozu ich Instagram-Posts machen könnte. Beides läuft eher schleppend, aber das ist okay. Solche Phasen hatte ich immer schon und werde ich auch wieder hinter mir lassen.

Wie geht’s dir mit der gesamten aktuellen Situation so?

Deine
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.