Mein Senf zu: Fall Guys[PC/Konsolen-Spiel]

Sei gegrüßt.

Das ging mal fix. Oft überlege ich bei Games lange hin und her, ob ich sie haben mag oder nicht. Hier habe ich ein Video dazu gesehen (siehe dazu mein Beitrag vom 20.08.2020), das Spiel ausprobiert und gekauft.
gut zugegeben, dass es aktuell innerhalb der Mitgliedschaft für die Playstation kostenlos war, hat sicher geholfen. gekauft habe ich es dann aber trotzdem für den PC, weil ich da mit Freunden zusammen zocken kann.

Allgemeine Infos

Über das SpielEckdaten
Fall Guys ist ein MMO-Partyspiel mit bis zu 60 Spielern online in einem Kampf, der Runde für Runde chaotisch eskaliert, bis nur ein Sieger übrig ist!

Titel  Fall Guys: Ultimate Knockout
Entwickler  Mediatonic
Publisher  Devolver Digital
Erscheinungsdatum  03.08.2020
Plattform(en)  Windows (über Steam) | PS4
Website  https://fallguys.com/
Genre  MMO > OnlinePvP | Party-/Minispiele
Preis  19,99 € (Stand: 26.08.2020)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Senf

Ich habe kurz gezögert, ob ich das Spiel für den PC kaufen möchte. Auf den ersten Blick ist der Preis von 19,99 € schon happig – zumindest wenn man bedenkt, dass es ein Drittel eines Trippel-A-Titels ist – aber dann habe ich innegehalten. Für ein Buch (im Hardcover) oder einen Kinobesuch (inkl. Snacks und Getränk) zahle ich ohne mit der Wimper zu zucken den gleichen Preis oder sogar mehr, für vermutlich weniger Zeit, die ich damit beschäftigt bin. Ich habe mir also gedacht „Was soll der Geiz?“ und hab es gekauft. ^^‘

Der große Pluspunkt ist auf jeden Fall, dass ich zusammen mit Freunden zocken kann. So ein bisschen soziale Interaktion ist immer gut. Außerdem macht es doch gleich viel mehr Spaß mit anderen zusammen zu spielen.
Leider ist die mögliche Gruppengröße mit 4 aber etwas klein – v.a. wenn man bedenkt, dass an einem Spiel bis zu 60 Spieler teilnehmen.

Zur Art des Spiels kann ich nur sagen, dass ich immer schon ein Fan von Mini-Spielen war – sei es seiner Zeit bei Pokémon Stadium auf dem N64 oder bei diversen Mario-Party-Spielen. Auch hier haben wir kurze Einzelspiele, die jeweils eine Runde darstellen, in denen nach und nach immer mehr Spieler ausscheiden.
Das sorgt dafür, dass man eigentlich nie länger als 10 Minuten an einem Spiel spielt, bis man die letze Runde abgeschlossen hat. Fliegt man früher raus, ist es sogar noch kürzer.
Das Spiel eignet sich also auch gut für zwischendurch.

Aktuell gibt es noch zwei Mankos, die mich wirklich stören.
Das erste ist die Tatsache, das (auf dem PC) die Spielernamen nicht angezeigt werden, sondern nur der Name „FallGuy“ in Kombination mit einer vierstelligen Nummer. Das macht es nicht unbedingt einfacher nach dem eigenen Ausscheiden noch Freunde zu beobachten.
Das zweite – weitaus größere und ärgerlichere – ist die Tatsache der Unausgewogenen Rundenauswahl. Per Zufallsprinzip wird ein Mini-Spiel für die Runde ausgewählt. Nur leider kommen dabei viel zu oft die gleichen Spiele, obwohl es mehr gibt. Dadurch kann es schnell repetitiv und langweilig werden, wenn man zu viele Spiele hintereinander spielt.

Deine
Marina
(DarkFairy)

Ausblick Kürzlich bekam ich ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Nächste Woche gibt’s meinen Senf dazu.
______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.