Lesebingo 2020

Sei gegrüßt.

Die einzige Lese-„Challenge“ für 2020 ist bei mir das Lesebingo von Caroline. Caro hat nach langem Überlegen wieder eine Bingo-Karte mit 25 Aufgaben erstellt – und wie ich höre bin ich daran nicht ganz unschuldig ;).
Wie immer ist das Ganze sehr locker: Keine Rezensions-Pflicht, keine Punkte und so weiter. Einfach nur Spaß und persönlicher Ehrgeiz.
Zum Glück gibt es trotzdem wieder einen Joker, mit dem man eine unliebsame Kategorie auslassen und stattdessen eine andere doppelt verwenden kann, denn bei ein paar Aufgaben grübel ich schon jetzt, ob ich sie wohl erfüllen kann.

Wenn du auch mitmachen möchtest, mehr Infos suchst oder wissen willst, wer noch mitmacht, dann besuche Carolines Lesebingo-Seite.

Stand: 29.08.2020

Erfüllte Aufgaben (chronologisch)

  1. Ein Buch, das du letztes Jahr schon lesen wolltest:
    You in Five Acts – Una LaMarche
  2. Ein Buch eines Autoren, dessen Nachname mit G beginnt:
    Der Hof der Wunder – Kester Grant
  3. Ein Sachbuch:
    Umweltliebe – Jennifer Sieglar
  4. Ein Buch mit rotem Cover:
    Das Zeitalter der Helden 1: Erwachen – Richard Morgan
  5. Ein Buch mit mindestens 20 Kapiteln:
    Das Mädchen, das den Sturm ruft – Lindsay Lackey
  6. Ein Buch, dessen Story eine Zeitspanne von mind. 20 Jahren umfasst:
    Der Schein – Ella Blix
  7. Ein Buch mit einem Adjektiv im ersten Satz:
    Um 180 Grad – Julia C. Werner
    (Das Klackern der Dosen wird immer lauter und mir ist langsam schlecht vom Farbgestank.)
  8. Ein Buch, das in Osteuropa spielt:
    Das hungrige Krokodil – Sandra Brökel
    (spielt in der Tschechoslowakei – also als es diese noch so gab)
  9. Ein Buch, das in der Ich-Form geschrieben ist:
    Priest of Bones: Der Kampf um den Rosenthron 1 – Peter McLean
  10. Ein Buch aus einem unabhängigen (kleinen) Verlag:
    Wo du nicht bist – Anke Gebert (Pendragon)
  11. Ein Buch, in dem ein Unfall passiert:
    Der Gin des Lebens – Carsten Sebastian Henn
  12. Ein Buch mit einem Ein-Wort-Titel:
    Sprich – Laurie Halse Anderson
  13. Ein Buch mit Widmung:
    Mr. Crane – Andreas Kollender
  14. Ein Buch übers Vermissen:
    Pandatage – James Gould-Bourn
  15. Ein Buch, das einen Epilog enthält:
    Schwarzer August (Lost in Fuseta 4) – Gil Ribeiro
  16. Das zweite Buch eines Autoren:
    Die Insel der Freundschaft – Durian Sukegawa
  17. Ein Buch, das auf einer Insel spielt:
    GO! – Kazuki Kaneshiro
    (spielt in Japan, was ja praktischerweise ein Inselreich ist ;) )
  18. Ein Buch das einen Preis gewonnen hat:
    Die Ladenhüterin – Sayaka Murata
    (gewann den Akutagawa-Preis, den renommiertesten Literaturpreis Japans)
  19. Ein Buch mit einem Buch auf dem Cover:
    Der Bücherdrache – Walter Moers
______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst: