Tag Archive


#LoveWritingChallenge Autor Autorenleben Blog Buch Bücher Challenge Cover DarkFairy E-Book Fantasy Film funny Gedanken Geschichten Harry Potter Hobby Japan Koblenz Kurzgeschichten lesen lustig Manga Metal Mittelalter Montag Montags... ding Montagsfrage music Musik Paperthin Powerwolf Rezension rock Roman schreiben Sommer song sound Soundtrack SundaySound Sunday Sound Urlaub Video Weihnachten

Fairy fachsimpelt von Feiertagen – Gründonnerstag

Sei gegrüßt.

Heute ist Gründonnerstag – oder auch Hoher/heiliger/Palm- oder weißer Donnerstag. So viele Namen für einen Tag. Und irgendwie sind sie alle etwas seltsam. Heute möchte ich dir daher darlegen, was am Gründonnerstag „gefeiert“ wird und warum er eigentlich so heißt, wie er heißt. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Erste Rezension?

Seid gegrüßt.

Der Wonne Monat Mai hat schon sehr vielversprechend begonnen wenn ihr mich fragt. Die erste Woche war herrlich, besonders dieses lange Wochenende. Für LehrerInnen gibt es keinen schöneren Monat. Heute beginnt meine einzige 5-Tage-Woche für diesen Monat.

Außerdem gibt es heute natürlich auch wieder eine Montagsfrage vom Buchfresserchen.
Diese lautet heute:

Zu welchem Buch hast du deine erste Rezension verfasst?

montagsfrage_bannerMeine erste Rezension entstand auch auf diesem Blog – zumindest soweit ich mich erinnern kann, aber ich wüsste nicht, wofür ich sonst eine Rezenion geschrieben haben sollte – im August 2013. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Fairy fachsimpelt von Feiertagen – Christi Himmelfahrt

Seid gegrüßt.

Lange schon habe ich euch keinen Beitrag in der Kategorie „Wissen(schaft) für Jedermann“ mehr präsentiert. Doch das ändere ich heute. Und dann auch noch mit einer so tollen Alliteration im Titel.
Heute ist ja Christi Himmelfahrt, ein Feiertag also. Es passiert immer häufiger, dass die Menschen gar nicht mehr wissen, warum es diese Feiertage gibt. Gut, zugegeben, bei Christi Himmelfahrt dürfte es leichter zu erraten sein, als bei Weihnachten oder Ostern, immerhin verrät der Name ja schon worum es geht: Christis Fahrt in den Himmel ;) Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Mein Senf zu: „Die Bibel nach Biff“

Seid gegrüßt.

„Die Bibel nach Biff“ hat mir meine Rechercheassistentin geliehen. Ich wollte dieses Buch schon sehr lange lesen, hab’s mir dann aber doch nie gekauft. Daher bin ich froh, dass sie das Buch hat(te) und mir leihen konnte. Keine Angst sie bekommt es natürlich auch zurück ;)
In einer Montagsfrage hatte ich es irgendwo schon mal angesprochen: Ich wollte noch meinen Senf zur „Bibel nach Biff“ abgegeben. Das werde ich dann heute tun.

Allgemeine Infos

InhaltEckdaten
Wer sich ein bisschen mit der Bibel auskennt weiß, dass dort eine ganze Menge fehlt. Und zwar fehlt eigentlich so ziemlich alles (mit einer Ausnahme ;) ), was zwischen Jesus‘ Geburt und seinem 30. Lebensjahr passiert ist.

In der Bibel nach Biff geht es genau um dieses Lückenproblem:
„Der Sohn“ möchte, dass die Menschen zum 2000-jährigen Jubiläum seiner Geburt die ganze Wahrheit erfahren. Aus diesem Grund wird der Engel Raziel beauftragt Levi bar Alphaeus, den man Biff nennt, von den Toten zurückzuholen und zu Beaufsichtigen, während dieser ein neues Evangelium schreibt. Schließlich kann man keinen besseren Zeugen aus der Kindheit von Josua, wie Jesus damals gerufen wurde, finden, als dessen besten Freund…

Titel Die Bibel nach Biff – Die wilden Jugendjahre von Jesus, erzählt von seinem besten Freund
Autor Christopher Moore
ISBN-10 3-442-54182-4
Verlag Goldmann
Genre Humor
Seiten 573
Lesen Sie den gesamten Eintrag »