Tag Archive


#LoveWritingChallenge Autor Autorenleben Blog Buch Bücher Challenge Cover DarkFairy E-Book Fantasy Film funny Gedanken Geschichten Harry Potter Hobby Japan Koblenz Kurzgeschichten lesen lustig Manga Metal Mittelalter Montag Montags... ding Montagsfrage music Musik Paperthin Powerwolf Rezension rock Roman schreiben Sommer song sound Soundtrack SundaySound Sunday Sound Urlaub Video Weihnachten

Montagsfrage: Buchmessen-Reiz?

Sei gegrüßt.

Ich bin im Moment wieder völlig in meiner Japan-Obsession gefangen. Falls jemand gute Literaturtipps aus oder zum Land der aufgehenden Sonne hat: Immer her damit! ;)
Allerdings habe ich auch so noch genug zu lesen ^^‘ Und wenn ich nichts mehr hätte, wäre ja in Frankfurt jetzt gerade erst die beste Gelegenheit gewesen, zu schauen, was es so neues gibt. Da war nämlich Buchmesse – für alle Ignoranten, die dass nicht wussten :P

Auch die Montagsfrage, die Antonia von Lauter & Leise heute stellt, dreht sich um Buchmessen:

Was macht eigentlich den Reiz einer Buchmesse aus? 

Ich bin ehrlich: Würde ich nicht in der Buchbranche arbeiten, würde ich wohl nicht zur Buchmesse fahren.
2014 war ich das erste mal in Frankfurt – und somit auch das erste Mal auf einer Buchmesse. Damals war ich während der Besuchertage da und ganz schön enttäuscht von dem Ganzen. Mal abgesehen davon, dass es viiiiieeeeel zu voll war. Es hat nicht gereicht um noch einmal hinzufahren – ob jetzt privat oder als Bloggerin. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

{Erlebt} Frankfurter Buchmesse 2017

Sei gegrüßt.

Vergangene Woche fand die Frankfurter Buchmesse statt. Wie im letzten Jahr war ich natürlich auch dieses Mal von Berufswegen mit dabei. Heute möchte ich dir ein bisschen davon erzählen.

Ich war am Donnerstag, einem der drei Fachbesuchertage, vor Ort. Daher war es noch nicht so unglaublich voll wie am Wochenende und ich konnte den Tag genießen. Gemeinsam mit vier Mädels aus meiner Klasse und dem Freund der von einer von ihnen bin ich am Vormittag auf der Messe aufgeschlagen.

Hello again!

Im Großen und Ganzen war es mein Plan Bücher zu gucken und Kontakte zu pflegen. Tja… Check! ;)
Ich habe z.B. Günther besucht und nett mit ihm geplauscht. Er hat mir ein Buch geschenkt, dass er auch gleich von der Autorin für mich signieren ließ – aufgrund meines Shirts eine meiner schönsten Signaturen!

Aber auch Ralf habe ich an seinem Stand begrüßt.
Erinnerst du dich noch an die Vertriebsleiterin, die mich in Leipzig versehentlich beleidigte? Auch ihr habe ich „Guten Tag“ gesagt. Für mehr war aber kaum Zeit, denn im Gegensatz zur familiären Messe in Leipzig, geht es in Frankfurt sehr geschäftsmäßig zu – viele Termine, viele Geschäfte.

Arbeit, Arbeit.

Apropos Termine. Beim Nachwuchsparlament des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels haben wir die AG „Nachwuchsgewinnung & -förderung“ gegründet – ich weiß ich habe nie wirklich von den Buchtagen in Berlin erzählt, aber ich kann ja auch nicht alles erzählen ^^‘.
Jedenfalls hatte ich im Vorhinein einen Termin für unsere AG arrangiert, der echt gut gelaufen ist und uns motiviert hat. Gemeinsam mit der IG Unabhängiges Sortiment des Börsenvereins wollen wir einen Leitfaden für die betriebliche Ausbildung zum Buchhändler erarbeiten.

Wofür war das noch gleich ’ne Messe?

Da ich auf der BUCHmesse war, brauche ich eigentlich nicht extra zu erwähnen, dass ich auch neue Bücher bekommen habe, oder? Ich erwähne es aber trotzdem – ich möchte mich nämlich bei den Verlagen bedanken!

 

Vielen Dank an Tropen (Klett-Cotta), Pendragon und besonders Cross Cult!
An Cross Cult auch noch danke für das nette Gespräch. Ich blogge bestimmt noch über eure Bücher!

Deine
Marina
(DarkFairy)

Leipziger Buchmesse 2017

Sei gegrüßt.

Letzte Woche habe ich dir schon von meinen Erlebnissen in Nerdvana… ähm Halle 1… erzählt.
Die Manga-Comic-Con war super, aber ja nur ein kleiner Teil der Buchmesse – gemessen an den Hallen 1/5.
Heute soll es daher um meine Erlebnisse in den anderen Messehallen gehen. Ich werde mich bemühen, das Ganze irgendwie zu strukturieren ^^‘

Im Prinzip war die Messe für mich geprägt von zwei Aspekten: Kontakte und – Überraschung – Bücher.

Der Freitag stand für mich zunächst ja im Zeichen der Manga-Comic-Con, danach bin ich dann ein bisschen über die Messe geschlendert.
Einer der ersten Haltepunkt: Der KBV Stand. Ich habe Ralf Kramp besucht, ihm „Hallo“ gesagt und ein bisschen mit ihm gequatscht. Ansonsten habe ich am Freitag tatsächlich wenig auf der Messe unternommen. Lesen Sie den gesamten Eintrag »