Tag Archive


#LoveWritingChallenge Autor Autorenleben Blog Buch Bücher Challenge Cover DarkFairy E-Book Fantasy Film funny Gedanken Geschichten Harry Potter Hobby Japan Koblenz Kurzgeschichten lesen lustig Manga Metal Mittelalter Montag Montags... ding Montagsfrage music Musik Paperthin Powerwolf Rezension rock Roman schreiben Sommer song sound Soundtrack SundaySound Sunday Sound Urlaub Video Weihnachten

Mein Senf zu: 100 Karten, die deine Sicht auf die Welt verändern

Werbung || Rezensionsexemplare

Sei gegrüßt.

Heute möchte ich dir ein Buch vorstellen, dass mich einfach direkt begeistert hat. Es war sozusagen Liebe auf den ersten Blick. Daher freue ich mich umso mehr, dass der Verlag mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat, damit ich dir dieses tolle Buch zeigen kann.

An dieser Stelle vielen lieben Dank für das Rezensionsexemplar an Hoffmann und Campe.
Die Rezension gibt meine ehrliche Meinung wieder.

Allgemeine Infos

KlappentextEckdaten
Manchmal müssen wir unsere Perspektive ändern, um die Welt besser zu verstehen. Die Realität ist nicht schwarz und weiß, sie ist kompliziert. Und das ist gut! 100 Karten, die deine Sicht auf die Welt verändern legt noch eine Schippe drauf und liefert Fakten für alle Zweifler, Wissbegierigen und Nerds: Deutschland ist voll? Tatsächlich passt die gesamte Weltbevölkerung bequem in den nördlichen Teil Sachsen-Anhalts. Russland marschiert überall ein? Katapult weiß, dass es nur 22 Länder auf der Welt gibt, in die die Briten noch nie ihre Armee geschickt haben. Außerdem: die Fläche, die wir bräuchten, um die ganze Welt mit Solarstrom zu versorgen, die ungewöhnlichsten Ortsnamen Deutschlands und die kompliziertesten Grenzverläufe der Welt. Neue faszinierende Karten von Deutschlands innovativstem Magazin.
Titel 100 Karten, die deine Sicht auf die Welt verändern
AutorIn Katapult (Herausgeber)
Verlag Hoffmann und Campe
ISBN 978-3-455-00538-7
Seiten 208
Erscheinungsdatum 05.02.2019
Preis 20,00 €

Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Mein Senf zu: Zero Waste Kitchen

Werbung || Rezensionsexemplar

Sei gegrüßt.

Du weiß ja mittlerweile, dass mich Zero Waste sehr interessiert. Außerdem weißt du vermutlich, dass ich eine Ausbildung zur Buchhändlerin mache. Beim Sichten der Frühjahrsvorschauen – ist leider schon etwas her, aber die Prüfung hat mich doch mehr vereinnahmt, als gedacht –  hatte ich ein Buch entdeckt, das mich sowohl für den Laden, als auch privat sehr interessierte. Dieses möchte ich die heute vorstellen.

An dieser Stelle vielen lieben Dank für das Leseexemplar an riva.
Die Rezension gibt meine ehrliche Meinung wieder.

Allgemeine Infos

KlappentextEckdaten
Jährlich produziert jeder Deutsche mehrere Hundert Kilo Abfall – das ist erschreckend und belastet die Umwelt. Glücklicherweise denken viele Menschen mittlerweile um und versuchen, bewusster mit Ressourcen umzugehen und möglichst wenig wegzuwerfen. Dennoch besteht unser Müll immer noch zu einem großen Teil aus Lebensmitteln! Was soll man schließlich auch mit Karottengrün oder einem Blumenkohlstrunk anfangen? Einfach essen! Schließlich ist dieses scheinbar »unnütze Zubehör« vieler Lebensmittel durchaus verwert- und genießbar und gehört bestimmt nicht in die Mülltonne. Welche leckeren Gerichte man aus Spargelschalen, Brokkolistrunk und Co. zaubern kann, zeigt dieses Buch. Neben vielen Kochrezepten liefert es auch Tipps für Bad und Haushalt, beispielsweise wie man ein Shampoo aus Avocadokern herstellt.

Titel Zero Waste Kitchen:
Kochen Statt Wegwerfen – kreative Rezepte für Obst- und Gemüsereste
AutorIn Veronika Pichl
ISBN-13 978-3-7423-0506-0
Verlag riva
Erscheinungsdatum Februar 2018
Genre Ratgeber > Kochen/Kosmetik > Resteverwertung
Seiten 128
Preis (Softcover) 9,99 € [D]
Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Non-Fiktion?

Sei gegrüßt.

Heute ist meine Allerliebste Lieblingsjenni nach der Schule mit zu mir gekommen. Jetzt gucken wir Animes.
Faszinierend… nach über 10 Jahren hat sich nichts verändert… Oh…. warte. Doch. Wir haben selber gekocht ^^‘

Jedenfalls fasse ich mich also heute kurz.
Die Montagsfrage bietet sich dafür aber auch an. Diese lautet nämlich heute:

Wie heißt das Non-Fiktion-Buch, das du zuletzt gelesen hast oder als nächstes lesen willst?

Das war dann wohl „Magic Cleaning“ von Marie Kondo. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Mein Senf zu: Quallen – Von der Faszination einer verkannten Lebensform

Sei gegrüßt.

Im September war ich ja bei der Azubischifffahrt dabei – genauso wie eine sehr nette Mitarbeiterin des Delius Klasing Verlags.

Auf der Schifffahrt erzählte sie mir und meinen Klassenkameradinnen von der Arbeit im Verlag. Sie zeigte uns ein paar Publikationen aus ihrem Hause, darunter auch das Buch, dass ich dir heute vorstellen möchte. Ich habe mich direkt in das Buch verliebt.

Allgemeine Infos

KlappentextEckdaten
Wussten Sie schon …

  • Dass Quallen zu den ältesten tierischen Lebensformen der Erde gehören – und schon seit 500 Millionen Jahren durch die Meere schweben?
  • Dass das, was wir sehen , oftmals gar keine einzelnes Lebewesen ist, sondern eine ganze Kolonie vieler Kleinst-Quallen?
  • Dass Quallen keineswegs beißen, sondern nesseln – und dabei den Schaft der Nesselzelle harpunengleich mit bis zu 40.000-facher Erdbeschleunigung in die Haut des Angreifers schießen?
  • Dass einige Quallen kleiner als ein Sandkorn sind, andere länger als ein Blauwal?
  • Dass sie sich klonen können, als Zwitter überleben oder gar unsterblich sind?

Die meisten Menschen verschwenden kaum einen Gedanken an Quallen. Für viele sind sie lediglich glibberige, unangenehm nesselnde Geschöpfe. Für andere gelten sie als knusprige Delikatesse mit Biss. Wieder andere finden sie einfach nur wunderschön und faszinierend. Welches Bild stimmt nun aber?
Die Antwort ist: Jedes – und noch viele weitere mehr.
Die beeindruckende Anpassungsfähigkeit dieser Schönheiten bringt es mit sich, dass sie selbst heute noch Rätsel aufgeben – und jede gewonnene Erkenntnis Staunen hervorruft.

Titel Quallen – Von der Faszination einer verkannten Lebensform
Autor Lisa-Ann Gershwin
ISBN-13 978-3-667-11024-4
Verlag Delius Klasing
Erscheinungsdatum 10.07.2017
Genre Sachbuch > Biologie > Zoologie
Seiten 224
Preis (Hardcover) 29,90 €
Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Mein Senf zu: Wut ist ein Geschenk

Sei gegrüßt.

Eine Freundin von mir Meine allerliebste Lieblingsjenni hat vor Kurzem „Wut ist ein Geschenk“ gelesen und war davon begeistert. Da mich das Thema auch sehr reizte, habe ich es dann auch gelesen. Tja… was soll ich sagen? Ich musste es einfach rezensieren. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Fiktion vs. Non-Fiktion?

Seid gegrüßt.

Heute schaffe ich es nochmal die Montagsfrage schon vor der Schule zu beantworten. Es sind auch nur noch drei Wochen. Ich habe immer noch keine Ahnung, was ich danach mache. Allerdings habe ich gestern eine neue Bewerbung rausgeschickt – drückt die Daumen!

Jetzt aber zur Montagsfrage.
Heute möchte das Buchfresserchen folgendes wissen:

Wie ist bei dir das Verhältnis zwischen Fiktion und Non-Fiktion, wenn du dein Leseverhalten betrachtest?

montagsfrage_bannerIch denke, ich kann mich Svenja anschließen und behaupte mal 10% Non-Fiktion gegen 90% Fiktion. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Die Cookies sind für eine Dauer von einer Woche gültig. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klicken, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen