Tag Archive


#LoveWritingChallenge Autor Autorenleben Blog Buch Bücher Challenge Cover DarkFairy E-Book Fantasy Film funny Gedanken Geschichten Harry Potter Hobby Japan Koblenz Kurzgeschichten lesen lustig Manga Metal Mittelalter Montag Montags... ding Montagsfrage music Musik Paperthin Powerwolf Rezension rock Roman schreiben Sommer song sound Soundtrack SundaySound Sunday Sound Urlaub Video Weihnachten

Mallorca – Mein Pauschalurlaub-Erlebnis

Sei gegrüßt.

Wie du vielleicht mitbekommen hast, war ich Ende Juli mit meinem Freund eine Woche auf Mallorca. Es war unser erster „richtiger“ Urlaub zusammen. Wir waren mal eine Woche in der Pfalz und ein paar Tage in Ostfriesland. Aber in fasst neun Jahren Beziehung ist das recht wenig Urlaub, daher die Bezeichnung „richtiger“.

Reiseplanung

Jedenfalls haben wir Anfang April eine seeehr ausführliche Sitzung im Reisebüro zelebriert und uns schließlich, des Geldes wegen für Mallorca entschieden. Eigentlich wollte ich gerne auf die Kanaren, aber das ist nochmal ein bisschen teurer. Sonne, Strand und Palmen bekamen wir ja auch auf Mallorca und außerdem waren wir beide da noch nie.

Natürlich wollten wir nicht an den berühmt-berüchtigten Ballermann, da wir da beide nicht der Typ für sind. Wir wollten gerne im Meer schwimmen können, uns erholen und etwas von der Insel sehen. Wir landetet also in Paguera. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

DarkFairy’s Gedanken 16

Seid gegrüßt.

Ich weiß, Gedanken gab es erst letzte Woche. Und ich weiß auch, dass ich mich erst mit Neuigkeiten in dieser Form wieder melden wollte. Jetzt ist es aber eben so, dass es heute wieder Gedanken gibt. Ohne Neuigkeiten.

Allerdings schwirrt in meinem Kopf gerade soviel herum, über das ich gerne schreiben würde, was aber noch nicht für einen ganzen Beitrag ausgereift ist. Daher habe ich mich entschieden einfach noch ein bisschen von mir zu erzählen. Das ein oder andere Thema wird dann ggf. bei Zeiten in einem eigenen Beitrag nochmal aufgegriffen.

Bücher über Bücher

Ich hatte es ja eigentlich mittlerweile wirklich gut im Griff, nicht ständig neue Bücher kaufen zu müssen. Leider kam mit der Bestellung bei Medimops (das ist keine bezahle Werbung oder so, ich finde diese Seite nur einfach klasse) so ein bisschen der Rückfall. Ich kaufe im Moment wieder mehr Bücher. Aber das ist immer noch alles im Rahmen – und v.a. tut es mir gut.
book-863418_1280

Ja, wirklich Bücher sind für mich ja immer schon – z.B. auch während des Refs – ein Ausgleich und eine Fluchtmöglichkeit von meinem Alltag gewesen. Auch jetzt habe ich wieder das Gefühl mich etwas zurück ziehen zu müssen. Das heißt natürlich nicht, dass ich in fiktive Welten flüchte und die Welt um mich herum Welt sein lasse. Ich suche weiterhin einen Job und so, aber für ein-zwei Stunden am Tag ist es einfach schön, mal was anderes zu sehen.

Übrigens war mein Freund doch sehr verwirrt, als ich vorgestern sogar von der Toilette eines Restaurants ein neues Buch mitbrachte. ;) Da wusste er aber auch noch nicht, dass auf dem Weg dorthin ein Buchtausch-Regal war, aus dem ich mir freundlicherweise auch ein Buch mitnehmen durfte, ohne eins da zu lassen. Ich habe eben beim Wandern selten ein Buch dabei. Ja, SELTEN!

Das Wandern ist des Müllers Marinchens Lust

Was für eine Überleitung, was?
Wir waren also vorgestern wandern. Ursprünglich wollten wir von Koblenz nach Boppard laufen, da mein Freund diese Strecke schon kannte und sie entfernungsmäßig für den Anfang ganz gut war. Allerdings haben wir uns dann unterwegs spontan um entschieden und sind einfach mal freischnauze gewandert.

20160816_105705

Blick auf die Mosel, Koblenz und Umgebung

Letztlich war es ein Rundweg, sodass wir wieder in Koblenz raus kamen. Unterwegs kehrten wir im Forsthaus Kühkopf im Koblenzer Stadtwald ein und haben ein Eis gegessen – und ein Buch abgestaubt *hust*. Insgesamt sind wird 14,5 km gewandert. Es war toll – und wir haben eine Wiederholung mit neuer Strecke geplant :)

#ZeroWaste

Im neuen Katalog von Lush (auch hier, keine bezahlte Werbung, nur ein toller Laden) las ich einen Artikel von einer Anhängerin der Zero Waste Bewegung und war direkt Feuer und Flamme.
garbage-1292874_1280Es geht bei Zero Waste darum, keinen Müll mehr zu produzieren. Tolle Sache. Und zumindest die Reduzierung ist einfacher als man denkt.
In dem Artikel waren ein paar Tipps gegeben und bei Lisa auf „Mein Feenstaub“ habe ich auch einen Beitrag dazu gefunden: 5 Tipps: Wie ich im Alltag Müll vermeide

Einige der Tipps habe ich bereits umgesetzt, bzw. bin dabei sie umzusetzen. Ganz ohne Müll wird es wohl nicht gehen, aber wenn es schon mal weniger wird, ist das doch super!

Etwas mehr Ordnung im Kopf

So, ich würde gerne auch noch über Umweltschutz im Allgemeinen und über meine kreativen Projekte reden, aber dass kommt dann zu gegebener Zeit. Ich habe zumindest mit diesem Beitrag ein bisschen Ordnung in meinem Kopf geschaffen und hoffe, es war nicht zu arg langweilig für euch. Aber ich wollte euch das gerne alles erzählen.
Ihr wisst doch, ich bin so mitteilungsbedürftig – und letztlich ist ein Blog ja dafür da ;)

Eure
Marina
(DarkFairy)

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Die Cookies sind für eine Dauer von einer Woche gültig. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klicken, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen