Urlaub vor der Haustür: Kanufahren auf der Lahn

Seid gegrüßt.

Vor einer Weile waren wir vom Bioseminar aus Kanu fahren – das war spaßig. Ähm, ich meine natürlich wir waren auf einer äußerst lehrreichen Neophytenexkursion *hust*. Auf dieser Exkursion wurde sich nur rein zufällig mit Stechpaddeln fortbewegt. Auf dem Wasser. In… ja, nagut: In Kanus, ihr habt mich erwischt.

Jedenfalls hat das Kanufahren echt viel Spaß gemacht. Mein bis dato erstes und letztes Mal war auf der Klassenfahrt in der 6.Klasse.
Naja und weil es eben so viel Spaß macht, kann man das ruhig auch mal privat mit ein paar Freunden machen daher heute im Urlaub vor der Haustür: Kanufahren auf der Lahn.

karte

Die Reise

Strecke: Koblenz Hbf bis Laurenburg; (1x Umsteigen in Niederlahnstein)
Gefährt: Zug und/oder Bus
Reisedauer: ca. 1 Stunde; Züge fahren halbstündlich bis stündlich (je nach Uhrzeit und Wochentag) von Koblenz aus
Kosten: Einzelfahrschein Koblenz – Ahrweiler (VRM Verbundstarif) 11,30 € (Stand: Mai ’15)

Empfehlenswerter Veranstalter: Bootsvermietung Bad Ems
(Dieser Link ist nicht gekauft, gesponsert oder sonst was. Ich gebe ihn an, weil ich zufrieden war mit diesem Veranstalter.)

Das Ziel

kanu1

Hier trifft wohl das Sprichwort „Der Weg ist das Ziel“ zu. Von Laurenburg selbst hab ich nämlich nicht viel mehr als den Bahnhof und die Burg, oben auf dem Berg, gesehen.
Der Bootsverleih, den ich oben angegeben habe, bietet drei verschiedene Tagestouren an.
Ich werde mich nur zu einer der Touren äußern – der von Laurenburg aus.

Wir sind also in Laurenburg gestartet.
Aber zuerst haben wir eine kurze, theoretische Einführung in die Kunst des Kanufahrens bekommen. Naja, in erster Linie wurden uns diverse Schilder erklärt. Dann haben wir uns immer zu viert ein Kanu geschnappt, uns mit Paddeln bewaffnet und das Terrain gewechselt.

kanu2Gepaddelt sind wir dann – mit einer Pause in Obernhof – bis nach Dausenau, was etwa 20 km entsprach. Reine Paddelzeit wären es wohl so 5 Stunden gewesen, wurde uns erklärt. Auf unserer Tour haben wir drei Schleusen durchqueren müssen.

Naja, was soll ich sagen: Die Lahn und deren Umgebung sind traumhaft schön. Ich liebe es ja sowieso Wasser zu beobachten, aber auf dem Wasser zu sein, bei Sonnenschein und Vogelgezwitscher… hach… das war einfach herrlich.

kanu3Nicht ganz so herrlich war der nächste Tag: Muskelkater bis zum Umfallen. Seltsamerweise aber nicht so sehr in den Armen, sondern viel mehr in Rücken und Hintern >.<
Trotzdem will ich diesen Sommer noch mal auf’s Wasser. Dann aber vielleicht für nur 11km von Obernhof aus, mal sehen 😉

Leider hatte ich meine Kamera – aus Angst, sie könnte ins Wasser fallen – nicht mit. Aber meine Fachleiterin hat ein paar Fotos geschossen, die sie mir netterweise zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank dafür!

Ach ja, man kann bei guten Wetter und kuscheliger Wassertemperatur – oder auch sonst, wenn man mag – auch ganz gut in der Lahn schwimmen, da eine Strömung quasi nicht existent ist. Beweis A:

kanu4

Eure
DarkFairy

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

2 Comments

  1. Kommentare von PoiSonPaiNter:

    Blubbert das untergegangene Kanu vor dir im Wasser oder bist du selbst hineingesprungen? 😛

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen