Mein Senf zu: Der Herr der Ringe [Kartenspiel]

Seid gegrüßt.

Wie am 15.01. angekündigt, wollte ich euch ja Spiele vorstellen. Heute soll also die erste Spiele-Rezension kommen. Für den Einstieg habe ich mir ein kurzes, aber spannendes Kartenspiel ausgesucht: Das „Der Herr der Ringe – Kartenspiel„.

Alter: ab 8100_3271
Spieler: 2 – 4
Dauer: 30 min. (Herstellerangabe)

Verlag: Kosmos
Erscheinungsjahr: 2012
Autor: Andreas Zimmermann
Illustrationen: Suzanne Helmigh

Material: 64 Karten, 1 Spielanleitung

Beschreibung (Verpackungstext):

Kämpft mit den Gefährten aus J.R.R. Tolkiens „Der Herr der Ringe“ gegen die Übermacht aus Mordor. Nur wer die Fähigkeiten seiner Gefährten vorausschauend kombiniert, wird gegen den Ansturm der Feinde bestehen und mit etwas Glück als ruhmreichster Krieger geehrt!

Das Material:

100_3270Die 64 Karten setzen sich aus 43 Ringkarten – Überraschung, die mit dem einen Ring auf der Rückseite – und 21 Feindeskarten – die mit dem Auge Saurons auf der Rückseite – zusammen. Die Ringkarten sind nochmal unterteilt in 31 Gefährtenkarten und 12 Mordorkarten.

Die Karten sind sehr detailliert illustriert. Erwähnenswert ist, dass die Figuren und Charaktere auf den Karten auf dem Buch und nicht auf dem Film beruhen. So gibt es Beispielsweise auch Tom Bombadil.

Die Spielanleitung besteht aus einem Faltblatt, auf dem das Spiel gut verständlich und ausreichend bebildert erklärt wird. Sie ist untergliedert in die folgenden Punkte:

  • Inhalt
  • Worum geht’s?
  • Spielvorbereitung
  • Das Spiel
    • Spielzug
  • Mordorkarten und Gegenangriffe
  • Spielende
    • Erläuterung der Sonderfähigkeiten

100_3269

Mein Senf:

Ich hab mir das Spiel mal als Spiel für Zwischendurch gekauft. Ich wollte es mit in die Uni nehmen, um in Pausezeiten mit Freunden zu spielen. Nun… dazu ist es irgendwie nie gekommen, aber das Spiel war dennoch sein Geld (ca. 7€) wert.

Spielt man nur zu zweit ist es tatsächlich gut für Zwischendurch, da eine Partie dann ca. eine Viertelstunde dauert. Ich habe leider noch nie mit drei weiteren Leuten zusammen gespielt, sodass ich nicht sagen kann, ob eine halbe Stunde dann eher hin kommt oder nicht.

Mir persönlich gefällt das Spiel sehr gut, da es schnell und einfach zu erlernen, und dennoch spannend ist. Die Karten sind wirklich sehr aufwendig illustriert und mir gefällt es, dass sich das Spiel auf das Buch bezieht und weniger auf die Filme.

Das Spiel hat nicht nur mit Glück sondern auch ein bisschen mit Strategie zu tun. Man muss die Karten – genauer die Symbole – seiner Mitspieler auch immer ein bisschen im Blick haben, um zu entscheiden, welche seiner eigenen Gruppen weiter ausgebaut werden sollte. Klingt jetzt schwieriger als es ist. Man muss Feindeskarten gewinnen – was über die Symbole funktioniert – und wer am Ende die meisten Punkte, die auf den Feindeskarten drauf stehen, hat gewinnt.

Ich kann dieses Kartenspiel also nur empfehlen.

Eure
DarkFairy

 

 

 

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

2 Comments

  1. Kommentare von Caro:

    Klingt spannend, vor allem für mich als kleiner HdR Geek. Das sie sich da an die Buch Charakter halten ist sehr sympathisch. Ich werde mal Ausschau halten, ob ichs im Spielzeugladen beies Vertrauens finden kann =)

    • Kommentare von therealdarkfairy:

      Freut mich, wenn ich dir einen guten Tipp geben konnte.
      Ich habe im Spielzeugladen meines Vertrauens auch schon ein „Der Hobbit“-Kartenspiel gesehen. Das war vom gleichen Verlag und so. Könnte mir vorstellen, dass es ähnlich ist, aber mit Sicherheit sagen kann ich das nicht.

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen