FSMismus

Seid gegrüßt.

Ich wurde jüngst durch den Genuss eines Buches bekehrt.
Und zwar las ich „Das Evangelium des Fliegenden Spaghettimonsters“ von Bobby Henderson.
Tja, und seither bin ich nun Pastafari. Den heutigen Beitrag möchte ich nutzen um meinen Pflichten als Anhänger des Fliegenden Spaghettimonsters (FSM) nachzukommen: Ich werde SEIN Wort verbreiten.

Gut, bevor ihr mich jetzt alle für total verrückt erklärt:
Ich gehe mal davon aus – sicher weiß ich es nicht, da ich ja nicht in Bobby Hendersons Kopf gucken kann – dass das Fliegende Spaghettimonster damals als echt richtig gute Satire entstanden ist.
Auch wenn es wohl einige Menschen gibt, die das ganze etwas zuernst nehmen. Aber warum auch nicht. Prinzipiell sind die Einstellungen der Kirche des FSM echt in Ordnung. Da sollte sich jede andere Religion mal ne Scheibe abschneiden. Aber das ist wohl auch der Sinn einer solchen Satireform.

StainedGlassFSM1Da die Einstellungen der Pastafarianer aber wie gesagt nicht die schlechtesten sind, möchte ich nun hier über den FliegendesSpaghettimonsterismus schreiben.

Warum du zum FSMismus konvertieren solltest

  • Begrenzte Moralvorstellungen. (Keine Dogmen!)
  • Jeder Freitag ist ein religiöser Feiertag.
  • Unser Himmel ist VIEL besser. Wir haben eine Strippermaufaktur UND einen Biervulkan.

Aber von vorne…

So ist der Pastafarianismus entstanden

Natürlich gibt es den FSMismus schon seit tausenden von Jahren – sagt die Website – aber bekannt wurde er erst, als Bobby Henderson, der Prophet des Fliegenden Spaghettimonsters, 2005 einen offenen Brief an die Schulbehörde von Kansas schrieb. Dort wurde nämlich darüber diskutiert, ob Intelligent Design (ID) als alternative Theorie zur Evolutionstheorie in den Lehrplan aufgenommen werden sollte. Kreationisten forderten, dass – da beides ja nur eine Theorie – den Kinder die Wahl überlassen werden sollte. Henderson forderte dann – berechtigter Weise, wie ich finde – dass auch die Theorie vom Fliegenden Spaghettimonster als Erschaffer unseres Universums aufgenommen werden müsse.

FSM_graphHenderson und seine Anhänger schaffen es ganz meisterlich, irgendwelche Fakten so aufeinander zu beziehen, dass der FSMismus eine „wissenschaftliche“ Grundlage erhält. So führt Henderson schon in seinem offenen Brief an, dass der Rückgang der Piratenpopulation die Ursache für die steigende Erdtemperatur ist (siehe Grafik links). Logisch oder?!

Piraten

Die Piraten sind übrigens SEIN auserwähltes Volk. Das leuchtet auch ein, denn

Ungeachtet der Lügen, die man über [die Piraten] erzählt, waren die ersten Pastafarianer friedliebende Entdecker und Verbreiter guten Willens, keineswegs blutrünstige, kriminelle Freibeuter. In Wahrheit waren sie dafür bekannt, dass sie Süßigkeiten an Kinder verteilten und auf diese Weise etwas etablierten, was wir heute als „Halloween“ kennen.

– Das Evangelium des Fliegenden Spaghettimonsters, S.83

Und noch was kennt ihr dieses „WWJD?“? Vergesst das. Fragt lieber: WWAPD? – What would a Pirat do?
Na was wohl? Grog trinken, einen Papagei anschaffen, eine Räuberbande und ein Weib/einen Piraten suchen, ein Schiff bauen und im Zweifel plündern. Und ansonsten:

ARRRGH!!!
Will man das Piratenleben leben, muss man auch das Ewige Arrrgh!!! akzeptieren. Ohne das wären Sie nur eine traurgie Landratte.

– Das Evangelium des Fliegenden Spaghettimonsters, S.100

Die Acht Am Liebsten Wäre Mirs

aus: Das Evangelium des Fliegenden Spaghettimonsters, S.112 ff.

I. Am Liebsten Wäre Mir, wenn ihr euch nicht frömmlerische, selbstgerechte Esel benhemen könntet,sobald ihr Meine Nudelige Göttlichkeit beschreibt. Falls manche Leute nicht an mich glauben, ist das okay. Ehrlich. So eitel bin Ich nicht. Außerdem: Um die geht es gar nicht, also bleibt beim Thema.

II. Am Liebsten Wäre Mir, wenn ihr meine Existenz nicht benutzt zur Unterdrückung, Unterwerfung, Bestrafung, Entleibung und/oder um zu anderen gemein zu sein. Ich brauche keine Opfer, und Reinheit ist etwas für Bier und Trinkwasser, nicht für Menschen.

III. Am Liebsten Wäre Mir, wenn ihr die Leute nicht danach beurteilen würdet, wie sie aussehen oder wie sie sich anziehen oder wie sie reden. Seid einfach nett zueinander, okay? Ach, und kriegt es endlich in eure Dickschädel: Frau=Mensch. Mann=Mensch. Gehüpft wie gehoppelt. Das eine ist nicht besser als das andere. Es sei denn, es geht um Mode, denn die habe Ich exklusiv den Frauen sowie ein paar Männern überlassen, die den Unterschied zwischen Veilchenblau und Violett kennen.

IV. Am Liebsten Wäre Mir, wenn ihr alles unterlassen würdet, das euch selbst oder eurem bereitwiligen, volljährigen und geistig gesunden Partner peinlich sein müsste. Wem das nicht passt, der kann mich mal – Ich glaube, die Formulierung lautet: am A**** lecken. Wem das auch nicht passt, der sollte am besten die Glotze ausmachen und zur Abwechslung ein Stück spazieren gehen.

V. Am Liebsten Wäre Mir, wenn ihr euch die verklemmten, frauenfeindliFSMchen Vorstellungen anderer nicht auf nüchternen Magen anhören würdet. Esst etwas, dann macht euch über die Idioten her.

VI. Am Liebsten Wäre Mir, wenn ihr keine Multimillionen-Dollar-Kirchen/Tempel/Moscheen/Schreine für Meine Nudelige Göttlichkeit erbauen würdet. Das Geld kamm man nun wirklich sinnvoller anlegen. Such euch etwas aus:

A. Armut beenden
B. Krankheiten heilen
C. In Frieden leben, mit Leidenschaft lieben ind die Kabelkosten senken.

Ich mag ja ein komplexes, allwissendes Wesen aus Kohlenhydraten sein, aber Ich freue Mich an den einfachen Dingen des Lebens. Ich muss es wissen. Ich bin der Schöpfer.

VII. Am Liebsten Wäre Mir, wenn ihr nicht überall herumerzählen würdet, dass Ich zu euch spreche. So interessant seid ihr nicht. Bleibt auf dem Teppich. Habe ich doch schon gesagt: Liebet euren Nächsten – muss Ich denn alles zweimal sagen?

VIII. Am Liebsten Wäre Mir, wenn ihr anderen nicht antätet, was sie auch euch nicht antun sollen, sofern ihr auf, äh, Sachen steht, für die reichlich Leder/Gleitmittel/Las Vegas nötig sind. Sollte euer Partner darauf stehen (entsprechend ALWM IV.), lasst es krachen, macht Fotos, und um Himmelswillen benutzt ein Kondom! Echt jetzt, es ist nur ein Stück Gummi. Wenn ich nicht gewollt hätte, dass es sich gut anfühlt, wenn ihr es miteinander treibt, hätte ich Dornen oder so etwas eingebaut.

RAmen

Feiertage

Als Pastafarianer mögen alle Tage glorreich sein, aber es gibt auch hier natürlich ein paar Feiertage.

  • Passtahfest
    • entspricht dem jüdischen Passahfest und dem christlichen Ostern
    • man feiert die Zeit, in der das FSM begann, die Menschen mit Seinen Nudeligen Anhängseln zu berühren
    • große Mengen Pasta, die von Familienmitgliedern in Piratenkluft gekocht werden, werden verspeist
  • Ramendan
    • jeden Monat ein paar Tage
    • Ernährung ausschließlich von Instant-Nudelsuppen, um der Zeit zu gedenken, als man noch hungriger Student war
    • lehrt die Pastafari glücklich zu sein, mit dem was sie erreicht haben
  • Halloween (s.o. „Piraten“)
  • Internationaler „Sprich wie ein Pirat“-Tag (19.9.)
  • Freitag (heiligster Tag der Woche)
  • Festtage (so ziemlich alle großen kommerziell ausgeschlachteten Feiertag, die auch von anderen Religionen begangen werden

So das reicht dann jetzt aber auch. Einen noch längeren Beitrag will ich euch nicht zumuten. Ich denke das wichtigste habe ich erwähnt. Wer noch mehr wissen will, dem empfehle ich vorbehaltlos das Buch „Das Evangelium des Fliegenden Spaghettimonsters“ von Bobby Henderson. Oder ihr besucht einfach mal die (englische) Homepage der Kirche des FSM – von der hab ich übrigens auch die hier verwendeten Bilder. Ach eins noch: „Nudelig“ ist übrigens eins meiner neuen Lieblingswörter. Klingt doch lustig, oder?!

Eure
DarkFairy

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

2 Comments

  1. Kommentare von fissel:

    Ein äußerst nudeliger Beitrag! Schön mit Humor gewürzt, ne gute Soße drauf und schon konnt man ihn lesen?
    Ich glaube ich sollte auch Pastafari werden, eine Augenklappe würde mir bestimmt auch sehr gut stehen.
    Arrgh ihr Landratten, ich bin bereits am anderen Ufer angekommen! xD

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen