Netzfundstücke #001

Seid gegrüßt.

Heute würde ich gerne mal etwas neues machen.
Ich würde euch gerne ein paar Blogbeiträge bzw. Beitragsserien vorstellen, die mich in der letzten Zeit beschäftigt haben und/oder immer noch beschäftigen.
Vielleicht findet der eine oder andere von euch, ja noch was Neues, dass ihn auch interessiert.

Über Vergewaltigungsmythen und was das mit Urban Fantasy (UF)-Romanen zu tun hat

Als erstes möchte ich da einen Beitrag von Elli vom Wortmagieblog erwähnen. In ihren Let’s talk about…-Reihen, stellt Elli immer einen bestimmten Teil zu einem bestimmten Thema vor und möchte mit ihren Lesern darüber diskutieren. Derzeit heißt es bei Wortmagie daher Let’s talk about Gender in der Urban Fantasy. Vor genau einer Woche habe ich dort den Artikel „Sie wollte es, er konnte nicht anders – Vergewaltigungsmythen“ gelesen und gleich darauf entschieden, ihn euch hier vorstellen zu wollen – Elli ist also Schuld an dem neuen Thema…
Elli hat sich sehr viel Mühe beim Erstellen des Beitrages gegeben. Grundlage war die Publikation “Rape Myths’ Twilight and Women’s Paranormal Revenge in Romantic and Urban Fantasy Fiction” (2014) von Kristina Deffenbacher.
Es geht in Ellis Artikel also um die „Bagatellisierung sexualisierter Gewalt“ in diversen UF-Werken. Mich hat der Artikel nicht nur als Leserin sondern auch als Autorin zum Nachdenken gebracht. Nicht, dass ich über Vergewaltigungen schreiben würde, aber trotzdem habe ich eine ganz neue Sicht auf meine Figuren erhalten. Lest dazu auch meinen Kommentar bei Elli.

Fortsetzungsroman mit sympathischen Figuren

Desweiteren freue ich mich derzeit jeder Woche aufs neue auf den Donnerstag. Nicht nur, dass da mein neuer Artikel erscheint, nein, drüben auf All these special words erscheint jeden Donnerstag (seit Weihnachten schon O.o – kommt mir noch gar nicht so lang vor…) ein neues Kapitel von Kims Blogroman „Love, Kiss, Cliff“. Eigentlich bin ich ja gar nicht so der Liebesroman-Fan, aber irgendwie hat es mir Kims Blogroman seit dem ersten Beitrag angetan. Vielleicht auch einfach, weil sie wie ich eine junge Bloggerin ist, die es liebt zu schreiben. Oder einfach, weil ich Jamie von der ersten Begegnung an einfach total toll fand und immer der nächsten Begegnung mit ihm entgegen fiebere 😉

Mittlerweile ist der Roman abgeschlossen und erscheint als E-Books und Taschenbuch. (Edit: 13.04.16)

In der Not frisst der Teufel… Spaghetti

Dieser Beitrag ist eigentlich schon etwas älter. Etwa einen Monat alt, um genau zu sein. Aber leider gibt es eben nicht so oft neue Beiträge auf Weil Mensa mä ist!. In den weiten des Internets finden sich unzählige Food-/Koch-Blogs. Aber den hier mag ich besonders. Warum, dass zeigt euch der Beitrag Spaghetti mit „eigentlich hab’ ich nix da Sauce“. Lizzl schreibt einfach so herrlich ehrlich, locker und sympathisch. Davon abgesehen sind ihre Rezeptvorschläge so unglaublich simple, dass ich mich nicht davor scheue sie auch mal auszuprobieren. Hier passiert es nicht, dass ich Angst habe mehrere Stunden in der Küche zu versacken und alles was dabei rauskommt ist zwar essbar, sieht aber definitiv nicht so aus wie auf den Fotos… Davon abgesehen kochei ch selber auch gerne nach der Prämisse „Was ist noch da, was davon kann man zusammen schmeißen, damit es irgendwie halbwegs lecker wird?“. –> Leider ist der Blog nicht mehr vorhanden.

So das war’s mit meinen „letzten“ Netzfundstücken. Ich habe hierfür gleich mal eine neue Unterkategorie eingerichtet. Ab und zu habe ich es auch vermisst euch einen FunnyFriday zu präsentieren, aber den alle 5 Wochen oder so mal machen fand ich dann auch doof… Aber vielleicht gibt es ja auch mal Videos in dieser neuen Kategorie.

Eure
DarkFairy

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

2 Comments

  1. Kommentare von Kim von allthesespecialwords:

    Ui, ui, ui – siehe da, wieder einen Blog entdeckt. Ein Glück, dass du mich darauf hingewiesen hast. 😛

    Danke für deine lieben Worte – das freut mich total! 🙂 Die nächste Episode kommt auch gleich. 🙂

    Alles Liebe <3
    Kim

  2. Ping von Mein Senf zu: Love, Kiss, Cliff [inkl. Gewinnspiel] » Mein Senf für die Welt:

    […] möchte ich euch erzählen, wieso ich quasi „von Anfang an dabei“ war. Im April 2015 habe ich euch das erste Mal von Kims Blogroman […]

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen