Mein Senf zu: Lords of War [Kartenspiel]

Seid gegrüßt.

Heute möchte ich euch mal wieder ein Spiel vorstellen. Seltsamer Weise handelt es sich wieder um ein Kartenspiel. Und das obwohl ich eigentlich gar nicht gut in Kartenspielen bin…
Hab wohl mittlerweile doch ein paar ganz coole gefunden ;)

lords of war 1Alter: ab 12
Spieler: 2+
Dauer: 30 – 45 Minuten

Preis: 9,95 €
Verlag:
Black Box Games; Heidelberger Spieleverlag
Autoren: Nick Street & Martin Vaux
Deutsche Ausgabe:
Marco Reinartz
Illustrationen: Steve Cox

Material: 72 illustrierte Spielkarten, 1 Spielplan, Spielregeln

Website: www.lords-of-war.com

Beschreibung (Verpackungstext):

Lords of War ist ein schnelles Kartenspiel, in dem sich verschiedene Fraktionen einer Fantasy-Welt in einem spannenden Kampf gegenüberstehen. In diesem taktischen Kartenduell entscheiden Geschick und Glück über Sieg und Niederlage.

Jeder Kartenpack enthält zwei kampfbereite Armeen, mit denen 2 Spieler direkt losspielen können.

Die verschiedenen Kartenpacks können kombiniert werden und erhöhen so auch die Maximalspieleranzahl.
Stell dich dem Kampf!

Das Material:

Die 72 Karten stellen zwei fertige Armee-Grunddecks á 36 Karten dar.
lords of war 3Auf jeder der sehr detalliert illustrierten Karten sind die Verteidigungsstärke, Angriffspfeile, Klasse und Rang und der Name der Einheit verzeichnet. Fernkämpfer weisen zudem ein Zeilraster und Geschosswert auf.

Die Spielregeln sind auf einem Faltblatt zu finden. Zunächst werden die Karten, Klassen und Ränge ausführlich vorgestellt. Das Spiel an sich wird in drei Phasen eingeteilt, die nach einer ausfühlichen Erklärung noch anhand von Beispielen und Abbildungen anschaulicher dargestellt werden. Die Regeln enthalten auch Tipps das Spiel zu variieren – z.B. in durch den Aufbau einer eigenen Armee.

Auf dem Spielplan sind 7×6 Karten vorgezeichnet. Außerdem sind mit den Zahlen „1“ und „2“ die beiden Plätze gekennzeichnet, an denen die jeweils erste Karte der beiden Spieler abgelegt werden.

Ziel des Spiels:

Gewonnen hat der Spieler, der zuerst entweder insgesamt 20 Einheiten des Gegners oder 4 von dessen Kommandanten (Rang) besiegt hat.

Mein Senf:

Dieses Spiel habe ich vor noch gar nicht so langer Zeit im Zeitgeist in Koblenz entdeckt, einem Laden in den ich definitiv nicht reingehen darf – ich gebe da immer zuviel Geld aus…
Jedenfalls hatte ich nach einem Spiel gesucht, dass man gut zu zweit spielen kann. Mein Freund und ich wollten nicht immer nur am PC zocken oder Fernsehen.

Mich hat dieses Spiel spontan angesprochen, da es ein Strategie-Kampf-Kartenspiel ist, das aber direkt für zwei Spieler ausgelegt ist. Es ist also in eine Kategorie mit „Magic the Gathering“ einzuordnen – nur eben ohne das Sammeln und das schrecklich viele Geld. Davon abgesehen ist es auch etwas simpler, da es keine Sonderfähigkeiten gibt O.o
Von „Lords of War“ gibt es derzeit drei verschiedene Packs: Elfen gegen Echsenmenschen (welches ich habe), Orks gegen Zwerge und Templer gegen Untote. Was mich gereizt hat, ist die Tatsache, dass die verschiedenen Packs untereinander kombiniert werden können und so dann auch mehr als 2 Spieler miteinander spielen können.

Neben Strategie ist auch Glück natürlich nicht ganz unrelevant bei diesem Spiel. Es kommt eben immer darauf an, welche Karten man zieht und welche der Gegner zieht. So bin ich beim ersten Spiel am Anfang ziemlich enttäuscht gewesen, da mein Freund einen meiner Elfen nach dem anderen eliminiert hat. Aber ich habe doch noch gut aufgeholt und hätte auch fast noch gewonnen.

lords of war 2
Mir gefällt die detaillverliebte Gestaltung des Spiels. Die Karten sind toll illustriert und mir gefällt das Fantasy-Setting. Es ist eben – wie gesagt – ähnlich wie bei Magic, was ich auch echt genial finde, aber es ist eben viel einfacher und schneller zu lernen, finde ich. Vermutlich überrascht es niemanden von euch, dass ich natürlich die Elfen haben wollte. Die anderen beiden klingen aber auch sehr gut.

Gut, was ich eigentlich nur noch mal sagen will: Mir gefällt das Spiel sehr gut. Freunden von Duellkartenspielen kann ich es wirklich nur empfehlen. Wer mit solchen Spielen nichts anfangen kann, ist vermutlich auch mit „Lord of War“ nicht gut beraten. Wer aber noch nie ein solches Spiel ausprobiert hat, es aber gerne würde, sollte es zum Einstieg mal mit diesem Spiel versuchen.

Ich wünsche euch viel Spaß ;)

Eure
DarkFairy

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Die Cookies sind für eine Dauer von einer Woche gültig. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klicken, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen