Tag Archive


#LoveWritingChallenge Autor Autorenleben Blog Buch Bücher Challenge Cover DarkFairy E-Book Fantasy Film Fotos Gedanken Geschichten Harry Potter Hobby Japan Koblenz Kurzgeschichten lesen lustig Manga Metal Mittelalter Montag Montags... ding Montagsfrage music Musik Paperthin Powerwolf Rezension rock Roman schreiben Sommer song sound Soundtrack SundaySound Sunday Sound Urlaub Video Weihnachten

#279 SundaySound – Toss A Coin To Your Witcher (Cover)

Immer wieder sonntags *sing*SundaySound

Die Serie „The Witcher“ ist wirklich eingeschlagen wie eine Bombe. Lang erwartet, wurde sie in Deutschland sogar zur meist gesehenen Serie auf Netflix in 2019 (und sie kam ja erst im Dezember raus).

Im Januar war Instagram voll von Witcher-Memes.
Besonders ein Meme, dass man förmlich hören konnte machte die Runde. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Mein Senf zu: Der Hof der Wunder

Sei gegrüßt.

Ich möchte heute gerne über ein Buch sprechen da ich vor kurzem gelesen habe. Es ließ mich mit einem seltsamen, neuen Gefühl zurück. Allerdings wird es einen kleinen Spoiler geben – winzig klein – aber wen das stört, der sollte den Beitrag heute vielleicht nicht lesen. Ich muss aber einfach meine Gedanken los werden.

Aber jetzt verrate ich dir erstmal, um welches Buches überhaupt geht.

Allgemeine Infos

KlappentextEckdaten
In einem alternativen Paris des Jahres 1823 ist die Französische Revolution fehlgeschlagen. Skrupellose Aristokraten teilen sich die Stadt mit neun kriminellen Gilden, die die Unterwelt regieren. Zwischen den Gilden herrscht ein brüchiger Frieden. Nina, Angehörige der Diebesgilde, will ihre Schwester Azelma retten. Kaplan, der Oberste der „Gilde des Fleisches“, spezialisiert auf Menschenhandel und Prostitution, hat sie an sich gerissen. Aber die Diebe wollen sich nicht mit Kaplan anlegen. Die junge Waise Ettie soll Nina bei einem verzweifelten Befreiungsplan helfen. Doch unvorhersehbare Ereignisse wie eine Hungersnot und neue Revolutionäre zwingen die ungleichen Verbündeten dazu, sich den verfeindeten Gilden anzudienen und bis zur großen Zusammenkunft der Gilden, dem legendären Hof der Wunder, zu überleben. Aber als Kaplan auf die Spur der beiden kommt, droht in ganz Paris ein Krieg auszubrechen…
 Titel  Der Hof der Wunder
 AutorIn  Kester Grant
 Verlag  Piper
 ISBN  978-3-492-70501-1
 Seiten  416
 Erscheinungsdatum  02.12.2019
 Preis (Print)  17,- €

Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Mein Senf zu: Der Aufstieg von Kyoshi

Sei gegrüßt.

Mitte Dezember wurde ich durch den CrossCult-Instagram-Feed auf eine Weltneuheit aufmerksam, auf den ersten Roman aus dem „Avatar“-Universum. Ich liebe „Avatar – Der Herr der Elemente“, eine großartige Serie, wirklich. Den Roman wollte ich daher unbedingt lesen.

Ich habe ihn dann zufällig über meinen Buchhändler-Account bei NetGalley gefunden. Es handelt sich also zwar um ein elektronisches Leseexemplar, dass ich allerdings nicht zum Zwecke einer Rezension erhalten habe. Trotzdem möchte ich eine Rezension schreiben, um dich auf das Buch aufmerksam zu machen.
Da nun alle Verwicklungen hinreichend geklärt sind, will ich dich gar nicht länger auf die Folter spannen.

Allgemeine Infos

KlappentextEckdaten
Nach neun lange Jahren verzweifelten Suchens ist der junge charmante Avatar Yun gefunden worden, und die Vier Nationen haben Stabilität gewonnen. Doch dann demonstriert Yuns Freundin und Dienerin Kyoshi, geboren im Erdkönigreich, auf einer Mission zum Südpol bemerkenswerte Bändiger-fähigkeiten. Die Frage nach dem wahren Avatar ist plötzlich wieder offen, die Unruhe unter den Verbündeten mündet in Gewalt, und Kyoshi ist gezwungen, mit ihrer feurigen Freundin Rangi vom Avatar-Anwesen zu fliehen. Sie hat nicht viel mehr dabei als zwei metallene Kriegsfächer und den Kopfschmuck, Erbstücke von ihren Eltern.

Auf der Flucht Trainer für den Avatar zu finden ist nicht einfach, doch Kyoshi und Rangi bekommen überraschend Unterstützung: Eine bunte Truppe von Daofei – Kriminellen und Gesetzlosen, die im Untergrund des Erdkönigreichs leben – schließt sich ihnen an. Kyoshi trainiert im Geheimen und ringt mit sich, ob sie dem traditionellen Pfad des Avatars folgen soll, oder ob sie stattdessen Rache üben soll für die, die sie verloren hat. Doch während Kyoshi, Rangi und ihre Daofei-Freunde sich brutalen Gegnern aus der Unterwelt stellen müssen, kommen diejenigen, die den Avatar unter ihre Kontrolle bringen wollen, immer näher und gehen dabei über Leichen.

 Titel  Avatar – Der Herr der Element: Der Aufstieg von Kyoshi
 AutorIn  F.C. Yee
 Verlag  Cross Cult
 ISBN  9783864258619
 Seiten  450
 Erscheinungsdatum  02.12.2019
 Preis (Print)  14,- €

Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Mein Leben als Autorin bisher

Sei gegrüßt.

Ich hoffe sehr, dass du es schon mitbekommen hast: Ich bin mittlerweile ja offiziell Autorin – sprich, ich habe ein Buch veröffentlicht.
Am 24.08.19 – also vor schon fast vier Monaten – erschien mein Roman „Frei und nicht allein“ . Ich bin immer noch mächtig stolz darauf und freue mich wahnsinnig über jedes verkaufte Exemplar. Heute möchte ich ein bisschen darüber erzählen, was bisher alles in Bezug auf das Buch passiert ist.
Außerdem habe ich am Ende eine kleine Überraschung für dich… Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Cover-Monday: Im Schatten des Fuchses

Sei gegrüßt.

Diese und nächste Woche setzt die Montagsfrage leider aus, da Antonia viel zu tun hat.
Auch gut. Zeige ich dir eben mehr tolle Cover, denn der Cover Monday von Moyas Buchgewimmel findet in einem deutlich lockereren Rahmen statt ;)

Das heutige Cover entdeckte ich letzten Donnerstag. Donnerstags erscheint immer das aktuelle Börsenblatt – also das Branchenmagazin – und flattert somit auch in unsere Buchhandlung. Wenn ich Zeit habe, dauert es auch nicht lange, bis ich das Börsenblatt zumindest durchblättere. Zum Lesen fehlt mir während der Arbeit die Zeit, aber ich kann mir das Heft ja ausleihen und im Zug lesen. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Cover-Monday: Der letzte Magier von Manhattan

Sei gegrüßt.

Da es heute in der Montagsfrage darum geht, welche Fragen wir gerne stellen würden, habe ich mich noch mal für einen Cover-Monday entschieden. Ich weiß nicht, welche Frage ich gerne stellen würde, die nicht irgendwann in den letzten 6 Jahren seit ich bei der Aktion dabei bin schon mal kam. Davon abgesehen mag ich die Montagsfrage doch so gerne, weil ich mir eben kein Thema überlegen muss.

Daher also heute Cover-Monday.

Die Entscheidung, welches Cover ich die präsentiere fiel schnell. Denn dieses Cover war es, das gestern für einen Neuzugang auf meiner Wunschliste sorgte.

Ich war gestern im Rahmen meines Daseins als interessierte und motivierte Nachwuchskraft der Buchbranche in Frankfurt auf einem Treffen. Auf dem Rückweg hatten wir – ich bin mit zwei Freundinnen zurückgefahren, die auch dort waren – eine Stunde Aufenthalt am Frankfurter Hauptbahnhof.
Na ja, und was machen BuchhändlerInnen so wenn sie Zeit totschlagen müssen? Richtig, sie gehen in die nächstbeste Buchhandlung. Lesen Sie den gesamten Eintrag »