Montagsfrage: Beeinflussung durch Bücher

Seid gegrüßt.

Wieder ist Montag. Ich war wieder fleißig in Schule und Seminar unterwegs und heute Abend habe ich wieder Japanisch. Letzte Woche hatte ich leider keine Zeit, um am Kurs teilzunehmen, aber heute startet dann für mich Japanisch Stufe 7.
Jetzt aber erstmal – wie immer am Montag – die Montagsfrage.

Heute möchte das Buchfresserchen wissen:

Glaubst du, dass Bücher dein Denken/Handeln schonmal beeinflusst haben?

montagsfrage_bannerWas für eine Frage! Aber natürlich!

Ich liebe das Lesen, seit ich es beherrsche. Und besonders jetzt im Ref stelle ich fest, was für einen tollen Ausgleich mit das Lesen bieten kann. Ohne Bücher wäre die Welt ein dunkler kalter Ort für mich. Wie könnte also etwas, dass ich so liebe und dass ich nie missen möchte mich nicht beeinflussen?

Wobei, glaube ich, eher mein Denken als mein Handeln beeinflusst wird. Zumindest würde mir jetzt spontan nur ein Beispiel für das Denken einfallen.
Um ein Beispiel aus jüngster Vergangenheit zu nennen: „Das Lied des Glaubens“ hat mich sehr beschäftigt. Ich habe viel über das Buch nachgedacht, auch wenn ich gerade nicht gelesen habe. Ich habe mir sehr viele Gedanken zu Religion und religiösem Fanatismus gemacht.

Aber ich möchte nicht kategorisch ausschließen, dass Bücher auch mein Handeln beeinflussen. Hier ist es aber sicherlich ein unbewusster Prozess. Ich käme nicht auf die Idee zu sagen „Ich mache das genau so, weil das auch der Charakter XY aus dem und dem Buch so gemacht hat.“ Mal abgesehen davon, dass mir weder Magie noch ein Schwert zur Verfügung stehen, erscheint es mir in meinem Alltag meist nicht passend, da ich ja überwiegend Fantasy und Mittelalterromane lese. Aber bestimmt gab es Situationen in Büchern, die mich so sehr beeindruckt haben, dass ich unbewusst bestimmte Verhaltensmuster schon mal angewendet habe.

Und zu guter Letzt noch ein Wort zu einer Art von Büchern, die Das Denken und auch das Handel bewusst beeinflussen, die sogar diesen Sinn haben: Sachbücher.
Ich lese zugegebenermaßen nicht sehr viele Sachbücher, aber wenn doch, so beeinflussen sie mein Denken und auch mein Handeln, da ich etwas neues Lerne und meine Kompetenz erweitere. Und da Kompetenz ja „handelner Umgang mit Wissen“ ist – ja hier muss ich jetzt kurz die Referendarin raushängen lassen – sind natürlich Denken und Handeln angesprochen.

Eure
DarkFairy

 

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

5 Comments

  1. Kommentare von fissel:

    Jaja Frau Referendain, ich will ja wirklich nicht nörgeln, aber zugegeben in diesem Satz fand ich den Rechtschreibfehler doch sehr amüsant 😀

  2. Ping von Montagsfrage: Glaubst du, dass Bücher dein Denken/Handeln schon einmal beeinflusst haben? | Fissels bunte Welt:

    […] Sachbücher, nur das Sachbücher ja nochmal minimal anders sind als Schullektüren, aber wie die Fairy ja schon erklärt hat erweitern sie dein Wissen und dadurch ändert sich dein Denken und […]

  3. Kommentare von Manfred Goergens:

    Ja MarIna,
    du lernst japanisch und ich muss ab heute wieder die Sprache aus Kastillien sprechen eben castellano in Peru, wo auch sehr viele Japaner leben, die etwa vor 80 Jahren ueber den Pazifik nach Peru gekommen sind, aber heute doe peruanische Staatsangehoerigkeit haben und hier geschaeftlich sehr erfolgreich sind.

    Liebe Gruesse aus Peru

    dein hehemaliger Vecino (Nachbar aus Uedelhoven

    Manfredito

  4. Ping von Montagsfrage: Figuren = Vorbilder? » Mein Senf für die Welt:

    […] ich erst mal überlegen. Ausschließen möchte ich das nicht. Habe ich bestimmt. Ich hab ja bereits hier gesagt, dass Bücher sicher mein Denken und Handeln […]

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen