Harry Potter und der Stein der Weisen [Reread-Aktion]

Seid gegrüßt.

Gemeinsam mit Elli habe ich eine Harry-Potter-Reread-Aktion gestartet – bei uns beiden stand der Reread schon lange an.

Heute möchte ich mit euch meine Gedanke und Eindrücke während des Rereads des ersten Bandes (13.05. – 16.05.16) teilen. Also auf nach Hogwarts, meine Freunde!
.oO(Achso, falls es tatsächlich noch jemanden da draußen geben sollte, der HP noch nicht gelesen hat, es aber noch vorhat, der sollte lieber nicht weiter lesen. Ich werde bestimmt eine Menge spoilern 😉 )

HP re-read_hell

Bevor es los geht

Bevor ich mit dem Reread von „Harry Potter und der Stein der Weisen“ beginne, möchte ich versuchen meine derzeitige Sichtweise auf Harry Potter – und die damit verbundenen Gefühle – festzuhalten.

„Harry Potter“ war eine der wenigen Reihen, wo ich den neuen Band immer schon vorbestellt habe, damit ich ihn auch ja am Erscheinungstermin bekomme.
Wenn er dann da war, verschwand ich für überraschend wenige Tage – gemessen an der Dicke der Bücher – in dieser zauberhaften Welt. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, weil es so toll war und andererseits wollte ich nicht, dass das Buch zu Ende geht.

Oh ja, ich habe Harry Potter geliebt. Ich habe Rotz und Wasser geheult als Dumbledore starb. Ich habe Lupin geliebt und Snape gehasst, nur um später Tränen über seinen Tod zu vergießen, weil er doch ganz anders war. Und ich habe gottverdammt so sehr gehofft, dass endlich eine Eule für mich eintrifft.

Aber die Eule kam nie. Was kam war nur ein Abenteuer an Harrys Seite nach dem anderen. Wenn ich jetzt daran zurück denke, wie es war, diese Reihe zum ersten Mal zu lesen, kommen mir fast die Tränen, so tief verwurzelt sind meine Gefühle für diese Bücher. Und genau das ist es, was mich so lange von einem Reread abgehalten hat: Ich habe Angst. Angst, dass es nicht mehr so ist wie früher. Aber ich habe beschlossen, mich dieser Bedrohung gemeinsam mit Elli zu stellen.

Harry Potter, Band 1_ Harry Potter und der Stein der WeisenEin Junge überlebt – und darf zur tollsten Schule der Welt gehen

Ich habe jetzt die ersten 125 Seiten gelesen. Gerade hat Hagrid ans Schlosstor geklopft, um die Erstklässler abzuliefern.
Ich bin so froh: Meine Angst war vollkommen unbegründet! Ich versinke in wieder in dieser magischen Welt und kann es kaum erwarten weiterzulesen. Und wieder frage ich mich, wo eigentlich meine Eule abgeblieben ist?! Der erste Bummel durch die Winkelgasse nach mehr als 10 Jahren, war genauso spannend und überwältigend wie damals.
Es ist unglaublich wie wenig bisher passiert ist und wie viel doch in 125 Seiten erzählt werden kann. Ich fühle mich weder überrumpelt noch gelangweilt. Gut, zugegeben, das erste Kapitel, also Onkel Vernons Arbeitstag war eher weniger spannend, aber ich wusste ja, was noch kommen würde 😉

Viele Möglichkeiten zu sterben – oder noch schlimmer, von der Schule verwiesen zu werden

Mittlerweile habe ich mich wieder richtig in Hogwarts eingelebt. Gemeinsam mit Harry habe ich mich der Hauszuteilung durch den Sprechenden Hut gestellt. Ich habe mit ihm schon Fluffy und dem Troll gegenübergestanden und sein erstes Quiddich-Spiel bestritten. Somit bin ich nun auf Seite 212 beim Kapitel „Der Spiegel Nerhegeb“. Ich freu mich schon, wenn Harry Dumbledore endlich persönlich kennenlernt. Und wenn er seine Eltern im Spiegel sieht. Und wenn er durch die Falltür tritt. Und…

Der verbotende Korridor und das Geheimnis unter Fluffys Pfoten

Gemeinsam mit Harry habe ich nun den Stein der Weisen gefunden. Voldemort ist für’s erste aufgehalten, aber vernichtet ist er noch lange nicht.
Der Reread hat mir viel Spaß gemcht. Alle Sorgen im Vorfeld waren völlig umsonst, denn Harry Potter ist immer noch so toll wie beim ersten Mal. Besonders gefiel mir natürlich auch der regelmäßige Austausch mit Elli.

Jetzt werde ich, glaube ich, erst Mal 1 – 2 Bücher einschieben, bevor ich mich in die Kammer des Schreckens wage. Aber mal abwarten, was Elli meint.

Eure
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

5 Comments

  1. Kommentare von Kunterbuntes Tagebuch:

    Ein schöner Beitrag ☺️ ich sollte auch mal wieder einen Reread starten. Liebe Grüße Steffi K.

  2. Kommentare von dragondaniela:

    Jetzt überlege ich hast, das mag auch an meinem Slytherin Con letztes Wochenende liegen, pb ich einsteige und auch noch mitlese. Ich mag die Englische Version lieber. Einige Wortspiele funktionieren da einfach besser.
    Ich bin immer noch davon überzeugt, dass du mal mit zum Harry Potter LARP musst xD

Eigenen Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das:

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Keksen... ähm Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klickten, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen