Tag Archive


#LoveWritingChallenge Autor Autorenleben Blog Buch Bücher Challenge Cover DarkFairy E-Book Fantasy Film Fotos Gedanken Geschichten Harry Potter Hobby Japan Koblenz Kurzgeschichten lesen lustig Manga Metal Mittelalter Montag Montags... ding Montagsfrage music Musik Paperthin Powerwolf Rezension rock Roman schreiben Sommer song sound Soundtrack SundaySound Sunday Sound Urlaub Video Weihnachten

Montagsfrage: Kochbücher?

Sei gegrüßt.

Zurück aus der Hauptstadt, habe ich heute und morgen noch frei, dass heißt ich kann mich jetzt in aller Ruhe der Montagsfrage widmen und mich dann aufs Sofa legen. Ich merke aber auch, wie sehr ich es gebraucht habe, ein paar Tage am Stück frei zu haben. Ich denke Mittwoch wird arbeiten schon wieder viel mehr Spaß machen.

Aber jetzt wie gesagt zur Montagsfrage. Antonia von Lauter & Leise fragt heute:

Braucht man eigentlich Kochbücher?

Antonia beginnt ihre Antwort mit dem folgenden Absatz:

In Anbetracht der Tatsache, wie viele Kochbücher es in den meisten Buchläden gibt, ja, dass es sogar eine ganze Abteilung allein mit Koch- und Bachbüchern gibt, wir allerdings gleichzeitig in Zeiten von Seiten wie Chefkoch leben, stellt sich doch die Frage, ob wir wirklich noch Kochbücher brauchen.

Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Mein Senf zu: Der Aufstieg von Kyoshi

Sei gegrüßt.

Mitte Dezember wurde ich durch den CrossCult-Instagram-Feed auf eine Weltneuheit aufmerksam, auf den ersten Roman aus dem „Avatar“-Universum. Ich liebe „Avatar – Der Herr der Elemente“, eine großartige Serie, wirklich. Den Roman wollte ich daher unbedingt lesen.

Ich habe ihn dann zufällig über meinen Buchhändler-Account bei NetGalley gefunden. Es handelt sich also zwar um ein elektronisches Leseexemplar, dass ich allerdings nicht zum Zwecke einer Rezension erhalten habe. Trotzdem möchte ich eine Rezension schreiben, um dich auf das Buch aufmerksam zu machen.
Da nun alle Verwicklungen hinreichend geklärt sind, will ich dich gar nicht länger auf die Folter spannen.

Allgemeine Infos

KlappentextEckdaten
Nach neun lange Jahren verzweifelten Suchens ist der junge charmante Avatar Yun gefunden worden, und die Vier Nationen haben Stabilität gewonnen. Doch dann demonstriert Yuns Freundin und Dienerin Kyoshi, geboren im Erdkönigreich, auf einer Mission zum Südpol bemerkenswerte Bändiger-fähigkeiten. Die Frage nach dem wahren Avatar ist plötzlich wieder offen, die Unruhe unter den Verbündeten mündet in Gewalt, und Kyoshi ist gezwungen, mit ihrer feurigen Freundin Rangi vom Avatar-Anwesen zu fliehen. Sie hat nicht viel mehr dabei als zwei metallene Kriegsfächer und den Kopfschmuck, Erbstücke von ihren Eltern.

Auf der Flucht Trainer für den Avatar zu finden ist nicht einfach, doch Kyoshi und Rangi bekommen überraschend Unterstützung: Eine bunte Truppe von Daofei – Kriminellen und Gesetzlosen, die im Untergrund des Erdkönigreichs leben – schließt sich ihnen an. Kyoshi trainiert im Geheimen und ringt mit sich, ob sie dem traditionellen Pfad des Avatars folgen soll, oder ob sie stattdessen Rache üben soll für die, die sie verloren hat. Doch während Kyoshi, Rangi und ihre Daofei-Freunde sich brutalen Gegnern aus der Unterwelt stellen müssen, kommen diejenigen, die den Avatar unter ihre Kontrolle bringen wollen, immer näher und gehen dabei über Leichen.

 Titel  Avatar – Der Herr der Element: Der Aufstieg von Kyoshi
 AutorIn  F.C. Yee
 Verlag  Cross Cult
 ISBN  9783864258619
 Seiten  450
 Erscheinungsdatum  02.12.2019
 Preis (Print)  14,- €

Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Lesehighlight 2019?

Sei gegrüßt.

Da die letzte Montagsfrage im Jahr immer die gleiche sein soll, konnte ich für heute ein bisschen was vorbereiten. Ich musste eigentlich nur noch Links einfügen und ein kleines bisschen anpassen.
So habe ich etwas Zeit gewonnen um Essen für Silvester vorzubereiten.

Wie kann das Jahr eigentlich schon wieder um sein? Krass, wie die Zeit rennt.
Na ja, wie dem auch sei: Auf geht’s mit der heutigen Montagsfrage von Antonia von Lauter&Leise:

Was war dein Lesehighlight 2019?

Wie auch letztes Jahr bin ich noch einmal meine Liste mit den gelesenen Büchern für dieses Jahr durch gegangen – und ich muss feststellen, dass viele Bücher kaum einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben. Von überraschend vielen wusste ich tatsächlich nicht mal mehr, dass ich sie diese Jahr gelesen habe. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Literarische Neuentdeckung?

Sei gegrüßt.

Mein Montag. Über neun Stunden arbeiten. Rund 14 Stunden unterwegs.
In knapp einer Woche ist Weihnachten, Buchhandels-Hochzeit also. Ich glaube, diese Woche wird anstrengend.

Trotzdem fix die Antwort auf die heutige Montagsfrage von Antonia von Lauter&Leise:

Welcher Autor war deine literarische Neuentdeckung des Jahres?

Ich interpretiere „Neuentdeckung des Jahres“ mal so, dass ich bisher noch nie etwas von diesem Autor gelesen habe und ich jetzt gerne mehr lesen möchte.
Dann sind hier zwei Namen zu nennen: Andreas Kollender und Natsume Sōseki. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Mein Senf zu: A Manga Lover’s Tokyo Travel Guide

Sei gegrüßt.

Ich brauche nicht mehr viele Worte darüber zu verlieren, dass ich Japan liebe und unbedingt mal hin möchte. Und dass ich immer mal wieder Accounts, Videos oder sonstwas im Netz entdecke ist auch bekannt.
Vor einer ganzen Weile stieß ich auf den Instagram-Account von Evangeline Neo, verliebte mich in ihre Comics und fand heraus, dass sie ein Buch veröffentlicht hat. Ich musste es haben!
Heute möchte ich dir diese Buch vorstellen.

Allgemeine Infos

KlappentextEckdaten
In this captivating Tokyo travel guide, manga artist and author Evangeline Neo travels to the Japanese capital with her mascots Kopi the dog and Matcha the cat in tow, bringing you to all the otaku sights this city has to offer. She shows you where to shop for manga memorabilia in Akihabara and Nakano, takes you on a tour of famous anime and manga museums like Studio Ghibli and Sanrio Puroland, and shares her experiences at a cosplay studio, a maid and butler cafe, and a manga drawing class.

In addition to manga and anime-related adventures, Eva brings readers to all the must-see Tokyo sites as well—from Asakusa’s Sensoji Temple to Tokyo Tower and the Meiji Shrine. She also introduces travelers to sushi train restaurants, hot spring baths and a kimono makeover session—even a day trip to Mt. Fuji! Along the way, she shows you all her favorite places to shop and eat, and gives advice on what to pack, what to buy, how to get around, and even how to speak a few words of survival Japanese.

 Titel  A Manga Lover’s Tokyo Travel Guide: My Favorite Things to See and Do In Japan
 AutorIn  Evangeline Neo
 Verlag  Tuttle Publishing
 ISBN  9784805315477
 Seiten  128
 Erscheinungsjahr  2019
 Sprache Englisch
 Preis  variabel; nicht preisgebunden

Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Mein Leben als Autorin bisher

Sei gegrüßt.

Ich hoffe sehr, dass du es schon mitbekommen hast: Ich bin mittlerweile ja offiziell Autorin – sprich, ich habe ein Buch veröffentlicht.
Am 24.08.19 – also vor schon fast vier Monaten – erschien mein Roman „Frei und nicht allein“ . Ich bin immer noch mächtig stolz darauf und freue mich wahnsinnig über jedes verkaufte Exemplar. Heute möchte ich ein bisschen darüber erzählen, was bisher alles in Bezug auf das Buch passiert ist.
Außerdem habe ich am Ende eine kleine Überraschung für dich… Lesen Sie den gesamten Eintrag »