Naa? Schon alle Geschenke beisammen?

Seid gegrüßt.

Ich dachte mir, in rund einem Monat ist ja Weihnachten. Und ich habe im Moment nicht viel Zeit. Wenn das mal nicht die perfekte Gelegenheit ist, einfach ein paar ältere Beiträge nochmal auszugraben und euch so vielleicht ein paar Ideen für Geschenke oder euren eigenen Wunschzettel zu liefern. Vorausgesetzt ihr/eure beschenkte Person mögt/mag Fantasy – denn das ist nunmal mein liebstes Genre, in allen Bereichen ;)

Vom gedruckten Wort

bücher geschenkeIhr wisst, ich liebe Bücher – und lesen. Und ich weiß, viele von euch lieben Bücher – und lesen. Daher möchte ich als erstes ein paar meiner Buchrezensionen entstauben. Ich habe mich für vier entschieden, in dem Versuch, nicht nur Fantasybücher zu präsentieren.

Noch gar nicht so eingestaubt ist die erste Rezension: „Nicodemus – Der ZauberVERschreiber„. Trotzdem wollte ich diese nochmal in Erinnerung rufen, da mir das Buch wirklich gut gefallen hat und ich bis heute von dem Magiesystem fasziniert bin.
Ein Zauberlehrling, der unter Legasthenie leidet, hat es nicht leicht, dass weiß Nicodemus nur zu gut. Wenn man dann noch plötzlich in einen Kampf um eine alte Prophezeiung hineingezogen wird, macht es das nicht wirklich besser…

Wer allerdings mehr an einem Buch mit eher wenigen Fantasy-Elementen, dafür aber mit einer mehr oder weniger aktuellen Thematik interessiert ist, dem könnte „Das Lied des Glaubens“ von Roger Taylor gefallen.
Der bisher harmlose Bruder Cassraw beginnt plötzlich eine blutrünstige Religion zu predigen und immer mehr Anhänger zu finden. Einzig sein alter Freund Vredech ahnt, welche Mächte dort am Werk sind.

Vielleicht beschenkt ihr aber ja auch jemanden, der gerne hisorische Romane liest!?
Da empfehle ich euch doch einfach mal „Im Schatten des Klosters“ von Richard Dübell. Der Roman ist lustig und spanned zu lesen.
Bruder Ulrich soll eine gestohlene Reliquie zurückholen. Hätte er doch bloß eine bessere Orientierung. Oder wenigstens mehr Ahnung von der Welt. Zum Glück hilft ihm Rinaldo weiter, seines Zeichens italienischer Sänger… und ein Schlitzohr obendrein.

Als letztes Buch hab ich wieder eine noch nicht ganz so alte Rezension ausgesucht. Das Buch aber, war lustig und regte zum Nachdenken an. Außerdem ist es kein Fantasy-Buch. Die Rede ist von „Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens„. Wie Tod selber in dem Buch feststellt: „Die Menschheit ist besessen vom Wechselspiel zwischen Leben und Tod. Und sie verarbeitet dies in Geschichten.“ (Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens, S.104) Ich kann nur hoffen, dass der Tod tatsächlich ein so angenehmer Zeitgenosse ist, wie in diesem Buch, wenn er mich irgendwann mal holen kommt.

Zockeeeen ロ。ロ

spiele geschenkeVielleicht spielt ihr oder eure beschenkte Person aber ja auch gerne mal ein Spiel. Vielleicht macht ihr das sogar lieber als zu lesen, wer weiß. Aber auch da habe ich ein paar Vorschläge!

Erst letzte Woche hier auf dem Blog vorgestellt, aber dennoch unbedingt erwähnenswert: Das Brettspiel „Die Legenden von Andor„. Für jeden Fanatsy-Fan ein Highlight. Man übernimmt die Rolle eines Helden und rettet das Land Andor vor allerlei Gefahren. Und das Ganze funktioniert ohne einen Spielleiter – alle Spieler dürfen ein Held sein!

Für Kartenspiel-Fans habe ich gleich zwei Empfehlungen, je nachdem, wie man sich gerne mit seinem Gegner duellieren möchte: „Lords of War“ oder „Der Herr der Ringe (Kartenspiel)„.
Bei „Lords of War“ handelt es sich um ein klassisches Duellkartenspiel, aber wesentlich Portemonnaie-schonender und auch simpler zu verstehen als manch andere Vertreter dieser Kategorie. Es ist sehr detalliert und wunderschön illustriert.
„Der Herr der Ringe“ dagegen hat zum Ziel, im Kampf gegen die finsteren Mächte einen Spieler zum ruhmreichsten Krieger werden zu lassen. Dabei basiert es mehr auf dem Buch, als auf den Filmen. Es müssen Farben kombiniert und die Karten des Gegners im Auge behalten werden.

Auf die Augen

serien geschenkeWenn ihr euch jetzt müde gespielt und gelesen habt, aber noch nicht ins Bett wollt, schaut ihr euch ja vielleicht noch eine Serie oder einen Film an.

Für Serien-Fans habe ich zwei Vorschläge:
Die jenigen, die Krimiserien mögen, sollten unbedingt mal bei „The Mentalist“ reinschauen. Patrick Jane ist in der Art und Weise wie er ermittelt, so eine Art moderner Sherlock Holmes – aber trotzdem anders. Ich bin en riesiger Fan von Jane und er ist eine Figur ganz nach meinem Geschmack – und hübsch ist er auch noch ;)

Wer auch bei Serien lieber zum Genre Fantasy greift, sollte unbedingt „Merlin – Die neuen Abenteuer“ gesehen haben. Die Rezension dazu ist der älteste Beitrag, den ich hier mit aufführe, aber es hat sich seitdem nichts an meiner Meinung geändert: „Merlin“ ist eine geniale Serie, witzig, spannend, magisch.

Damit auch die Familienmenschen hier nicht zu kurz kommen, noch mal die Erinnerung an zwei Kino-Reviews von mir. Die Filme sind mittlerweile beide auf DVD erschienen, eigenen sich also auch super als Geschenk.

Zum Einen hätten wir da „Drachenzähmen leicht gemacht (2)“ – wer den ersten Teil noch nicht kennt, sollte natürlich damit beginnen. Aber beide Filme haben etwas gemeinsam: eine tolle Story, tolle Charaktere und einen zuckersüßen Ohnezahn.

Zum Schluss möchte ich hier noch auf einen durchgeknallten, aber dermaßen genialen Film verweisen: „The LEGO Movie„. Eine Hommage an die guten alten Brickfilme, die jeder Hobbybauer und -filmer zuhause erstellen kann. Dazu ein Soundtrack, der gute Laune macht und einfach jede Menge Nerdkram. Absolut sehenswert!

_____________
Okidoki, das ist jetzt nochmal ein Recht langer Beitrag geworden, aber er war tatsächlich nicht so sehr arbeitsintensiv, wie er aussehen mag. Letztlich war das Meiste ja schon vorhanden. Nur die Bilder musste ich wirklich komplett neu erfinden ;)

Dann wünsche ich euch jetzt viel Spaß bei Weihnachtsshopping!

Eure
Marina
aka DarkFairy

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das weitere Nutzen meiner Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Die Cookies sind für eine Dauer von einer Woche gültig. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder auf "Alles klar!" klicken, dann erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden.

Schließen