Tag Archive


#LoveWritingChallenge Autor Autorenleben Blog Buch Bücher Challenge Cover DarkFairy E-Book Fantasy Film Fotos Gedanken Geschichten Harry Potter Hobby Japan Koblenz Kurzgeschichten lesen lustig Manga Metal Mittelalter Montag Montags... ding Montagsfrage music Musik Paperthin Powerwolf Rezension rock Roman schreiben Sommer song sound Soundtrack SundaySound Sunday Sound Urlaub Video Weihnachten

Montagsfrage: Blut gefrieren lassen?

Sei gegrüßt.

Es ist schon wieder Montag. Die Zeit rennt im Moment nur so dahin. Ich meine Ende der Woche ist schon August. August! Das waren doch jetzt noch keine sieben Monate bisher, oder? Wo war ich denn bitte?

Seit Dienstag schreibe ich wieder Tagebuch. Ausgelöst wurde das durch ein Buch das ich da gerade beendet hatte und das mit zwei Tagebucheinträge abschloss. Da dachte ich: „Ja könnte ich auch nochmal machen.“ Gesagt getan. Und es macht echt Spaß :D

Jetzt aber zur Montagsfrage.
Antonia von Lauter&Leise ist mittlerweile aus dem Urlaub zurück und möchte heute folgendes wissen:

Können Bücher bei euch das Blut in den Adern gefrieren lassen?

Ja aber definitiv! Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Sommerurlaub im Buch?

Sei gegrüßt.

Ich habe heute schon gelesen und Sport gemacht. War Duschen, einkaufen und habe mir leckere Brötchen geschmiert. Jetzt fix die Montagsfrage, dann noch Wäsche aufhängen und dann kann ich auch schon fast los zur Arbeit.

Die heutige Montagsfrage dreht sich wieder um Urlaub, also so ziemlich genau um das Gegenteil meines heutigen Tages ^^‘
Heute möchte Antonia von Lauter&Leise folgendes wissen:

Gibt es ein Buch, in dem du gern einmal Sommerurlaub machen würdest?

Ich dachte erst, dass mir da sicher nichts einfällt. Zwar wäre Fuseta aus der „Lost in Fuseta„-Reihe genau das richtige Fleckchen für einen Sommerurlaub, aber es wäre ja in dem Buch und auf eine Mordermittlung in meinem Urlaub habe ich nun wirklich keine Lust.

Die meisten Buchschauplätze bzw. -handlungen wären mir glaube ich zu anstrengend für einen Sommerurlaub. Aber dann fiel mir ein Ort und damit ein Buch ein, was gehen würde: Buchhaim.

Kleine Warnung: Ich werde im folgenden Beitrag so über „Das Labyrinth der Träumenden Bücher“ von Walter Moers reden,
dass ich nicht garantieren kann, dass das nicht vielleicht für den ein oder anderen schon als Spoiler gilt. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Aussortieren oder behalten?

Sei gegrüßt.

Ich sitze gerade im ICE Richtung Berlin. Zum Glück hab ich das Netbook – aka Dupsi – meines Freundes, sodass ich auch unterwegs bloggen, schreiben oder irgendwas gucken kann.
Auf Berlin freu ich mich schon sehr, aber bevor ich da bin, gilt es die Montagsfrage von Antonia zu beantworten.

Heute möchte Antonia von Lauter&Leise folgendes wissen:

Behaltet ihr eigentlich eure ausgelesenen Bücher oder sortiert ihr regelmäßig aus? 

Als ich die Frage las, dachte ich als erstes: „Hatten wir die Frage vor noch gar nicht so langer Zeit nicht erst ?“ Dann habe ich schon im Hinterkopf darüber nachgedacht,ob ich dann statt der Montagsfrage vielleicht doch einen Cover Monday machen möchte.
Ich habe dann aber doch mal geschaut, ob mein Gedächtnis mich vielleicht täuscht. Na ja…
Schon richtig, die Frage gab es schon mal. Allerdings ist das über drei Jahre her. Ob ich das als kürzlich bezeichnen möchte, weiß ich noch nicht so recht. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: SuB-Leiche?

Sei gegrüßt.

Ich bin gerade erst vom Ring zurück. Ja, ich war bei Rock am Ring und fühle mich ein bisschen zerstört. Also mental bin ich mega erholt, aber körperlich dezent am Ende.
Fast bin ich geneigt zu sagen, ich bin zu alt für diesen Scheiß. Aber selbst wenn: Ich werde es wieder tun.

Bei der Montagsfrage geht es heute auch gewissermaßen ums Alter.
.oO(Man beachte diese grandiose Überleitung. Und das trotz Schlafmangel…)

Antonia möchte heute nämlich folgendes wissen:

Welches Buch liegt schon ewig auf dem SuB (= Stapel ungelesener Bücher) und wird einfach nicht gelesen?

Da gibt es mehrere, obwohl es schon weniger geworden sind.
Mittlerweile habe ich mein Reagl schon ein paar Mal ausgemistet und Bücher aussortiert, die mich gar nicht mehr interessieren und die ich daher vermutlich nie (wieder) lesen werde. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Buch mit Hase

Sei gegrüßt.

Ja es ist fantastisches Wetter, dass ist auch toll, aber trotzdem verlassen wir heute das Haus nicht. die letzten zwei Tage waren Familienbesuche angesagt und heute freuen wir uns daher einfach über einen Tag für uns – v.a. da ich ja morgen wieder arbeiten muss. Der Beste hat Urlaub.

An einem Tag für uns gehört es aber auch dazu, dass wir nicht die ganze Zeit aufeinander hocken, sondern uns auch jeweils Zeit für uns nehmen. Daher gehöre ich zu denen, die auf die Montagsfrage gewartet haben und diese auch heute gerne beantworten möchten. Danke, dass du sie nicht hast ausfallen lassen, liebe Antonia.

Heute ist es weniger eine Frage, als mehr eine Aufgabe, die uns Antonia von Lauter&Leise da stellt:

Ein Buch mit Hase

Tatsächlich fällt mir eine Antwort hier überhaupt nicht schwer. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Internationale(re) AutorInnen?

Sei gegrüßt.

Wieder mal war das Wochenende viel zu kurz, aber mein Sonntag war toll – Donnerstag mehr dazu – und auf Arbeit freue ich mich ja auch irgendwie. Also alles nur halb so schlimm.
Trotzdem bringt ein Montag immer wieder so einen gewissen… hmm… Unwillen mit sich. Montage sind einfach gut darin Motivation verpuffen zu lassen.

Aber um gut in die Woche zu starten habe ich ja ein kleines Ritual, dass ich mit vielen Bloggern und Bloggerinnen teile: Die Montagsfrage.
Daher widme ich mich jetzt auch gleich mal derselben.

Heute möchte Antonia von Lauter&Leise folgendes wissen:

Welcher Autor aus dem Nicht-Deutsch oder -Englisch-sprachigen Raum sollte mehr gelesen werden?

Das ist mal eine wirklich gute Frage. Tatsächlich habe auch ich, genau wie Antonia, überwiegend Deutsche, Amerikaner und Briten in meinem Regal stehen. Lesen Sie den gesamten Eintrag »