Tag Archive


#LoveWritingChallenge Autor Autorenleben Blog Buch Bücher Challenge Cover DarkFairy Fantasy Film Fotos Gedanken Geschichten Harry Potter Hobby Japan Koblenz Kurzgeschichten lesen lustig Manga Metal Mittelalter Montag Montags... ding Montagsfrage music Musik Musikvideo Paperthin Powerwolf Rezension rock Roman schreiben Sommer song sound Soundtrack Sunday Sound SundaySound Urlaub Video Weihnachten

DarkFairy’s Gedanken 39 – Motiviert ins Jahr 2020

Sei gegrüßt.

Der erste Monat des neuen Jahres ist jetzt auch schon wieder halb rum. Zeit dir ein bisschen darüber zu erzählen, was ich mir so vorgenommen habe.
Obwohl ich nämlich eigentlich ja gar nicht so viel Freizeit habe, habe ich mir vorgenommen, noch mehr für „Mein Senf für die Welt“ zu machen. Einfach weil ich motiviert bin und weil es mir sehr viel Spaß macht.

Genauer betrachtet bedeutet dies für die verschiedenen Kanäle folgendes: Lesen Sie den gesamten Eintrag »

DarkFairy’s Gedanken 38 – Ein sterbendes Jahr

Sei gegrüßt.

Dienstagmorgen, kurz nach halb 8. Ich sitze im Zug und bereite diesen Beitrag vor. Es wird ein „richtiger“ DarkFairy’s-Gedanken-Beitrag.
Am Wochenende fehlte mir noch eine Idee für meinen Beitrag – außerdem habe ich es einfach in vollen Zügen genossen nach sechs Wochen endlich mal wieder ein zweitägiges Wochenende zu haben.

Gestern war dann so ein Tag, der mich direkt das Dupsi, aka das Netbook, hat einpacken lassen.
Über neun Stunden arbeiten. Durch meine elendig langen Fahrten 14 Stunden unterwegs von „Ich fahr dann jetzt zur Arbeit“ bis „Feierabend!“.
Im Zug (nach der Arbeit) wollte ich dann lesen, aber mein E-Reader meinte einfach alles löschen zu müssen, als ich mein Buch antippte, um weiter zu lesen. Keine Ahnung was das war. Hab ihn auf jeden Fall gestern Abend nach der Montagsfrage noch wieder bestückt.
Das führte dazu, dass ich unterwegs dann nur Musik gehört habe. Rammstein. Laut. Das Verlangen zu schreiben – irgendwas, eine Geschichte, einen Blogbeitrag oder auch Tagebuch – war sehr groß, aber in mein kleines Notizbuch kritzeln war mir dann zu doof. Daher heute das Dupsi. Daher jetzt ein Blogbeitrag. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

DarkFairy’s Gedanken 37 – Im Herzen Japanerin

Sei gegrüßt.

Ich bin ehrlich: Wir haben Mittwochnachmittag (27.11.) und mir fiel siedend heiß ein, dass das ja bedeutet das morgen Donnerstag ist. Ich hab natürlich noch keinen Beitrag vorbereitet – oder auch nur eine Idee worüber ich schreiben könnte. Im Moment habe ich viel zu tun und bin nur noch zwei bis dreimal die Woche überhaupt am Rechner. Ich habe sogar mit dem Gedanken gespielt, den Beitrag ausfallen zu lassen. Da ich das aber nicht möchte gibt es einen Gedanken-Beitrag. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Bloggerin – wie kam’s?

Sei gegrüßt.

Während ich noch auf Wolke 7 schwebe und gar nicht mehr aufhören kann zu grinsen aufgrund der ersten Rezension zu meinem Buch, muss ich mich jetzt mal so langsam an die Montagsfrage setzen, sonst ist der Montag ja schon wieder rum.

Heute möchte Antonia (bzw. Tina von Buchpfote) folgendes wissen:

Was hat euch zum Bloggen verleitet?

Puuuh. Als ich mit meinem ersten Blog startete – auch schon „Mein Senf für die Welt“ aber noch unter der Domain darkfairyssenf.wordpress.com – war es einfach mein großes Mitteilungsbedürfnis und der Spaß am Schreiben. Die ersten Beiträge sind auch eher… kurz. Belanglos? Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Persönlicher Lieblings-Beitrags-Typ?

Sei gegrüßt.

Seit mindestens zwei Wochen habe ich kaum was gelesen. Ich habe zwei Bücher angefangen und wieder abgebrochen. Nichts konnte mich so richtig fesseln. Aber jetzt habe ich endlich mein eigenes Buch soweit aus dem Kopf raus, dass wieder Platz für neue Geschichten ist. Und als erstes gönne ich mir einen schönen Fantasy-Schmöker.
Meine Wahl fiel auf „Klingentänzer: Das zweite Buch des Ahnen“ von Mark Lawrence, einfach weil der erste Teil mir sehr gut gefallen hatte und ich noch grob wusste, was passiert war. Viel länger hätte ich also nicht mit Teil zwei warten sollen.

Jetzt aber zur Montagsfrage.
Heute fragte Antonia von Lauter&Leise:

Welche Beiträge verfasst ihr selbst am liebsten?

Alle freuen sich über die „einfache“ Frage und ich denke nur: „Äääääääähhhhmmm…..“
Es fällt mir wirklich nicht leicht zu sagen, welche Art von Beiträgen ich am Liebsten schreibe. Wenn ich einen Beitrag – oder eine bestimmte Art von Beiträgen – nicht mögen würde, würde ich mich gar nicht damit befassen. Irgendwie logisch, daher sicher auch keine befriedigende Antwort. Ich gehe also einmal in mich und überlege etwas genauer. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Objektive Rezensionen?

Sei gegrüßt.

Ich war schon fleißig arbeiten und gerade einkaufen. Die Montagsfrage habe ich schon früher gelesen, aber eben noch nicht beantwortet.
Antonia schreibt in ihrer Einleitung vom Sommerloch. Von diesem ominösen Loch im Raum-Zeit-Gefüge habe ich schon häufiger gehört, aber noch nie erlebt. Also, wenn dann nur passiv, weil Blogs die ich lese plötzlich wochenlang in der Versenkung verschwinden. Selber halte ich meinen Tonus von drei Beiträgen die Woche brav bei. Würde ich das nicht machen, sähe man mich vielleicht nie wieder…

Aber jetzt zur Frage. Heute fragte Antonia von Lauter&Leise etwas seltsames, wie ich finde:

Kann man Rezensionsexemplare objektiv beurteilen?

Ähm nein. Ich denke nicht. Lesen Sie den gesamten Eintrag »